Forum: Politik
Ukraine-Krise: Merkel wirft Russland "Annexion" der Krim vor
AFP

Angela Merkel hat deutliche Worte zur Ukraine-Krise gefunden. Vor der Unionsfraktion warf die Kanzlerin dem Kreml eine "Annexion" der Krim vor, die man Russland "nicht durchgehen lassen dürfe". Teilnehmer beschrieben ihren Auftritt als emotional.

Seite 1 von 14
c++ 11.03.2014, 19:59
1. optional

einerseits ist jede Änderung der territorialen Situation mit Unruhe verbunden und eher negativ. Andererseits hat das Parlament der Krim den Beitritt der Krim zu Russland beschlossen (kennen wir doch irgendwo her, Frau Merkel), zusätzlich soll das Volk der Krim darüber abstimmen (kennen wir leider nicht aus Deutschland).

Das Selbstbestimmungsrecht der Völker hat auch einen Wert. Sogar eine Frau Merkel kann das nicht einfach ignorieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Niehen 11.03.2014, 20:00
2.

maßgeblich vorangetrieben von Polen, die den Osten Deutschlands nach dem zweiten Weltkrieg
.... annektierten .....
ja, Blitzmerkering, Frau Merkel, aber wenns so wunderbar geklappt hat und von Deutschland später abgesegnet wurde, kann man davon ausgehen, daß man die Krim auch absegnet. Muß man halt 20-30 Jahre warten ... die Geister, die ich rief ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bescheiden1 11.03.2014, 20:02
3. Wahl gegen EU

Zitat von sysop
Angela Merkel hat deutliche Worte zur Ukraine-Krise gefunden. Vor der Unionsfraktion warf die Kanzlerin dem Kreml eine "Annexion" der Krim vor, die man Russland "nicht durchgehen lassen dürfe". Teilnehmer beschrieben ihren Auftritt als emotional.
Ich bin mal neugierig wie Mutti die EU Parlamentswahlen und den enormen Zuwachs der AfD kommentieren wird.
Und ich hätte mir gewünscht sie hätte bei der NSA Affäre mindestens genauso reagiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Verändert 11.03.2014, 20:02
4. Weil ich schon weiß, was kommt

Nein, die Abspaltung der Krim ist weder nach dem Recht der Ukraine, noch nach internationalem Recht möglich, das gilt auch für den russischen Landraub, nein, es ist völlig egal, ob man die Regierung in Kiew mag, oder nicht, nein die Krim ist nicht russisch, nein, ein Stationierungsrecht besteht nicht in der gesamten Ukraine, ja, Russland hat auch ohne die Ukraine einen Zugang zum Schwarzen Meer.

Für diejenigen, die das Völkerrecht interessiert, hier eine vertiefende Darstellung: http://opiniojuris.org/2014/03/10/uk...rnational-law/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
martin-gott@gmx.de 11.03.2014, 20:03
5. sie langweilt

Zitat von sysop
Angela Merkel hat deutliche Worte zur Ukraine-Krise gefunden. Vor der Unionsfraktion warf die Kanzlerin dem Kreml eine "Annexion" der Krim vor, die man Russland "nicht durchgehen lassen dürfe". Teilnehmer beschrieben ihren Auftritt als emotional.
wenn es der westlichen Staatengemeinschaft (nicht zu verwechseln mit der Weltgemeinschaft die es so gar nicht gibt) wirklich um die Unantastbarkeit der ukrainischen Grenzen gehen würde denn könnte man Russland anbieten das wenn die Krim Teil der Ukraine bleibt diese niemals Mitglied der NATO bzw. der EU wird. Aber solche Zusagen gab es ja schon öfter daher wäre sie wahrscheinlich nicht viel Wert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
immertreu 11.03.2014, 20:03
6. Schnief

Zitat von sysop
Angela Merkel hat deutliche Worte zur Ukraine-Krise gefunden. Vor der Unionsfraktion warf die Kanzlerin dem Kreml eine "Annexion" der Krim vor, die man Russland "nicht durchgehen lassen dürfe". Teilnehmer beschrieben ihren Auftritt als emotional.
Warum sagt sie das wieder mehr inoffiziell? Wir haben doch bessere Gremien, als die CDU Fraktion. Feiglinge und Dilettanten, die Groko hat nach einem Quartal schon fertig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
European 11.03.2014, 20:04
7. Ein Glück

das der Schutz der Privatsphäre nicht zu den europäischen Grundwerten gehört, sonst müsste Frau Merkel ja "eine gewisse Härte" gegenüber den USA zeigen.

Da ist es schon viel wichtiger ein Jahrhunderte von Russen besiedeltes Fleckchen Erde ihnen strittig zu machen.

Oder geht es Merkel um etwas anderes, etwa einen Keil zwischen Russland und die EU zu treiben ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Verändert 11.03.2014, 20:06
8. Nachsatz

Ich sage doch, ich wusste, was kommt. Jungs, Ihr seid wirklich derart vorhersehbar. Manchmal denke ich, ich diskutiere hier mit Lohnschwätzern (was aber beileibe nicht auf alle Mitdiskutanten zutrifft, nicht, dass ich da falsch verstanden werde, auch auf pro-russischer Seite bemühen sich einige redlich, ihren Standpunkt zu untermauern).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Badischer Revoluzzer 11.03.2014, 20:06
9. Ich verstehs nicht ganz

was Merkel eigentlich will, denn Russland macht mit der Krim ja nichts anderes als die Amerikaner mit Texas, Hawaii, Bikin-Atoll u.v.m. Kein Mensch fragt oder fragte hier nach. Putin macht nichts anderes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 14