Forum: Politik
Ukraine-Krise: EU verschärft Sanktionen gegen Russland
AFP

Keine Kredite für Projekte, Sanktionen gegen Unternehmen: Die Europäische Union reagiert auf das Verhalten Russlands in der Ukraine-Krise - und will neue Sanktionen erlassen.

Seite 1 von 28
unixv 16.07.2014, 13:16
1. und Steinmeier?

der hat doch erst das Chaos angerichtet, bleibt der im Amt? Mit welchen Sanktionen darf denn dann die USA rechnen, für das ausspionieren und den Verrat an verbündete?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mka1983 16.07.2014, 13:21
2. Ist erbärmlich, wie

die EU wieder mal den Support für die USA spielen, um deren Interessen durchzusetzen. Die EU und davon insbesondere Dtl. + Mittel- und Nordeuropa sollten auf Russland zugehen und diesen Konflikt ohne Rücksicht auf irgendwelche Rechtsradikale beilegen. Die Ukraine ist in keiner Weise reif für eine Aufnahme in das vereinte Europa. Allein die Korruption zurück zu drängen, dürfte Jahrzehnte dauern. Dieses Problem stört jedoch die Regierungen nicht, wie am Beitritt der Balkanstaaten ersichtlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Europa! 16.07.2014, 13:22
3. Schluss mit diesem Sanktionsquatsch!

Zitat von sysop
Keine Kredite für Projekte, Sanktionen gegen Unternehmen: Die Europäische Union reagiert auf das Verhalten Russlands in der Ukraine-Krise - und will neue Sanktionen erlassen.
Das sinnlose Gefuchtel mit Sanktionen gegen Russland muss aufhören. Dass Herr Poroschenko unfähig ist, Frieden mit der eigenen Bevölkerung zu schließen, ist sein Problem, nicht unseres. Mit ihrer idiotischen Ukraine-Politik ist es den Amerikanern und Brüssel gelungen, innerhalb weniger Monate einen völlig überflüssigen neuen Ost-Westkonflikt zu schaffen und nicht nur Russland, sondern auch China, Indien, Brasilien und Südafrika gegen sich aufzubringen, die sich jetzt zu ihrem eigenen Schutz immer enger zusammenschließen. Wie blöd kann man sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
myevergreen 16.07.2014, 13:25
4. eine frage !

eine frage: WOFÜR?
Wenn es Sanktionen geben sollte, dann auf alle beteiligten Länder verteilt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bschlack 16.07.2014, 13:25
5.

Zitat von mka1983
die EU wieder mal den Support für die USA spielen, um deren Interessen durchzusetzen. Die EU und davon ......
Zudem würde die Erneuerung der veralteten Infrastruktur
Billionen Euro kosten. Völlig aussichtslos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juergw. 16.07.2014, 13:26
6. Merkwürdig...

Zitat von sysop
Keine Kredite für Projekte, Sanktionen gegen Unternehmen: Die Europäische Union reagiert auf das Verhalten Russlands in der Ukraine-Krise - und will neue Sanktionen erlassen.
die USA und die EU beschließen weitere Sanktionen gegen die
Russische Förderation,gleichzeitig wird Poroschenko darin unterstützt
auf seine Bürger in der Ostukraine zu schießen.Biden will dort ein zweites Syrien ?Verhalten Kiews richtig in der Ostukraine ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pegu 16.07.2014, 13:27
7. Sanktionen USA und Schokokönig

Wo bleiben die Sanktionen?

- USA eskaliert bewusst in der Ukraine mit Söldnern und Militärberatern in der West-Ukraine.
- Poroschenko log mit dem Waffenstillstand, setzte auch Flugzeuge ein und tötet auch Zivilisten.

Schon erstaunlich, mit welchen verschiedenen Ellen gemessen wird.
Die EU ist an Lächerlichkeit und Unglaubwürdigkeit kaum mehr zu überbieten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Harald G. 16.07.2014, 13:30
8. Gegenfrage

Was steuert die US Regierung und die EU zur Deeskalation bei? Nur Sanktionen gegenüber Russland? Das ist verdammt dürftig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mischamai 16.07.2014, 13:30
9. bals andersrum

Zitat von sysop
Keine Kredite für Projekte, Sanktionen gegen Unternehmen: Die Europäische Union reagiert auf das Verhalten Russlands in der Ukraine-Krise - und will neue Sanktionen erlassen.
All diese Versager sollten sich nicht wundern wenn Russland irgendwann den Spieß umdreht und Sanktionen gegen die Marionetten Amerikas verhängt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 28