Forum: Politik
Ukrainischer Präsident Selenskyj über Putin und Trump: "Ich will nicht, dass wir wie
Alexey Furman/ DER SPIEGEL

Sein Land sei keine "Figur auf dem Schachbrett der Großmächte": Der ukrainische Präsident Selenskyj spricht über sein geplantes Treffen mit Putin - und über die Auswirkungen des Impeachment-Verfahrens in den USA.

Seite 1 von 8
Beat Adler 02.12.2019, 08:47
1. Die Ukraine zeigt der EU wie wichtig die NATO ist!

Die Ukraine zeigt der EU wie wichtig die NATO ist!

Wenn die NATO Aufloesungserscheinungen zeigt, die EU die Ukraine fallen laesst, wird die Ukraine sofort mit Atomwaffen nachruesten!

Das Abkommen von Minsk aus dem Jahre 2015 in der Form einer von Russland eingebrachten UNO Sicherheitsratsresolution, die von allen Mitgliedern abgesegnet wurde, enthaelt die Praeambel wie folgt:

https://www.un.org/press/en/2015/sc11785.doc.htm

Dieser Text wurde von Russland eingebracht, unterschrieben und ist nun als UNO Sicherheitsratsresolution voelkerrechtlich verbindend, auch fuer den Kreml!

Zitat aus dem link:
The full text of resolution 2202 (2015) reads as follows:

“The Security Council,

“Recalling the purposes and principles enshrined in the Charter of the United Nations and reaffirming its full respect for the sovereignty, independence and territorial integrity of Ukraine"
Zitatende

Diesen Text kann auch der gerissenste Winkeldavokat nicht aendern, oder anders interpretieren;-)

Deutlicher geht es nicht: Russland gibt die Halbinsel Krim an die Ukraine zurueck und zieht sich vollstaendig aus dem Osten der Ukraine zurueck. Nicht unter Putin, aber kurz danach.
mfG Beat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
transatco 02.12.2019, 08:48
2. Nichts gegen Selenskyi! Aber..

der hat Putin beim Treffen noch nicht mal die Hand geschüttelt, da hat der ihn schon über den Tisch gezogen! Putin spielt da leider in einer ganz anderen Liga! Nicht nur intellektuell!!?...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carlitom 02.12.2019, 09:09
3.

Wie Bettler wirken..., mmh, naja. Auf jeden Fall hat Selenskyj keinne gute Figur gemacht im Ränkespiel Trumps. Er hat sich unterwürfig verhalten, war bereit, die Biden-Schweinerei mitzumachen und per CNN-Interview die Einleitung von Ermittlungen zu verkünden, er hat öffentlich behauptet, nicht erpresst worden zu sein, obwohl schon alle Fakten auf dem Tisch lagen, er hat sich als Schwächling und als abhängig gezeigt. Dass es nicht zum Äußersten kam, war nicht ihm, sondern dem Informanten zu verdanken. Bei dem sollte sich Selenskyj übrigens auch dafür bedanken, dass am Schluss doch noch das versprochene Geld floss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pless1 02.12.2019, 09:18
4.

Zitat von Beat Adler
Die Ukraine zeigt der EU wie wichtig die NATO ist! Wenn die NATO Aufloesungserscheinungen zeigt, die EU die Ukraine fallen laesst, wird die Ukraine sofort mit Atomwaffen nachruesten! Das Abkommen von Minsk aus dem Jahre 2015 in der Form einer von Russland eingebrachten UNO Sicherheitsratsresolution, die von allen Mitgliedern abgesegnet wurde, enthaelt die Praeambel wie folgt: https://www.un.org/press/en/2015/sc11785.doc.htm Dieser Text wurde von Russland eingebracht, unterschrieben und ist nun als UNO Sicherheitsratsresolution voelkerrechtlich verbindend, auch fuer den Kreml! Zitat aus dem link: The full text of resolution 2202 (2015) reads as follows: “The Security Council, “Recalling the purposes and principles enshrined in the Charter of the United Nations and reaffirming its full respect for the sovereignty, independence and territorial integrity of Ukraine" Zitatende Diesen Text kann auch der gerissenste Winkeldavokat nicht aendern, oder anders interpretieren;-) Deutlicher geht es nicht: Russland gibt die Halbinsel Krim an die Ukraine zurueck und zieht sich vollstaendig aus dem Osten der Ukraine zurueck. Nicht unter Putin, aber kurz danach. mfG Beat
Lieber Beat Adler,

ich befürchte, Sie überschätzen die faktische Wirkung von UN-Resolutionen bei weitem. Was soll den Russen passieren, wenn diese gegen irgendwelche Resolutionen verstoßen, völkerrechtliche Bindungswirkung hin oder her? Da pfeifen die drauf!

