Forum: Politik
Ukraine-Krise: CIA bestreitet Tötung von Agenten durch Separatisten
REUTERS

Die Aufständischen im Osten der Ukraine verkauften es als ihren Erfolg: Sie behaupteten, CIA-Mitarbeiter bei Gefechten getötet zu haben. Nun widerspricht der US-Geheimdienst.

Seite 1 von 13
aueronline.eu 17.05.2014, 23:20
1. Ist denn irgendjemand schon gehirngewaschen genug

Zu glauben, die CIA würden das eingestehen? Das Dementi ist zur erwarten gewesen. Blöd nur, dass die "Täter" nachliefern werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tumbajumba 17.05.2014, 23:25
2. Endlich

wird den Amis in den Arsch getreten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vitalik 17.05.2014, 23:30
3. Cia

Zitat von sysop
Die Aufständischen im Osten der Ukraine verkauften es als ihren Erfolg: Sie behaupteten, CIA-Mitarbeiter bei Gefechten getötet zu haben. Nun widerspricht der US-Geheimdienst.
1. Natürlich haben die USA ihre Geheimdienst und CIA Mitarbeiter in der Ukraine. Genauso, wie Russland und vermutlich auch Deutschland welche in der Ukraine hat. Es ist doch schließlich der Job solcher Behörden.

2. Hat die CIA jemals freiwillig zugegeben, dass die eigenen Mitarbeiter in irgendeiner Sache verwickelt sind bzw. irgendwo aufgedeckt oder getötet wurden?
Ich weiß nicht, wie es in der Pryxis abläuft, aber ich dachte man trägt nicht unbedingt einen CIA Ausweis mit sich und bei Gefahr gibt man sich als US Bürger aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DenkZweiMalNach 17.05.2014, 23:33
4. Dreckiger Krieg

So schlimm die Zustände in der Ukraine auch sein mögen, schlimmer noch ist, dass der Krieg wieder zum alltäglichen Handwerk der Politik geworden ist. Voran die USA und die EU kaum weit entfernt.
Je nach politischem Kalkül sind es gute Revolutionäre oder böse Separatisten: Afghanistan, Irak, Lybien, Syrien, Ukraine usw - es ist eine Handschrift.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lankoron 17.05.2014, 23:36
5. Die CIA

würde natürlich auch den Tod eines Agenten bestätigen. Und komisch...den Einsatz von Agenten hat die CIA nicht bestritten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KaroXXL 17.05.2014, 23:37
6. Aha

Zitat von sysop
Die Aufständischen im Osten der Ukraine verkauften es als ihren Erfolg: Sie behaupteten, CIA-Mitarbeiter bei Gefechten getötet zu haben. Nun widerspricht der US-Geheimdienst.
Ob nun bestreiten oder bestätigen. Seit wann sagen Geheimdienste die Wahrheit?
Sie sind eher bekannt für Desinformation und Verschleierung. Und natürlich für Lügen.
Also solche Nachrichten sind sehr skeptisch zu betrachten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Artgenosse 17.05.2014, 23:45
7.

Zitat von sysop
Die Aufständischen im Osten der Ukraine verkauften es als ihren Erfolg: Sie behaupteten, CIA-Mitarbeiter bei Gefechten getötet zu haben. Nun widerspricht der US-Geheimdienst.
Warum steht in diesem Artikel eigentlich kein "angeblich" in dem Satz "Im Osten der Ukraine wurden keine CIA-Mitarbeiter getötet" ??? Über die Feinheiten der und Manipulationsversuche durch Sprache in den Mainstream-Medien zum Ukraine-Konflikt ließe sich eine ganz Doktorarbeit schreiben...

Abgesehen davon hat die CIA schon so oft in internationalen Konflikten mitgemischt und gelogen, dass sich die Balken biegen, dass es selbst des Brennan-Besuchs in Kiew nicht bedurft hätte, um genau dasselbe wieder in der Ukraine zu wittern.

Trotzdem könnte die CIA in diesem Fall Recht haben. Vielleicht waren es keine CIA-Mitarbeiter, sondern eher "freie Mitarbeiter", sprich bezahlte Söldner oder Teile einer ukrainischen Gladio-Einheit...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carlvonclausewitz 17.05.2014, 23:57
8. Cia

Das CIA ist nicht viel glaubwürdiger als die Seperatisten. Ist es nicht die offizielle Aufgabe des CIA die Menschen zu belügen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
x33o 17.05.2014, 23:59
9. Kennen Sie Spionagefilme? - Wenn Sie erwischt werden, streiten wir jede Zusammenarbeit ab.

Zu beweisen gibt es da sicher nichts. Man kann glauben, muss es aber nicht.

Dank der Presse geht es einem in den letzten 7 Wochen bei der Ukraine laufend so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13