Forum: Politik
Umfrage: AfD in Umfragen drittstärkste Partei
Getty Images

Nach den Anschlägen von Paris hat sich die AfD in der Wählergunst deutlich nach vorn geschoben. In einer Umfrage ist sie jetzt die dritte Kraft hinter Union und SPD.

Seite 10 von 52
Bernd_DD 17.11.2015, 09:25
90. Flüchtlinge

Die etablierten Parteien wollen uns weismachen, die kommenden Flüchtlinge hätten nichts mit Terrorismus zu tun. Ein großes Problem werden die vielen werden, die auf der Strecke bleiben, die ungebildet und integrationsunwillig sind und auf dem doch begrenzten Arbeitsmarkt keinen Zugang finden. Viele werden sich radikalisieren, aus Neid und dem Wunsch, sich mit Gewalt zu nehmen, was sie gerne hätten. Das sind maßgeblich die, die auch die Terroristen in Frankreich stellen. Es sind zwar dem Pass nach Franzosen, aber in erster, zweiter oder dritter Generation von Immigranten abstammend (2011 stammten mehr als 30 % der unter 18-jährigen Franzosen in erster, zweiter oder dritter Generation von Immigranten ab).
2014 waren 29% der Neugeborenen ausländischer Abstammung (mindestens ein Elternteil erster oder zweiter Generation von Immigranten abstammend) (siehe Wikipedia: „Immigration en France“) bei Wikipedia „Données statistiques sur l'immigration en France“ heißt es auch, dass, laut nationalem Statistikamt, in Paris und Umgebung 46,3% der Neugeborenen mindestens ein außerhalb der EU geborenes Elternteil hat.
Wer schon einmal in französischen Innenstädten war oder in der Pariser Metro oder gar in den HLM-Siedlungen (ganze Stadtviertel mit Sozialwohnungsbauten, wo zu Zigtausenden fast ausschließlich die Immigranten der verschiedenen Generationen wohnen - vornehmlich aus Nord- und Zentralafrika), kann sich die Zahlen bildlich vorstellen. Diese Zahlen könnten bei uns auch einmal ähnlich zutreffen. Vielleicht kann die AFD daran was ändern?

Beitrag melden
josho 17.11.2015, 09:25
91. Das ist noch lange nicht....

...das Ende der Fahnenstange. Erst dauert noch Wochen und Monate bis die ersten "September-Wellen" der Asylanten in den Kommunen ankommen und den Alltag dort verändert. Dann geht das Hauen und Stechen erst richtig los. Die AfD hat ein Potential bis 15 %, in Einzelfällen sogar mehr.

Beitrag melden
alyeska 17.11.2015, 09:25
92. Panikpartei AfD

Der Ausländer ist immer der Böse und wir sind alle gut.
Kommt der Ausländer zu uns ist er gefährlich. Fahren wir ins Ausland ist alles gut. Geistfreie und nach Rechts gerichtete Sicht- und Denkweisen haben nichts mit einem geordneten demokratischen System zu tun. Aber keine Angst, auch das "Stürmchen" AfD wird bald schon vorüberziehen.

Beitrag melden
redbayer 17.11.2015, 09:25
93. Ist doch völlig egal

welche Parteien endlich nach oben kommen, wenn die widerliche Einheitspartei CDU+SPD+Grüne nicht gestoppt wird, ist der letzte Rest Demokratie in Deutschland tot.

Angesichts Kriegszeiten wird es aber leider schwer werden, den "Hauptverbrecher der deutschen Misere" CDU mit samt Merkel los zu werden, dafür ist der miese Rentnerverein SPD verantwortlich.

Beitrag melden
kenterziege 17.11.2015, 09:26
94. Man ahnt gar nicht, wie viele ehemalige CDU-Wähler ..