Niemals wird der Kreml freiwillig die Krim wieder hergeben, auch wenn das natürlich absolut der einzig richtige Weg wäre. Jeder Machthaber im Kreml würde als Verräter dastehen, die Krim gilt den Russen als Kerngebiet.

Die Ukraine wird auch nicht "Atomwaffen nachrüsten". Dazu ist sie selbst gar nicht in der Lage und würde ihr das Ausland dabei helfen würde man das in Russland als klar gegen Russland gerichtete Aggression werten. Das wäre zündeln am dritten Weltkrieg, das wird niemand wagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deglaboy 02.12.2019, 09:23
5. Auf das geopolitische Schachbrett...

wurde die Ukraine bereits vor laengerer Zeit gesetzt. Und zwar von einem sonoren Herrn mit Namen Zbigniew Brzezinski! In seinem aus den 90er Jahren lesenswerten Buch "Die einzige Weltmacht". Sollte jeder gelesen haben, der bei heutigen politische Ereignissen mitreden will. Denn es beinhaltet weitgehend das Drehbuch der Geschehnisse auf dem eurasischen Kontinent der letzten 20 Jahre. Kein Zufall vermute ich, zumal seine Kerndoktrin "Full Spectrum Dominance" in den meisten Pentagon-Dokumenten auffaellig oft herumgeistert. Food for thoughts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dgbmdss 02.12.2019, 09:27
6. Putin zersetzt westliche Demokratien

Gerade um bei Themen wie det Ukraine leichteres Spiel zu haben. Mit BREXIT und Trump ist ihm das schon gelungen. F?r Trump und Johnson sind die Ukraine egal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000122439 02.12.2019, 09:36
7.

Zitat von Beat Adler
Die Ukraine zeigt der EU wie wichtig die NATO ist! Wenn die NATO Aufloesungserscheinungen zeigt, die EU die Ukraine fallen laesst, wird die Ukraine sofort mit Atomwaffen nachruesten! Das Abkommen von Minsk aus dem Jahre 2015 in der Form einer von Russland eingebrachten UNO Sicherheitsratsresolution, die von allen Mitgliedern abgesegnet wurde, enthaelt die Praeambel wie folgt: https://www.un.org/press/en/2015/sc11785.doc.htm Dieser Text wurde von Russland eingebracht, unterschrieben und ist nun als UNO Sicherheitsratsresolution voelkerrechtlich verbindend, auch fuer den Kreml! Zitat aus dem link: The full text of resolution 2202 (2015) reads as follows: “The Security Council, “Recalling the purposes and principles enshrined in the Charter of the United Nations and reaffirming its full respect for the sovereignty, independence and territorial integrity of Ukraine" Zitatende Diesen Text kann auch der gerissenste Winkeldavokat nicht aendern, oder anders interpretieren;-) Deutlicher geht es nicht: Russland gibt die Halbinsel Krim an die Ukraine zurueck und zieht sich vollstaendig aus dem Osten der Ukraine zurueck. Nicht unter Putin, aber kurz danach. mfG Beat
Auch bei einer neuen Abstimmung würden sich die Krimbewohner für einen Verbleib bei Russland entscheiden, darauf kommt es an, völlig egal ob das irgendwelche Thinktanks anders sehen. Punkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Askanius 02.12.2019, 09:39
8. Herr Selenskyi wünscht man alles Gute...

...für einen schnellen Frieden zwischen der Ukraine und dem autonomen Donbass. Es ist aber von ihm ein Irrtum zu glauben, der Donbass würde wieder irgendwann ein Teil der Ukraine werden. Der Grossteil der Bevölkerung ist russisch und sie werden es nicht zulassen, glauben Sie mir. Verabschieden sie sich und die EU von der wahnwitzigen Idee der Donbass gehört geopolitisch noch zu der Ukraine, sonst wird es nie Frieden geben. Die meisten Menschen im Donbass sehnen sich danach, nicht von Kiew regiert zu werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WilhelmMeister 02.12.2019, 09:42
9. Wo blieb die Frage

von SPON an den Herrn Selenskyj betreffend seiner Äußerungen über Deutschland im Telefongespräch mit Trump ? Da hätte mich mal die Antwort interessiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8