Forum: Politik
Ukraine-Russland-Konflikt: Kalter Krieg in Europa
REUTERS

Der Westen ist fassungslos. Wladimir Putin schafft auf der Krim Fakten. Er glaubt sich in einem neuen Kalten Krieg. Europa kann dem russischen Präsidenten wenig entgegensetzen. Immer verzweifelter fleht die neue ukrainische Regierung um Hilfe.

Seite 1 von 9
Verändert 02.03.2014, 16:22
1. Schnippschnapp

Zitat von sysop
Der Westen ist fassungslos. Wladimir Putin schafft auf der Krim Fakten. Er glaubt sich in einem neuen Kalten Krieg. Europa kann dem russischen Präsidenten wenig entgegensetzen. Immer verzweifelter fleht die neue ukrainische Regierung um Hilfe.
Putin ist ein Mann der Vergangenheit, der nicht begreift, dass heutzutage Bilder Kriege entscheiden. Und die Bilder der paar noch sehr jungen ukrainischen Soldaten, die sich trotz erdrückender Übermacht weigern, ihre Basis zu übergeben sind desaströs für die säbelrasselnden Russen. Putin hat es geschafft, auch in Odessa Massenproteste gegen die Invasion hervorzurufen. Wohlgemerkt: Odessa gehört zu dem Teil der Ukraine, der 2010 für Janukowitsch gestimmt hat.

Militärisch ist Russland stärker, keine Frage. Aber einen langen Krieg unter wirtschaftlichen Sanktionen hält Russland nicht durch.

Vielleicht wird am Ende sogar noch Russland demokratisch, wer weiß.

Beitrag melden
Hokuspokus 02.03.2014, 16:33
2. Jaja der kalte Krieg...

..irgendwie wäre es ja zu schön um wahr zu sein, dass er vorbei ist. Nach der Dekade "2011" kommen wir wieder zum alten Problem zurück. Lediglich die Grenzen haben sich nach Osten verschoben. Ein bisschen Pufferzone wie Polen und EU-Osterweiterung verlagern das "Problem" weiter weg. Wenn es so weiter geht, dann ist alles wieder beim alten. Schön, dass wenigstens ein paar US Installationen noch geblieben sind, so lange die hier bleiben, sind wir vor den Russen sicher. NSA hin oder her: die werden jetzt keine deutschen Facebook und Googlekonten mehr knacken sondern schauen was im Osten so abläuft. Die Ukraine das neue/alte Berlin?

Beitrag melden
whw 02.03.2014, 16:43
3. Krim

Der Kalte Krieg ist längst nicht überwunden! Das System "Putin" und nicht nur der russische Nationalismus bedrohen den Frieden in Europa ernsthaft. Doch Putin wird mit seinem Revanchismus scheitern, weil er seine Politik nicht nur auf eine starke Armee, sondern auch auf einen gigantischen Sicherheitsapparat stützen muss. Das kostet Geld - und darum darf man mit ihm keine Geschäfte mehr machen und Geld in seine Kriegskasse spülen.

Beitrag melden
utopien 02.03.2014, 16:45
4. vor einer woche noch

wurde hier auf SPON täglich USA Bashing betrieben... mal schauen wie schnell Europa wieder auf die USA angewiesen ist wenn Russland die Ukraine besetzt... Wir haben im Moment nichts aber auch gar nichts dem Entgegen zu setzen. Da fällt Russland ganz offen in einem Europäischen Staat ein und die EU ist machtlos... und wir Regen uns darüber auf wenn die NSA uns ausspioniert, wenn wir nicht einmal in der Lage sind unsere eigenen Werte zu verteidigen... wirklich traurig.

Beitrag melden
tinosaurus 02.03.2014, 16:46
5. Da hat

der lupenreine Demokrat Putin aber schwer zugeschlagen. Da wird lange Amerika-Bashing betrieben, weil ein Militärschlag gegen Assad in der Planung war. Aber ein Putin droht nocht nicht mal. Er schafft Fakten. Bin gespannt, was die Amis jetzt machen. Eigentlich wären sie verpflichtet der Ukraine beizustehen.

Beitrag melden
blowup 02.03.2014, 16:51
6. Spaltung?

Wie? Europa wird gespalten? Sorry, dafür bin ich zu alt. Was da hinten auf der Krim passiert, ob die nun zu Russland oder der Ukraine gehört, hat für mich mit Europa nichts zu tun. Putin wird sich nehmen, was er will, und nichts wird ihn aufhalten. Er könnte ja auch noch mit dem Gashahn spielen.

Was will man uns hier eigentlich weismachen? Wenn ich mir vorstelle, die Ukraine wäre in der Nato und mein Sohn müsste gen Osten ziehen, wie sein Opa, wird mir schlecht. Ukraine ist für mich nicht Europa.

Beitrag melden
spon-facebook-10000116010 02.03.2014, 16:54
7. aus der Ukraine

In der Ukraine gegen den Krieg mit Russland! Die Situation in der Ukraine begann nach der Flucht Janukowitsch zu stabilisieren! Putin wird mit Provokateure, militärische Maßnahmen zu ergreifen.
Putin - Okkupant! Die Ukraine ist Unabhängigkeit!Wenn die Welt wird uns nicht helfen, wird es ein großes Unglück für ganz Europa sein.

Beitrag melden
troubador 02.03.2014, 16:57
8. Putins Rückfall in die Steinzeit

Als hätte es Gorbatschow und seine Politik nie gegeben, fällt unter Putin Russland wieder zurück in die Politik der Steinzeit.
Aber vom Typ her war und ist Putin immer noch ein "kalter Krieger", so geht er mit Minderheiten seinem "Reich" um, so behandelt er seine Nachbarsstaaten.
Zum Glück kann er das alte Sowjetimperium nicht mehr herstellen, als alter KGB-Mann wäre ihm das am liebsten. Er ist eben ein "lupenreiner Demokrat" (Aussage Gerhard Schröder!)

Beitrag melden
namthx10 02.03.2014, 17:11
9. EU-Russland und Ukraine Krise

Erste Weltkrieg , zweite Weltkrieg , Kalter Krieg zwischen 2 Ideologie und die Menschheit steht vor dem Atom Krieg. Wir hatten nur Glück gehabt, dass wir noch bis heute noch am Leben. Dann NATO , EU Erweiterung , Globalisierung, Wirtschaftskrise und Krieg gegen Terror.
Russland hatte alles mit die USA und EU mitgespielt. Aber diesmal ,wir sind zu weit und über Grenzen hinaus .
Ukraine war und bleibt sicher eine wichtige Interesse für Russland , das müssen wir lernen umzugehen. Putin gibt Klare Antwort, ob uns gefällt oder nicht, bleibt unsere Sache. Wir haben verursach. Kalte Krieg wieder neu geboren .

Beitrag melden
Seite 1 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!