Forum: Politik
Umfrage: Amerikaner sind gegen US-Intervention in Syrien
REUTERS

Die US-Regierung bereitet sich auf eine Intervention in Syrien vor, das Volk ist strikt dagegen. Eine aktuelle Umfrage zeigt: Etwa 60 Prozent lehnen ein militärisches Eingreifen ab - selbst wenn das Assad-Regime Giftgas gegen Zivilisten eingesetzt haben sollte.

Seite 11 von 15
bastelwastel 25.08.2013, 12:22
100.

Verstehe diese rote Giftgaslinie sowieso nicht so recht. Solange er sein eigenes Volk mit konventionellen Waffen zerfetzt ist alles ok?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 25.08.2013, 12:22
101.

Zitat von sasma
so what? 90 % der deutschen sind dagegen dass kartoffeln teurer werden
Nicht informierte Bürger lassen sich leichter manipulieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freigeist1964 25.08.2013, 12:23
102. Nein

Zitat von volker_morales
doch sein Volk abschlachten, was mucken die auch so frech auf. Selbst schuld, nicht wahr liebe Mitforisten, habe ich doch wohl richtig verstanden.
aber auch die Soldaten Assads sind BÜRGER Syriens. Und überhaupt , wen kann man unterstützen? Etwa die Islamisten und Alquaida Terortruppen???????? Denken sie etwa, die Regimegegner sind UNSCHULDIG und begehen keine Verbrechen gegen die Menschlichkeit????? Es ist schrecklich, was da passiert, aber wir MÜSSEN uns da raushalten, denn es ist ein SYRISCHER Konflikt und die Menschen dort werden werden am Ende wieder lernen müssen miteinander zu leben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
verleihnichts 25.08.2013, 12:33
103. Die Falken in Amerika wollen einen weiteren Krieg...

und wenn man es geschickt anstellt, dann kann man vielleicht gleich bis nach Teheran durch marschieren. Irgend wie hat man es geschafft Menschen in Syrien mit Gas zu vergiften, wer es war spielt keine Rolle. Die rote Linie ist überschritten, endlich...!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gr89 25.08.2013, 12:36
104.

Zitat von larry
Mite welchem Recht eigentlich dürfen die USA in einen Land einmarschieren ? Und vor llem, wieso ? In Afghanistan haben sie nichts erreicht, in Itak gehen täglich Bomben hoch, in Libyen herrscht das komplette Chaos. Was wollen die eigentlich in Syrien, die USA, ein Volk von Kriegtreiber in einem Land, das 7000 Jahre alt ist ?
Dem Recht des Stärkeren!
Und um Frieden und Ruhe geht es in Syrien nicht, nur darum einen unbeliebten Staatschef zu entthronen, die Russen aus dem Land zu werfen und eine Gaspipeline nach Europa zu ermöglichen die dann dem russischen Gas Konkurrenz macht. Der Wiederaufbau, dort geht es um Milliardensummen, wird letztlich von den Siegern abgewickelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000069206 25.08.2013, 12:37
105. Der Westen spielt mit dem Feuer

Bis jetzt steht es ganz schlecht um das Kriegsbuendnis fuer Syrien.US+UK+FR,DE,Israel.Es droht eine militaire Niederlage und so allmaehlig verstehen die Buerger in Europa+NordAmerika welches schmutziges+gefaehrliches+teueres Spiel gespielt wird.Im Anfang hat man ueber die Geheimdienste noch versucht betruegeriche Informationen zu ventilieren,aber inzwischen haben mutige Journalisten ihr Leben auf dem Spiel gesetzt um die harte Wahrheit ans Licht zu bringen.Jetzt steht es ganz schlecht um das Image des NobelFriedensPreisTraegers Obama und seine Koalitionspartners und es muss mit politischen Folgen in den betreffenden Laendern gerechnet werden.Also jetzt eine Flucht nach vorne mit der Ausrede vom Massenvernichtungswaffen die in den vorherigen Kriegen nur von USA benutzt wurden.Zugleich will man dabei die urspruenglichen Ziele verwirklichen wobei Israel,Tuerkei,SaudiArabien.EU+USA Vorteile gewinnen.Das man dabei mit Feuer spielt kann man sehen an den Reaktionen von wichtigen Laendern

