Forum: Politik
Ukraine-Krise: US-Vizepräsident Biden warnt Russland vor ökonomischen Kosten
REUTERS

Auf der Münchner Sicherheitskonferenz hat Joe Biden Russland aufgefordert, seine Friedensversprechen endlich umzusetzen. Die Ukraine habe ein Recht auf Selbstverteidigung, betonte der US-Vizepräsident.

Seite 25 von 25
jimmys 08.02.2015, 11:05
240. immer die anderen

Die USA hat in dem Verlauf der Geschichte doch immer schon die Schuld den anderen Staaten und Machthabern zugewiesen. Sie sind wie ein sechs jähriges Kind die alles haben wollen aber nie an etwas schuld sind. Es wundert mich eigentlich recht wenig, dass es Russland getroffen hat. Man musste den Wirtschaftswachstum dort anfangen zu drosseln, da sonst der Einfluss des Landes zu groß geworden wäre. Als nächstes Ziel wird wird China auf dem Plan stehen. Ach und was ist eigentlich mit dem Nah-Ost Konflikt? Hier wird es schon seit Jahrzehnten toleriert, dass die eine Nation ohne Rücksicht auf Verluste breit macht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bartsimp 08.02.2015, 11:25
241. 100% richtig

Zitat von andsolo
Etwa die Kosten, die ihm selbst entstehen, wenn sein Sohn, der wegen Drogenkonsum aus der Navy austreten musste, siehe http://www.spiegel.de/politik/ausland/us-vizepraesident-joe-biden-navy-entlaesst-hunter-biden-nach-drogentest-a-997642.html nicht mehr in der Ukraine bei Burisma einen gut dotierten Posten fürs Pappas-Sohn-Sein innehat und ihm dann selbst auf der Tasche liegt? http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/biden-und-ukraine-sohn-des-us-vizepraesidenten-arbeitet-fuer-gaskonzern-a-969348.html Wäre doch zu schade, dass die geplante Plünderung der Ukrainischen Ressourcen mangels Zugriff auf das Gebiet nicht möglich wäre... Oder ist es der arme Herr Soros, welcher bei der sich abzeichnenden Zahlungsunfähigkeit der Ukraine herbe Verluste einfahren wird? Weil er nicht wie damals bei Griechenland vom europäischen Steuerzahler rausgekauft wird, obwohl er doch in letzter Zeit so schön versucht, Gelder "für die Ukraine" - und letztlich für sich selbst einzuwerben? http://www.handelsblatt.com/politik/international/starinvestor-in-der-ukraine-die-ukraine-hat-riesige-schulden/11216860-2.html Dieses scheinheilige Gefasel zu Menschenrechten, ich kann es nicht mehr hören. Wie wäre es, erst mal bei sich selbst anzufangen? Folter und Todesstrafe abschaffen, Guantanamo zusperren oder zumindest den Häftlingen die Möglichkeit einer fairen Gerichtsverhandlung zu geben, nicht mehr in Pakistan auf Verdachsmomente hin Menschen mit Drohnen zu töten? Ach nee, lieber mit dem Finger auf andere zeigen, die sind ja die bösen.
trotzdem halten 70 % der Deutschen die Russen für den Aggressor !
Nein, die Ami´s sind´s...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 25 von 25