Forum: Politik
Ukraine-Krise: Ostukraine soll Sonderstatus erhalten
REUTERS

Das ukrainische Parlament billigte einen Gesetzesentwurf, wonach die von Separatisten kontrollierten Teile der Ostukraine einen Sonderstatus und begrenzte Selbstverwaltungsrechte erhalten sollen. Doch dies ist an eine Bedingung geknüpft.

Seite 9 von 10
nesmo 17.03.2015, 22:12
80. Wieso

sind die "Separatisten" bei sovielen Foristen politisch legitimierter, die Bevölkerung der von ihnen besetzten Gebiete zu vertreten, als die in Kiew immerhin in international überwachten Wahlen gewählten Volksvertreter? Wieso hat Poroschenkow für sie weniger Legitimität als ein selbsternannter Separatistenführer? Was spricht gegen unabhängige Wahlen, die international überwacht werden, damit die unzulässigen Beeinflussungen - von beiden Seiten - unterbunden werden? Wahlen nach "russischem Recht" sind ja nicht gerade internationaler Höchststand von Unabhägigkeit, also sollte man sich anhören was mit dem Vorschlag unter ukrainischem Wahlrecht zu verstehen ist. Es ist Zeit für ehrliche Argumente, endlose bloße Propaganda ist nur was für Verlierer.

Beitrag melden
karl-wanninger 17.03.2015, 22:14
81.

Zitat von Sonia
23 Jahre Freiheit hat das Donezkgebiet zum Armenhaus gemacht.
War es in Wirklichkeit nicht vielmehr so, dass 80 Jahre Sowjet-Faschismus das Land zum Armenhaus gemacht haben.

Beitrag melden
patme 17.03.2015, 22:16
82.

Zitat von matrjoschka
... die Last mit den Begriffen! Das nimmt man heutzutage doch ein bisschen gelassener: Da bezeichnet eine faschistoide KGB-Junta aus dem Kreml, die sowohl Präsidentschafts- wie Parlamentswahlen gefälscht hat, das von ihr überfallene Nachbarland einen Hort der Faschisten. Nebenher unterstützt es neofaschistische Parteien wie die Front National und Jobbik. Dann bedienen sich die Mitglieder der Kreml-Kleptokraten noch ausgiebig am Tisch des Volkseigentums und lassen sich Paläste hinstellen, die bis zu einer Mrd. § verschlingen. PS: Lustig, dass man die Mafia-Familie Präsidialamt nennt und den Paten davon Präsident!
Sie sollten mal einige Äußerungen Einiger Politgrößen aus der Kiewer Politriege sich zu Gemüte führen. Dann wären sie mit dem Begriff "faschistoide" etwas vorsichtiger.

Beitrag melden
karl-wanninger 17.03.2015, 22:17
83.

Zitat von dietmar0402
Europa soll die Finger von der Ukraine lassen die sollen selber entscheiden wo sie hin wolle . Das hin und her mit der Eu hier geht es nur ums Geld .
Dann sollte aber zuerst einmal Russland die Finger von der Ukraine lassen und mit seiner Soldadeska aus dem Land verschwinden.

Beitrag melden
matrjoschka 17.03.2015, 22:20
84. Richtig

Zitat von Alex GL
Verhovna Rada hat an 23.02.2014 den Gesetz über „Staatliche Sprachpolitik“ gestoppt, wonach russisch einen Status als regionale Sprache in 13 von 27 Regionen hatte. Erst sich informieren, dann schreiben. Sie scheinen mehrere „unabhängige“ Quellen zu haben. Bezeichnen andere als Trolle und wissen alles besser. Woran beruht Ihre Propaganda? ARD und ZDF Berichte, wo vor laufende Kamera gelogen wird ?
... - es handelte sich um eine Gesetzesinitiative, die in 13 der ukrainischen Regionen regional anerkannt und als "Behördenverkehrs-Sprache" toleriert hätte werden sollen; nicht wie Sie schreiben "in 13 von 27 Regionen - bereits - hatte." Dazu zählten auch rumänisch, das Ungarische, das Tatarische. Wie der Forumsteilnehmer zutreffend ausführte, würde die unter Janukowitsch mutmaßliche Ratifizierung dieses Gesetzes in der Praxis keinerlei bedeutsame Auswirkungen zu Gunsten der nicht ukrainisch sprachigen Bevölkerung gehabt haben. Wenn Sie von Propaganda sprechen: Die unverschämtesten Lügen, deren Gegenstück ja immer wieder 'mal scheibchenweise - selbst vom Vorbeter Putin eingeräumt werden, siehe Krims' Märchen, stammen nachweislich aus russischen Quellen! Lesen Sie doch 'mal auf der WEB: "Stopp fake", die nicht nur in englisch, sondern auch auf russisch, also auch für Sie, verfügbar ist, wie es so mit den Lügen der russischen Medien vor laufenden Kameras bestellt ist. Von den Trollen in diesem Forum, die bei entsprechenden Themen wie die staatlich dressierten Papageien hier einschwirren, einmal ganz abgesehen.

