Forum: Politik
Ukraine-Krise: Separatisten bezeichnen OSZE-Geiseln als Nato-Spione
AFP

Die prorussischen Milizen in der Ukraine verschärfen ihren Ton im Streit um das festgesetzte OSZE-Team: Die Beobachter, darunter fünf Deutsche, seien "Spione der Nato" und würden nur im Austausch gegen andere Gefangene freigelassen.

Seite 28 von 64
Reiner_Habitus 26.04.2014, 13:36
270.

Zitat von RobinSeyin
Sollte das stimmen und die Menschen dort deswegen an Durst leiden, müssten WIR da eingreifen...
2 liter Wasser* 4 Millionen Einwohner = 8 Millionen Liter Wasser oder
8.000 Tonnen am Tag. Die Speicher auf der Krim fassen ein vielfaches.

Nur mit Waschen, Landwirtschaft und der Klospülung wir es ein wenig schwierig. Dafür gehen in der Regel nämlich 99% des Wassers drauf.

Übrigens: Die Russen sind in dem durch sie besetzten Gebieten jetzt für die Daseinsvorsorge verantwortlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DrGrey 26.04.2014, 13:37
271.

Zitat von fd53
Die OSZE sei nicht der Verhandlungspartner für die pro-russischen Kräfte, da es sich bei den Festgehaltenen nicht um Mitglieder der eigentlichen diplomatischen Beobachtermission handle, sagte der Vizechef des OSZE-Krisenpräventionszentrums, Claus Neukirch, im ORF. Es sei eine bilaterale militärische Mission unter Leitung der Bundeswehr. Die Beobachter seien von der ukrainischen Übergangs-Regierung eingeladen worden.
Militärberater, und Spione. War doch klar dass die nicht von der OSZE
waren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RobinSeyin 26.04.2014, 13:37
272.

Zitat von fritzyoski
Und wer am Wahrheitsgehalt der westlichen Medien zweifelt ist ein Rechtspopulist, so einfach ist das.
Ne, Rechtspopulisten sitzen bei uns ja an der Macht (wobei die sich da als "Mitte" bezeichnen).

Da sind alles Kommunisten. Wie halt schon 1933...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erhard.l 26.04.2014, 13:37
273. Sabogenten-Agateure

Die gefakten und konsequenterweise aufgegriffenen 'OSZE - Beobachter geben den Stoff für einen lustigen Agententhriller.Wer glaubt dass das Oberkommando Bundeswehr und die beteiligten Dienste eine solche Nummer in 'Feindesland' das erste mal abziehen zieht sich seine Hosen gewiss mit der Flachzange an.Und noch eins : Schon mal was von den guten Verbindungen des russischen GD zu Strukturen der Ukrainischen Armee und anderen Geheimnisträgern gehört?Wenn nicht,dass ist die Bestätigung.
Aufgeflogen!
(Ich hoffe es wird eines Tages allgemein darüber gelacht werden ,wie die grossen Helden des Kiewer braunen Komödianten Stadel III. Weltkrieger sein wollten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Verändert 26.04.2014, 13:37
274. Was soll das ?

Zitat von night-hawk
Ja klar, viele Vasallen des "Friedensengels überm Teich" würden es wohl sogar befürworten, dem durchgeknallten Hefezopf-Racheengel Timoschenko Atomwaffen zu überantworten ;-) Scheint so, als würden die Guantamo-Versteher endlich ihre latent suiziden Tendenzen ausleben wollen.
Es geht hier um verschleppte OSZE-Militärbeobachter. Warum lenken Sie vom Thema ab, zumal mit dem vom russischen Geheimdienst hinzugefügten Teil des Telefonats ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
so...so! 26.04.2014, 13:37
275.

Zitat von matthias.richter39
und Es gibt zwei verschiedene Missionen der OSZE. Die Mission der militärischen Beobachter bezieht sich nicht auf den aktuellen Konflikt, sondern läuft schon 2012 oder 2011, so genau kann ich mich auch nicht mehr erinnern. Janukowitsch hatte die OSZE damals eingeladen, um Hilfe zu bekommen, bei verschiedenen Sachen wie Radioaktivität/Tschernobyl, Recht, Polizei usw. Könnt ihr alles hier nachlesen:

Es gab in der Ukraine keine Mission der OSZE die rein militärisch ist,diese Einladung bezog sich auf die von Ihnen genannten zivilen Probleme.
Selbst im Kosovo waren die OSZE Beobachter nicht nur und schon garnicht nur NATO Militär.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wasistwahr 26.04.2014, 13:38
276.

Die Bezeichnung ist definitiv falsch, wenn es heißt , Separatisten hätten die OSZE beobachtet als Geiseln festgenommen. Das sind russische Spezialeinheiten. Das weiß von der Leyen und Putin. Und warum zum Teufel ist Deutschland wieder dort verstrickt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bruder Theodor 26.04.2014, 13:38
277. Osze

Zitat von horst-horstmann
Bevor Ihr hier etwas zur OSZE schreibt, informiert Euch doch erst einmal über die Aufgaben und Missionen den OSZE.
Ganz genau. Hören Sie Willy Wimmer zu zur OSZE:
-> http://youtu.be/Lu-hzAO_DHU?t=2m42s

Beitrag melden Antworten / Zitieren
t dog 26.04.2014, 13:39
278. Ab wieviel Uhr

wird diesmal zurück geschossen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerBlicker 26.04.2014, 13:39
279. ziemlich irre

Zitat von RobinSeyin
Sollte das stimmen und die Menschen dort deswegen an Durst leiden, müssten WIR da eingreifen. Das wäre Mal in der Tat ein abartiges Verbrechen, denn es wäre ein willkürlicher Genozidversuch.
Natürlich liefert die Ukraine kein Wasser mehr an die Krim, man beliefert doch kein geraubtes Land mit Wasser? Die Ukraine ist doch nicht vollblöd. Für die Kirim ist Russland als Besatzer jetzt allein verantwortlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 28 von 64