Forum: Politik
Ukraine-Krise: Nato zeigt Russlands Truppen auf Satellitenbildern
AP/ DigitalGlobe via SHAPE

Kampfhubschrauber und Panzer in Belgorod - die Nato zeigt Satellitenbilder, auf denen die militärische Stärke Russlands an der Grenze zur Ukraine deutlich wird. Das Bündnis erklärt: Nur wenn das Militär abzieht, kann es Verhandlungen geben.

Seite 1 von 42
observatorius 10.04.2014, 15:52
1. Was fällt der NATO eigentlich ein!

Was fällt der NATO eigentlich ein, den Russen vorschriften zu machen, wo sie auf ihrem gebeit in Übereinstimmung mit allen internationalen Verträgen ihre Truppen zu stationieren haben. Da könnte doch Russland genausogut fordern, die NATO solle aus Westeuropa abziehen. Das ist doch völlig aus der Spur. NTO und Rassmussen sind die Kriegstreiber vom Dienst. Das ist unerträglich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
werano 10.04.2014, 15:54
2. hmmm

collin powell hatte damals bilder von chemiewaffen im irak gezeigt. wer einmal lügt dem glaub ich nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gregorx 10.04.2014, 15:55
3. Ach ja, die Satellitenbilder... Das kennt man ja schon

Sind auf diesen Satellitenbilder womöglich auch mobile Fabriken für die Herstellung von Chemiewaffen zu sehen?

Irgendwie kommt mir das bekannt vor...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
westin 10.04.2014, 15:55
4.

Diese Kiew Regierung muss eben auf der Hut sein.Wenn der erste Russe zu Schaden kommt,
könnte sich die Lage verschärfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mac_Beth 10.04.2014, 15:55
5. Du liebe Güte!

Jetzt haben wir endlich den Beweis. Auf russischem Territorium stehen russischen Einheiten des Militärs. Ich habs doch schon immer gewusst und all diese Verschwörungstheoretiker, die was anderes behauptet haben, können nun sehen wo sie bleiben!!!

Mal ehrlich, fängt das Sommerloch heuer irgendwie früher an?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herrwestphal 10.04.2014, 15:56
6. und ...

... woher wissen wir jetzt ob die gezeigten "Objekte" nicht immer da rumstehen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rigo-de-hain 10.04.2014, 15:56
7. Reicht das denn,

um einen Krieg zu führen bzw. schnell in der Ukraine einzumarschieren? Ich bin kein Experte

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 10.04.2014, 15:57
8.

Zitat von sysop
... Das Bündnis erklärt: Nur wenn das Militär abzieht, kann es Verhandlungen geben...
Das verstehe ich nicht ganz. Wenn das Militär schon vorher abzieht, dann wozu noch verhandeln? Ausserdem, was macht das Bündnis, wenn das Militär nicht abzieht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oh Johnny 10.04.2014, 15:59
9. Parallel dazu...

könnte man auch mal ein paar Fotos von NATO/US-Besatzungen in Ländern rund um den Globus zeigen. Da sind diese Fotos wirklich harmlos.

Was bitte würde die NATO machen, wenn sie an Russlands Stelle wäre?

Was will uns die NATO eigentlich sagen? Will sie endlich die Legitimation für einen Krieg um sich für ihr Dasein zu rechtfertigen?

Hört doch endlich auf mit dem Gorillaschen Brustgeklopfe haben wir absolut nichts von den Millionen Toten auf unserem Kontinent innerhalb der letzten 100 Jahre gelernt?

Lösungsvorschlag:
Ostukraine über Beitritt zu Russland abstimmen lassen, Westukraine ENDLICH ordentlich wählen lassen. Langfristig kann dann sogar über eine EU-Mitgliedschaft nachgedacht werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 42