Forum: Politik
Ukraine-Krise: Russland droht westlichen Staaten mit Überflugverbot
REUTERS

Anfang der Woche werden neue Sanktionen der EU gegen Russland eingeleitet. Ministerpräsident Medwedew hält das für eine "dumme Idee" und deutet an, westlichen Airlines ein Überflugverbot erteilen zu wollen.

Seite 25 von 47
bahnfrank 08.09.2014, 13:24
240. Sanktionen gegen Russland

Ich bin nun wirkliche keine Freund von Putin, aber alle aufgeregten sollten selbst mal überlegen wie die sache entstanden ist. Aus welchem Grund nun sollten die Ukainer in die EU und in die NATO. Das sich das Russland nicht gefallen läßt war doch klar. Das andere Beispiel dazu, mit welchen Lügen habe die Amis den Krieg im Irak gerechtfertigt, wie war das mit Kuba oder Chile das die CIA gestürtzt haben. Ich denke das ganze diplomatische Gequatsche der EU Diplomaten soll nur Öl in das Feuer gießen, um neue Feindbilder entstehen zu lassen.Wer hat den wirklich mal den Versuch unternommen und eine Bewaffnung der Ukraine mit NATO - Waffen zu stoppen? Ich sehen die Sache sehr bedrohlich und ich denke nicht das sich das die Russen gefallen lassen. Wenn kein Gas und andere Wirtschaftssanktionen auf Deutschland und die EU zurückschlagen ist das gejammer Groß und keiner wars.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yardfather 08.09.2014, 13:24
241. @nixxdorf

Nochmal zum mitschreiben für die ganz dummen wie mich: Von welcher Okkupation reden sie da bitte? Ich habe keine mitbekommen, abgesehen von einem demokratischen Referendum auf der Krim. Warum wird davon abgesehen eigentlich nirgends von Sewastopol und die damit zusammenhängenden Sicherheits- Interessen Russlands berichtet? Ich kann es nicht mehr hören, sie sind so leichtgläubig, hätten sicher gute Karrieren hier vor 50 Jahren gemacht. Schönen Tag noch..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sunhaq 08.09.2014, 13:24
242.

Zitat von magenbitter
Das ist mal eine wahre Aussage. Es wäre schön, wenn die Bevölkerung vor Ort mal ihre Meinung dazu sagen könnte - und zwar ohne Beeinflussung durch irgendwelche Militärs (mit oder ohne Hoheitsabzeichen).
Das wird nicht geschehen, solange Putin die Kontrolle hat. Selbst auf der Krim, auf der Putin aufgrund der besonderen Gegebenheiten nur Traumergebnisse einfahren konnte, war keine demkratische Wahl erlaubt. Unvollständige Wahllisten, nichtgeheime Wahl, die von bewaffneten, vermummten Soldaten überwacht wurde - und unabhängige Beobachter waren strengstens verboten. Das hat dann auch zu UdSSR/DDR-typischen Wahlergebnisse geführt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lab61 08.09.2014, 13:27
243.

Zitat von jstm
So klar ist die Sache mit der "Okkupation" nicht. Es gibt nämlich keine völkerrechtlich verbindliche Regelung, wie die Grenzen nach dem Zerfall eines Staats zu ziehen sind.
Sie sind aber bereits vor 25 Jahren gezogen worden und auch von Russland vertraglich so anerkannt worden.
Das ist eine etwas andere Sache, als z.B. in Transnistiren, wo die Separationsbewegung unmittelbar nach dem Zerfall der SU und der Unabhängigkeitserklärung Moldawiens eingetreten ist.

Wie lange, meinen Sie, kann man eine einmal anerkannte Grenzlinie nach deren offizieller Anerkennung einfach so aus Lust und Laune wieder für nichtig erklären und in Zweifel ziehen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
munkmusik 08.09.2014, 13:27
244. eine dumme idee ist es

Zitat von juwedevelop
war es höchstens von Russland ein souveränes Nachbarland mit kruden, dumpen Horden unterstützt vom eigenen Militär zu überfallen und Staatsgebiete gewaltsam zu rauben. Sanktionen der EU, die sind eine gute Idee weiter so! ....Russland kann einen Wirtschaftskrieg nur auf unterstem Level überstehen, und dann sollen sie das auch, bis das Volk erkennt von welcher korrupten Staatsclique dieses Land unter seinen Möglichkeiten regeirt wird. Der Preis für die Krim und vereinnahmte Ostukraine soll hoch sein und Russland jahrzehnte richtig schmerzen. Ganz wichtig die EU muß sich von russischem Gas unabhängig machen, selbst wenn es in der Übergangszeit zu Engpässen führt und Russland raus aus den Finanzmärkten und aus dem Bankensystem Swift! Ich hoffe das erreicht die EU noch. Eine andere Sprache verstehen diese Gestalten nicht.
zu glauben, sanktionen würden in irgendeiner form die russische regierung treffen.
sanktionen werden auch nicht persönlich die vollhonk-politiker der eu treffen.
es wird wie immer, die arbeitenden menschen-familien treffen, wenn plötzlich der job weg ist. auf beiden seiten!!!
sie unterschätzen dazu das russische volk! ich habe viele deutsche automarken auf russlands strassen gesehen, aber genauso viele russische kisten stehen konserviert in den garagen, welche jederzeit reaktiviert werden können.
zudem hat familie dort einen anderen wert als in unserer dekadenten gesellschaft. in der not rückt man zusammen und unterstützt sich gegenseitig.auf luxus können sie verzichten. dann gibts eben für ein paar monate nur kohlsuppe, kein problem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
magenbitter 08.09.2014, 13:27
245.