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000069206 25.08.2013, 12:38
106. Der Westen spielt mit dem Feuer

Zitat von sysop
Die US-Regierung bereitet sich auf eine Intervention in Syrien vor, das Volk ist strikt dagegen. Eine aktuelle Umfrage zeigt: Etwa 60 Prozent lehnen ein militärisches Eingreifen ab - selbst wenn das Assad-Regime Giftgas gegen Zivilisten eingesetzt haben sollte.


Bis jetzt steht es ganz schlecht um das Kriegsbuendnis fuer Syrien.US+UK+FR,DE,Israel.Es droht eine militaire Niederlage und so allmaehlig verstehen die Buerger in Europa+NordAmerika welches schmutziges+gefaehrliches+teueres Spiel gespielt wird.Im Anfang hat man ueber die Geheimdienste noch versucht betruegeriche Informationen zu ventilieren,aber inzwischen haben mutige Journalisten ihr Leben auf dem Spiel gesetzt um die harte Wahrheit ans Licht zu bringen.Jetzt steht es ganz schlecht um das Image des NobelFriedensPreisTraegers Obama und seine Koalitionspartners und es muss mit politischen Folgen in den betreffenden Laendern gerechnet werden.Also jetzt eine Flucht nach vorne mit der Ausrede vom Massenvernichtungswaffen die in den vorherigen Kriegen nur von USA benutzt wurden.Zugleich will man dabei die urspruenglichen Ziele verwirklichen wobei Israel,Tuerkei,SaudiArabien.EU+USA Vorteile gewinnen.Das man dabei mit Feuer spielt kann man sehen an den Reaktionen von wichtigen Laendern

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Europa! 25.08.2013, 12:42
107. Lernfähig

Zitat von sysop
Die US-Regierung bereitet sich auf eine Intervention in Syrien vor, das Volk ist strikt dagegen. Eine aktuelle Umfrage zeigt: Etwa 60 Prozent lehnen ein militärisches Eingreifen ab - selbst wenn das Assad-Regime Giftgas gegen Zivilisten eingesetzt haben sollte.
Die Amerikaner haben offenbar (genau wie die Europäer) inzwischen begriffen, dass jede Einmischung in die arabischen Glaubens- und Bürgerkriege vollkommen unsinnig ist. Warum ausgerechnet das Pentagon auf Seiten der Islamisten in den syrischen Bürgerkrieg eingreifen will, verstehen nur die Lobbyisten der Rüstungsindustrie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nachtheinigte 25.08.2013, 12:43
108. US Intervention in Syrien

Zitat von sysop
Die US-Regierung bereitet sich auf eine Intervention in Syrien vor, das Volk ist strikt dagegen. Eine aktuelle Umfrage zeigt: Etwa 60 Prozent lehnen ein militärisches Eingreifen ab - selbst wenn das Assad-Regime Giftgas gegen Zivilisten eingesetzt haben sollte.
Die Meinung des Volkes interessiert die Mächtigen und deren Regierende nur wenig oder gar nicht, wenn nicht gerade Wahlen anstehen. Das Sagen hat die mächtige Rüstungslobby und der Militärische-Industrielle Komplex, selbst wenn der Präsident nicht so richtig will, setzen ihn diese Leute samt ihren Medien unter Druck, selbst wenn das Pulverfass im Nahen Osten explodiert. Hauptsache Umsatz und damit ein Riesenprofit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leser47116352 25.08.2013, 12:59
109.

richtig so, jetzt sind ein paar hunder gestorben wgen angebl giftgas, der ganze konflikt hat weit ueber hundert T leben gefordert bislang. wieso jetzt einschreiten? syrien muss das alleine regeln, es ist ein interner konflikt, da hat der westen nix zu suchen, auch wenn die bevoelerung leidet, die leidet aber auch in afrika, weil sie verdurstet oder hungert, da greift auch niemand ein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 15