. zur AfD tendieren. Manche sind von Merkel so enttäuscht, dass sie sogar mit der FDP liebäugeln.
Frau Merkel macht das Schlimmste, was man als Staaschefin machen kann: Sie vermittelt ein Gefühl der Unsicherheit und gleichzeitig die Auffassung, dass es den Flüchtlingen hier von Anfang an genau so gut gehen muss, wie den Einheimischen. Dafür gibt es tausende von Beispielen. Reinigungsdienste für Flüchtlingsunterkünfte??? Wer Zahl das? Können die das nicht selbst?
Umsonst Bus fahren! Dann sagt die Wanka bevorzugte Studienplätze zu!
Wir haben eh schon genug Akademiker! Wer wird deshalb von den Einheimischen zurückgestellt?
Jetzt kommt das Attentat dazu. Da mag das Meinungsestablishment wieder sauber trennen wollen, was ja im Grunde zusammenhängt: Der Islam ist eine frauenverachtende Gewaltreligion.
Das schließt nicht aus, dass es Millionen friedfertiger Muslime gibt.
Aber bei den Konservativen ist die Stimmung bereits gekippt. Die AfD wird - ob man sie mag oder nicht - weiter wachsen! Das Volk will klare Regeln die auch eingehalten werden. Das ist besonders für die Schwächen einer Gesellschaft wichtig! Man muss nur die Zahl der "murrenden" CDU-Abgeordneten sehen, um zu wissen, wie sehr die Parteiführung versagt und die Wähler zur AfD treibt. Im Übrigen hat INSA seit Jahren die zuverlässigsten Ergebnisse!

Beitrag melden
schropc3 17.11.2015, 09:26
95. Soll das ein Witz sein ??

Zitat von delta058
Ich mag die AfD nicht, weil sie im wesentlichen eine radikale FDP ist aber es trotzdem schön wenn endlich mal frisches Blut in die Politik kommt. Seit 25 Jahren, im Westen mit 4 noch länger, verschieben die 5 etablierten Parteien die Probleme nur, doktoren vielleicht mal dran rum, aber sie waren nicht in der Lage auch nur eins zu lösen. Rente, Arbeitslosigkeit, Krankenversorgung, Pflege, Korruption, Schutz der Bevölkerung, Integration,... kann hier irgendeiner etwas davon nennen was durch Kohl, Schröder oder Merkel besser wurde? Klar bei den Armen die Ausgaben bei den Reichen die Einnahmen kürzen, funktioniert ja seit 25 Jahren blendend, genauso wie in den USA.
-Arbeitslosigkeit auf dem Tiefststand seit 25 Jahren
-Ausgeglichener Haushalt
-Eigenverantwortung wird wieder gross geschrieben
-Stabile Demokratie
-Offene Gesellschaft
-Freie Presse
-Humanitäre Flüchtlingspolitik
-Deutschland ist international das am meisten bewunderte und geachtete Land

Man muss schon vollkommen verblendet sein, um all das zu ignorieren oder niederzuschreiben.

Beitrag melden
Barath 17.11.2015, 09:27
96. ...

Zitat von Havel Pavel
Finde ich sehr populistisch ausgedrückt, soll dadurch etwa suggeriert werden, dass wir uns keine Sorge um die gegenwärtige Terrorgefahr machen müssen? Schon sehr pervers solche Beschwichtigungsversuche, gerade jetzt nach diesen barbarischen Anschlägen!
Wieso? Es besteht doch auch praktisch keine Gefahr durch Terror. Wissen sie wieviele Menschen täglich im Straßenverkehr sterben? Natürlich sind die Anschläge entsetzlich, aber es ist albern deswegen jetzt Angst zu haben.

Beitrag melden
Wofgang 17.11.2015, 09:27
97.

Zitat von themistokles
... Und noch viel spannender: Machen Sie mal einen Vorschlag was passieren soll, wenn Menschen anfangen über diese Mauer oder den Zaun zu klettern.... Schießen?
Genau darum geht es! Klar kann man Obergrenzen festlegen, oder Mauern bauen. Darin sind speziell die Deutschen gut. Aber was macht man dann? Schießen, vor der mauer verhungern und erfrieren lassen?

Es ist unglaublich wie unmenschlich ein Teil der Bürger Deutschlands ist.

Beitrag melden
weißbrot 17.11.2015, 09:27
98.

Die AFD und deren Wähler sind mir suspekt.
Meine Tante und mein Onkel stehen nun der AFD nahe und wählen sie. Zuvor wählten sie die LINKE und bei jedem Treffen sagten sie wie sehr sie die CSU und vor allem die FDP verachten.
Jetzt wählen sie eine partei die konservativer als die CSU und marktliberaler als die FDP ist.

Beitrag melden
Lotusblume 17.11.2015, 09:28
99. Gedanken zum Volkstrauertag

Nach einer würdigen Feier mit Minister Caffier zum Volkstrauertag in Rostock,ist im Nachhinein der Kranz der AfD gestohlen ?oder offiziell ?entfernt worden.
Ein Armutszeugnis für die Täter.Ist es Populismus oder einfach nur eine Tatsache die der Wahrheit entspricht ?

Beitrag melden
Seite 10 von 52
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!