Zitat von ctulhu
...da es nur um Überflugrechte geht. Landungen in den jeweiligen Gebieten sind nicht betroffen. Und da die EU ein einheitlicher Staatenbund ist, darf Portugal auch weiterhin direkt aus Russland angeflogen werden. Griechenland sowieso. Da muss man nur einmal übers schwarze Meer....
Da bin ich mir nicht sicher. Überflugrechte sind meines Wissens eine rein nationale Angelegenheit. Immerhin hat vorige Woche Polen der Maschine des russichen Verteidigungsministers den Überflug verwehrt, obwohl diese aus einem anderen EU-Land kam.
Abgesehen davon, als angemessene Antwort auf ein Überflugverbot über Russland könnte man ein Landeverbot in der EU für russische Airlines geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
südwest3 08.09.2014, 13:28
246. Was sonst außer Sanktionen?

Gegen die Aggressionen Moskaus gibt es nur 3 Alternativen:
1. Russland machen lassen was es will,
2. militärisch eingreifen,
3. Wirtschaftssanktionen und Isolierung Russlands.
Da 1. und 2. ausscheiden, bleiben nur Sanktionen. Diese müssen so weh tun, dass Moskau praktisch zum Einlenken gezwungen ist. Dabei nehmen wir doch gerne ein paar Kilomenter Umweg für Flugzeuge in Kauf. Es wird eh zu viel unnütz geflogen, dann müssen eben die Ticketpreise steigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reggi 08.09.2014, 13:28
247.

Zitat von lab61
Und wenn solche Waschlappen wie Sie es offenbar sind, ihre Zimmer nicht alle auf 22 Grad heizen müssten, würden wir mit den derzeitgen Reserven auch über den Winter kommen, wenn Russland den Han ganz zudrehen sollte. Sagen Sie Herrn Putin aber auch, dass er sich nicht einbilden muss, dass Gas, welches er dann nicht liefern lässt, weiterhin vom Westen bezahlt wird, als wäre es geliefert. Wie lange wird sich Russland den Ausfall dieser Einnahmen leisten können, wo doch mehr als die Hälfte der Staatseinnahmen aus Verkäufne von Rohstoffen wie Öl und Gas stammten. Russland lebt praktisch von der Hand in den Mund. Und wenn morgen nichts in diese Hand kommt, setzt sofort der Hunger ein.
Eine Frage nur: Können sie sich morgens, enn sie in den Spiegel schauen (das Möbelstück) eigentlich noch selbst leiden? Ihr Verwanten in der Ukraine darben, ihre geliebte Krim, wo sie so gerne im Kinderferienlager waren, von ausländischer Soldateska besetzt.... Na los, zeigen sie es den Russen doch mal so richtig. Ich finde, dass sie hier ein wenig zu weit gehen mit ihren Beleidigungen. Schon mal daran gedacht, dass es auch kleine Kinder, Alte und Kranke gibt die auf Wärme angewiesen sind. Kuscheln sie nur ruhig mit ihrer ukrainischen Frau. Der Rest geht ihnen am Ar... vorbei.
Im übrigen die ganze Welt lebt mittlerweile von der Hand in dem Mund.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fürstengruft 08.09.2014, 13:29
248. Wer kann den Gürtel enger schnallen?

Man kann nur spekulieren, wer den eng geschnallten Gürtel länger aushält, Russland oder der hoch verschuldete Westen, bei dem alles auf Wachstum orientiert ist.

Die Leidensfähigkeit und Willenskraft hatten die Russen im 2. WK bewiesen, sonst hätten sie den Krieg nicht gewonnen.

Kann man das von den größtenteils wohlstandsgewohnten EU-Bürgern auch erwarten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nixkapital 08.09.2014, 13:29
249.

Zitat von hansi64
Putin-Russland führt Krieg gegen die Ukraine. Warum ist die EU und die westliche Welt so zurückhaltend? Sparmaßnahmen gegen dieses Regime bis hin zur vollständigen Ächtung, insbesondere von Putin und seinen Gefolgsleuten auf allen Ebenen einschließlich Beschlagnahmung alles Eigentums jeglicher Art im Westen.
Na ja, weil Obama-Staaten und Merkel-Deutschland unterschiedliche Ansätze fahren und auch in Europa Hollande-Frankreich und Cameron-Britannien sich vielleicht nicht einig sind. Außerdem grummelt es vielleicht ja doch im Unterbwußtsein unserer so klugen Demokraten, dass Russlands Einmischung in der Ukraine doch nicht so sonnenklar ist, wie uns im Moment ja so penetrant suggeriert wird.

Alle starren auf Holland, wo morgen ja anscheinend die Auswertung des Flugschreibers verkündet wird. ich erwarte keine Erkenntnisse außer - schlimm genug - dass MH17 abgestürzt ist. Die externe Ursache wird ein Flugschreiber nicht dokumentieren. Wichtiger sind die Erkenntnisse und Satellitenbilder der USA, die ja den Verursacher zeigen sollen. Das wird leider unter Verschluss gehalten. Schade, dann hätten wir ja eindeutige Belegen, in die eine oder andere Richtung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 25 von 47