Forum: Politik
Ukraines Präsident im Washington: Poroschenko fordert mehr US-Waffen
AFP

Die Ukraine bittet die USA um mehr militärische Hilfe im Kampf gegen prorussische Separatisten. In einer Rede vor dem Kongress forderte Präsident Poroschenko auch Waffenlieferungen - die Vereinigten Staaten zögern jedoch.

Seite 2 von 21
logabjörk 18.09.2014, 19:09
10. wie war das mit dem kleinen Finger

und der ganzen Hand??

Beitrag melden
stonecold 18.09.2014, 19:10
11.

Er fordert US-Waffen? Und das, obwohl die Ukraine ein bedeutender Rüstungsexporteur ist? Das Problem liegt wohl nicht am Mangel an Waffen, sondern am Mangel an Leuten, die sie bedienen wollen. Und, die Frage sei gestattet, wovon soll die Ukraine diese US-Waffen bezahlen? Sieht mir eher danach aus, als dass hier Lobbyarbeit betrieben wird. Die Ukraine bestellt in den USA Waffen, nimmt dafür einen weiteren Kredit auf, und alle sind zufrieden.... bis auf das Volk, das diesen neuen Kredit dann auch noch auslöffeln kann.

Beitrag melden
rus13 18.09.2014, 19:11
12.

Zitat von cxcx386
Klaaaar. Geht nur auf die Krim los, die mittlerweile der RF beigetreten ist! Das bedeutet dann nichts anderes als einen offenen Krieg mit Russland anzufangen, und die werden sich wehren. Poroschenko fordert Waffen? Ok, kann ja jeder fordern was er will, deshalb fordere ich :"PETRO, HALT ENDLICH MAL DEIN BLÖDES LAPPMAUL". Der gibt doch echt erst Ruhe wenn wie im 3ten Weltkrieg stecken
Sollte der 3.WK ausbrechen, so kann wenigstens keiner behaupten, er hätte es nicht kommen sehen. Ich hoffe die ganzen CDU/SPD/Grüne-Wähler können dies mit ihrem Gewissen vereinbaren.

Beitrag melden
twws04 18.09.2014, 19:13
13. Wer stoppt

diese Wahnsinnigen in der Ukraine? Und die Eurokraten haben nichts besseres zu tun, als Abkommen mit der Ukraine zu vereinbaren. Unglaublich!

Beitrag melden
pansatyr 18.09.2014, 19:14
14. @4

der "größte Lügner der Weltgeschichte" dürfte eher derjenige sein, der die russischen Einheitsmedien samt angeschlossenen deutschsprachigen "Alternativmedien" koordiniert Wie sagte doch kürzlich die Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller: "dreckige Lügen"
http://video.louisiana.dk/services/player/bcpid1613602980001?bckey=AQ~~,AAABdx1v7zk~,ccubcZ_ z6Yc6malB93Kbnre9EugWwVqX&bctid=3780484654001

Beitrag melden
ghanima23 18.09.2014, 19:19
15.

Wenn er US Waffen will, dann soll er halt welche kaufen. Der Haken ist, das er sie weder bezahlen kann noch bezahlen will. Man sollte das, denke ich, der Vollständigkeit halber erwähnen. Es ist ja nun nicht so, als ob die UA auf irgendeiner US Waffensanktionsliste stünde. Und die US Rüstungsindustrie verkauft ihm gerne alles was er will und sie verkaufen dürfen, gegen Bares versteht sich.

Beitrag melden
W.i.n.t.e.r 18.09.2014, 19:20
16. Man ertrinkt in Waffen

Die Ukraine ertrinkt regelrecht in Waffen. Waffen, die unkontrolliert im Umlauf sind.

Waffen, die das Militär nicht einsetzen kann, wegen veralterung und vernachlässigung, oder nicht einsetzen möchte - gegen das eigene Volk.
Waffen, die dafür Freischärler jeglicher Couleur und Färbung tragen.

Waffen gibt es in der Ukraine genug.

Staat und Gesellschaft sind dermaßen marode, daß man Gott danken sollte, hätte man in der Ukraine auch noch Zugriff auf marode Nuklearwaffensysteme.

Wer da noch mehr Waffen fordert, der hat nichts verstanden. Herr Poroschenko ist ein Bluff in eigener Person. Ein „Comical Ali“ mit leicht geändertem Text.

Beitrag melden
Against_NWO 18.09.2014, 19:21
17. Völlig krank

Wenn die USA ihre Zusage für Waffenlieferungen geben würden, dann hätte auch Russland unmittelbar das Recht die Separatisten mit Waffen unterstützen zu können und das ganz offiziell und legal.
Das kann doch keiner wirklich wollen

Beitrag melden
gclau 18.09.2014, 19:23
18.

Zitat von m.w.r.
Erst mal Gasschulden bezahlen Herr Schokladenpräsident.
Wieso, so gehts doch auch.Wenn ich meine Schulden nicht bezahlen will, fang ich mit dem Gläubiger Krach an und sage dann, nö, dem bezahl ich nicht, der streitet gerade mit mir.

Beitrag melden
mundi 18.09.2014, 19:23
19. kurbelt die Wirtschaft an

Zitat von moobzi
ein Mann bittet um Waffen um Waffen zu bekämpfen!? sinnvoll, und naja fragen würde ich in dem Fall auch die USA bei den gehört das ja zur Verfassung! XD
Die Waffenlieferanten aus aller Welt beliefern alle Konfliktparteien so gut sie können.
Für Begründung sorgen gut bezahlte Werbefachleute in den Medien.
Dies sichert in ihrer Industrie Arbeitsplätze und Gewinne.

Nach Gebrauch der Waffen kommen die Medizin- und Baubranchen zum Zuge.

So entstehen Wachstumsraten in der Wirtschaft.

Beitrag melden
Seite 2 von 21
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!