Forum: Politik
Ukraine-Krise: Ostukraine soll Sonderstatus erhalten
REUTERS

Das ukrainische Parlament billigte einen Gesetzesentwurf, wonach die von Separatisten kontrollierten Teile der Ostukraine einen Sonderstatus und begrenzte Selbstverwaltungsrechte erhalten sollen. Doch dies ist an eine Bedingung geknüpft.

Seite 3 von 10
meierxx 17.03.2015, 18:58
20.

in anderen nachrichten steht zeitweiliger sonderstatus
und das erst nachdem wahlen abgehalten wurden,
und die dürfen erst abgehalten werden wenn kein militär mehr da ist.
kiew will kein ende des konflikts

Beitrag melden
Eskimo_Goldberhg 17.03.2015, 18:58
21.

Zitat von hugahuga
entscheiden, wie vergiftet der Vorschlag des Herrn Poroschenko alias Walzmann ist. Ich denke, Sie werden den Vorschlag nicht annehemen. Haben sie doch mitbekommen, wie dieser Präsident sich Gelder von überall her besorgt um - Waffen zu kaufen. Was will er wohl damit? Na und dann die Einschätzung des Herrn George Friedman von ,Stratfor Global Intelligence' - auch Separatisten bewegen sich im Netz und können lesen.
Was soll dieses "alias Walzmann"?

Ist das der alte osteuropäische (vor allem russische) Reflex, dass den "Bösen" immer entweder jüdische Abstammung zugeschrieben wird oder die jüdische Abstammung unterstrichen werden muss?

Aus einem anderen Spiegelartikel:
"'Verpiss dich, du jüdischer Müll', rufen sie dem Unternehmer zu. Bei den Rechten gilt als ausgemacht, dass Poroschenko jüdischer Abstammung ist und eigentlich Walzman heißt, die Namensänderung lässt sich allerdings nicht endgültig belegen. Vater und Sohn schaffen es mit Mühe ins Auto."

Oh, und auch Friedmann, dann ist ja die "zionistische Bilderbergerverschwörung" komplett.

Beitrag melden
Ulrich Berger 17.03.2015, 19:01
22. glasshaus #13

Was, bitte, steht denn bislang in dem Artikel, das auch nur die geringste Aussage zu dem geplanten Abkommen macht? Ausser, dass eine Wahl nach ukrainischen Vorstellungen stattfinden soll? Was wird sich - in Abhaengigkeit vom Ausgang der Wahl - denn im Donbas
aendern? Wie wird der neue Status der dortigen Bewohner aussehen? Werden die wieder Rente oder Gehaelter beziehen? Gibt es eine Nachzahlung der bislang nicht gezahlten Renten oder Gehaelter? Usw.,
da gibt es schon noch etliche weitere Fragen.

Beitrag melden
michelspd 17.03.2015, 19:02
23. Unannehmbar

Den Vorschlag kann sich Poroschenko an den Hut klemmen. Nicht einmal die gesamten Oblaste sollen den Status erhalten und auf drei Jahre befristet?! Lächerlich.

Beitrag melden
hdwinkel 17.03.2015, 19:04
24. Hintergründe

Zitat von guentwag
Kiew bietet einen "Sonderstatus und begrenzte Selbstverwaltungsrechte, sofern dort Regionalwahlen nach ukrainischer Rechtsprechung abgehalten werden"... Verraten Sie doch bitte dem Leser, wie dieser Sonderstatus aussieht und was er sich unter "Regionalwahlen nach ukrainischer Rechtsprechung" vorstellen soll! So ist dieser Beitrag nichts wert, aber leider typisch!
Zu den Hintergründen gehört übrigens auch, daß dem Vorschlag aus Kiew m.W. von den Separatisten zugestimmt werden muß, bevor er tatsächlich inkraft tritt.
Mal abwarten, wie diese sich nun entscheiden, nachdem ihr Land (das sie zu verteidigen vorgeben) kaputtgeschossen ist.
Ein wenig mehr sollte da aus Kiew schon kommen müssen, als Regionalwahlen nach ukrainischem Recht und eine dreijährige Befristung.

Beitrag melden
dissidenten 17.03.2015, 19:07
25.

Schön, dass die Ukrainer wenigstens teilweise Minsk II umsetzen wollen.

Beitrag melden
eugen.becker1 17.03.2015, 19:07
26.

Ahm.. das beißt sich mit dem Minsker Abkommen.
Porky will wieder bescheißen.

Beitrag melden
teddybear1965 17.03.2015, 19:09
27. Antwort an Stanislaus01

Da geht noch was: die meisten Zuwanderer hier sind türkischer Abstammung. So was halten Sie nun davon, wenn wir türkisch als 2. Amtssprache einführen?

Beitrag melden
soxx 17.03.2015, 19:11
28.

tja, ich glaube das wird nix mit dem Abkommen

Beitrag melden
rickmarten 17.03.2015, 19:15
29.

Das Ergebnis kann man in der Rada besichtigen: Abgeordnete in Tarnanzüge, rechtsradikale Schlägertypen, schon mal körperliche Bedrängung unliebsamer Abgeordneter. Ach so, und natürlich ein Abnickverein nach Oligarchen-Willen.

Beitrag melden
Seite 3 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!