Forum: Politik
Ukraine-Krise: Frauen und Kinder sollen den Maidan verlassen
AP/dpa

"Wir können den Einsatz von Gewalt nicht ausschließen": Ukraines Oppositionsführer Klitschko fordert Frauen und Kinder auf, den Unabhängigkeitsplatz in Kiew zu verlassen. Das Ultimatum der Regierung ist jetzt abgelaufen.

Seite 1 von 3
olddreamer 18.02.2014, 18:51
1. Hilf dir selbst,

dann hilft dir Gott! Klitschko hat wohl gemerkt, dass ihm Mutti ausser ein paar warmen Worten nichts zu sagen hatte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der autobahn 18.02.2014, 18:55
2. klitschko...

oder wie ein ehemaliger boxweltmeister zum gedungenen terroristen wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uly_post 18.02.2014, 19:01
3. Die Regierung wird die Demonstranten mit aller Gewalt Räumen.

das sehe ich Kommen, wie in Syrien wird Putin auch Ukraine entsprechend die Polizei ausgerüstet haben.
Die Polizeikräfte werden sehr Hart eingreifen, deshalb müssen Frauen und Kinder Meydan Verlassen müssen.
Das wird ein Schauspiel für die Welt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
glen13 18.02.2014, 19:03
4.

Zitat von sysop
"Wir können den Einsatz von Gewalt nicht ausschließen": Ukraines Oppositionsführer Klitschko fordert Frauen und Kinder auf, den Unabhängigkeitsplatz in Kiew zu verlassen. Das Ultimatum der Regierung ist jetzt abgelaufen.
Was würde wohl in Deutschland passieren, wenn radikale Demonstranten Molotow - Cocktails in die Büros der Regierung werfen würden? Warum ist das in der Ukraine gut und bei uns schlecht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LinkesBazillchen 18.02.2014, 19:07
5. Was hätte Mutti tun sollen?

Zitat von olddreamer
dann hilft dir Gott! Klitschko hat wohl gemerkt, dass ihm Mutti ausser ein paar warmen Worten nichts zu sagen hatte.
Erwartet der Alte Träumer, dass Mutti Panzer schickt?

Die Ukraine ist doch nicht die Schweiz :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
recepcik 18.02.2014, 19:10
6. Also der Brandstifter

ist doch noch vor Ort. Einen rechtsradikalen Hetzer wie Klitschko sollten wir nicht ins Land lassen. Obwohl die Regierung der Ukraine dem Mob Zugeständnisse gemacht hat will er nicht aufgeben. Der Klitschko hat sich in den Kopf gesetzt an die Macht zu kommen, dafür geht er über Leichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Epikurus 18.02.2014, 19:14
7. Kommt nun der

...denn die Menge von mehreren 1000 Demonstranten sind heute morgen um 10.00 Uhr mit Waffen auf die Polizei losgegangen, um das Parlamentsgebäude zu stürmen. In Libyen hätte man dies einen Putschversuch genannt. Die Mehrheit der Deutschen sagt bei Umfragen, dass sich die deutsche Politik aus diesem inneren Konflikt in der Ukraine heraushalten sollte. Die Ukraine ist weder in der EU, hat die Ukraine ein NATO Land bedroht. Die Opposition will keine Monate mehr warten, bis es zu Reformen kommt. Die Verlautbarungen von Klitschko und Jazenjuk sind Forderungen der bedingungslosen Kapitulation der Regierungspartei und Abgabe der Macht. In einigen Oblasten hat die Opposition die Regierungsparteien verboten. Nach demokratischen Prinzipien sieht dies nicht aus. Klitschko will wohl das Land spalten. Entscheidend ist alleine das Verhalten der stärksten Oppositionspartei "Vaterland". Sollte sie keine versöhnlichen Zeichen senden, geht es wohl eher um einen Umsturzversuch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kosu 18.02.2014, 19:15
8. Wahlen gibt es

hier alle 4Jahre und wenn mir die Kaspartruppe nicht passt muss ich halt warten.
Nein unsere ober Eliten wollen das vor einer Wahl erreichen. "Opposition an der Regierung beteiligen" das wäre als wenn Gysi und Wagenknecht in der BRD GmbH Regierung sein dürfen. " war scheinbar nicht der Wähler Wille" Das ist wahre Demokratie. Was wird hier verfolgt? Der Wähler hatte gesprochen war in der Schweiz auch, und wenn der Wählerwunsch nicht passt ist auch noch der Wähler Schuld. Ist halt Scheisse mit unseren Angeblichen Beruftpolitikern (super Frauen - Männer). Heute so erzählen dann an der Macht und den Pöbel verarschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sharoun 18.02.2014, 19:15
9. Die Stimmung hat sich gedreht

Konnte man vor kurzem noch viel unreflektiertes Rumgesülze über die "Freiheitskämpfer vom Maidan" lesen - auch bei den Bürgern hier im Forum -, öffnen die Bilder und Videos auch dem letzten die Augen über den Nazi-Mob, der sich da austobt.

Nur die Umerziehungsmedien halten unverdrossen an ihrer vorgegebenen Linie fest - und das aber wieder unisono...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3