Beitrag melden
JimDoe 17.03.2015, 22:24
85. Freie Wahlen...

werden die Separatisten nie zulassen - mit oppositionellen Medien, internationalen Beobachtern (nicht nur westeuropäischen Rechten wie bisher) und bei Rückkehr und Wahlrecht der bisher aus dem Osten geflüchteten und vertriebenen Ukrainer. Diese Wahlen werden nie stattfinden. Eine Ausrede wird die ostukrainische Soldateska schon finden - und Moskau wird ihnen sehr schnell Recht geben.

Beitrag melden
maniaci 17.03.2015, 22:31
86. @73

Welchen Teil haben Sie nicht verstanden? Natürlich sind die aktuellen Regierungsvertreter "vorbelastet". Was glauben Sie, wie ein solcher Umsturtz sonst vonstatten gehen soll? Veralbern ist, wenn man plötzlich "westliche" Maßstäbe ansetzt, weil einem die politische Richtung nicht passt. Kurz: diese Regìerung und viele weitere werden vermutlich scheitern. Aber es ist die Sache wert, finden Sie nicht auch?

Beitrag melden
matrjoschka 17.03.2015, 22:38
87. Ihre

Zitat von stanislaus01
Dass die Russen in der Ostukraine nicht mehr russisch sprechen dürfen, wie es der Gesetzentwurf im März 2014 des neu zusammengekauften Kiewer Parlaments vorsah?
... Behauptung ist unrichtig! Es handelte sich nicht um einen Gesetzesentwurf des neuen Kiewer Parlaments, sondern der vorherigen Regierung bzw. der Partei der Regionen vor dem Machtwechsel. Die Ratifizierung dieses Gesetzes wurde gestoppt bzw. suspendiert. Ihre weitere Behauptung, wonach es sich bei besagter Gesetzesinitiative um das Verbot der russischen Sprache handeln sollte, ist ebenso falsch! Mit der Nichtratifizierung des Gesetzes erfolgte lediglich keine Anerkennung der russischen Sprache als dem Ukrainischen gleichgestellte - sozusagen davon unabhängige - Amtssprache. In der Praxis hatte die Sache ohnehin keine Auswirkungen. Alle Menschen, die ich in der Ukraine kenne, und das ist eine ganze Menge, sprechen neben dem Ukrainischen auch Russisch. Die russischen Ukrainer machen sich um dieses angebliche Sprachverbot weit weniger Gedanken als Sie. Diejenigen, die von der russischen Propaganda belogen werden und keine anderen Informationsquellen besitzen, lassen sich von dem verbreiteten Unfug vermutlich etwas stärker manipulieren.

Beitrag melden
mpoehl 17.03.2015, 22:46
88.

Zitat von guentwag
Kiew bietet einen "Sonderstatus und begrenzte Selbstverwaltungsrechte, sofern dort Regionalwahlen nach ukrainischer Rechtsprechung abgehalten werden"... Verraten Sie doch bitte dem Leser, wie dieser Sonderstatus aussieht und was er sich unter "Regionalwahlen nach ukrainischer Rechtsprechung" vorstellen soll! So ist dieser Beitrag nichts wert, aber leider typisch!
Informieren Sie sich doch selbst. Sie haben hier einen nachrichtlichen Artikel, der seinen Zweck erfüllt. Sehen Sie zu, wo sie Ihre weiteren Informationen herkriegen. Wenn Sie geduldig genug sind, wird SPON da in den nächsten Wochen sicher noch was liefern.

Sie können wirklich nicht die Redaktion dafür verantwortlich machen, dass Sie im Deutsch-Unterricht die Sache mit den Textarten verpennt haben....

Beitrag melden
mpoehl 17.03.2015, 22:48
89.

Zitat von gerhard38
Eine solche Lösung hätten die Betonköpfe Jazenjuk und Poroschenko schon vor ca zwei Jahren haben können ohne al die Toten und Verwüstungen.
Stimmt. Leider saß da Janukowitsch der alte Verbrecher noch fest im Sattel.

Beitrag melden
Seite 9 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!