Forum: Politik
Umfrage: Amerikaner sind gegen US-Intervention in Syrien
REUTERS

Die US-Regierung bereitet sich auf eine Intervention in Syrien vor, das Volk ist strikt dagegen. Eine aktuelle Umfrage zeigt: Etwa 60 Prozent lehnen ein militärisches Eingreifen ab - selbst wenn das Assad-Regime Giftgas gegen Zivilisten eingesetzt haben sollte.

Seite 9 von 15
tanmenu 25.08.2013, 11:15
80. Anlass

Zitat von sysop
Die US-Regierung bereitet sich auf eine Intervention in Syrien vor, das Volk ist strikt dagegen. Eine aktuelle Umfrage zeigt: Etwa 60 Prozent lehnen ein militärisches Eingreifen ab - selbst wenn das Assad-Regime Giftgas gegen Zivilisten eingesetzt haben sollte.
Mir ist nicht so ganz klar warum jetzt ausgerechnet Giftgas ein Anlass zur Intervention sein soll. Vorher sind hunderttausend mit allen möglichen Waffen massakriert worden, das finden dann alle normal? Aber es muss schlimmer sein, da der Spiegel schon zum nächsten Einsatz hetzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pp65468 25.08.2013, 11:15
81. Eier, wir brauchen Eier

Da zeigt sich mal wieder, dass die USA das einzig militärisch ernstzunehmende westliche Land sein. Hierzulande widerspricht man lieber energisch, wenn bei einem Giftgasangriff dutzende Kinder getötet werden. Und freut sich dann darüber, wenn die Mehrheit der US-Bevölkerung gegen einen Krieg sind (oh Wunder, man dachte doch, die würde vor Freude in die Luft springen) - denn dann kann man ja mal wieder die böse imperalistische US-Regierung verteufeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freiheitsglocke 25.08.2013, 11:19
82.

Zitat von larry
Was wollen die eigentlich in Syrien, die USA, ein Volk von Kriegtreiber in einem Land, das 7000 Jahre alt ist ?
Ein Volk von Kriegstreibern, wenn 60% gegen Krieg sind?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
the_informed 25.08.2013, 11:19
83. nicht direkt

also aus anderen medien geht hervor, dass obama kein direktes eingreifen in betracht zieht, sondern "lediglich" cruise missile schläge der us-mittelmeerflotte oder ein lybien-ähnliches vorgehen, mit luftschlägen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dschungelmann 25.08.2013, 11:25
84. Sie sollten oft manl NYT lesen.....

Zitat von kuac
Auch ein Bomber kann abstürzen und schon sind einige für das Vaterland gestorben.
Noch JETZT gerade befinden sich US Elitekraefte in Libyen. ZUM Schutz der Oelfeorderung;-) NATUERLICH auf Anforderung der Regierung. FG.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klarschiff 25.08.2013, 11:30
85. Genug Länder bombardiert

Wieviel Länder hat die USA nach 1945 schon mal bombardiert....ich habe gelesen 46. Die amerikanische Bevölkerung findet allmählich das ist genug

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freigeist1964 25.08.2013, 11:37
86. Bei einer Intervention

Zitat von sysop
Die US-Regierung bereitet sich auf eine Intervention in Syrien vor, das Volk ist strikt dagegen. Eine aktuelle Umfrage zeigt: Etwa 60 Prozent lehnen ein militärisches Eingreifen ab - selbst wenn das Assad-Regime Giftgas gegen Zivilisten eingesetzt haben sollte.
werden noch mehr unschuldige Menschen sterben und eines wird man ganz bestimmt NICHt erreichen, nämlich Frieden in Syrien zu schaffen. Daher lasst die Menschen da unten machen, was ihnen gerade lieb ist. Und wenn es den Meschen dort gerade Spass macht, sich gegenseitig mit Chemiewaffen umzubringen, so ist das zwar schrecklich, aber auch die Soldaten sind Bürger Syrien, also warum sollten WIR im WEsten, die nie grossen kulturellen, wirtschaftlichen und freundschaftlichen Kontakt zu Syrien hatten, uns da einmischen? Wenn, dann ist das die Aufgabe der anderen arabischen Länder, oder von Russland oder China, aber weder die USA, noch Frankreich, noch England hat eine RECHT bzw. die moralische Legitimation, hier militärisch einzugreifen. Auch nicht, wenn die Syrer sich mit Giftgas gegenseitig umbringen. Und überhaupt, dann hätte der Westen in den 80ern auch im Iran/Irak Krieg eingreifen müssen, der letzte Krieg bei dem massiv Giftgas eingesetzt wurde. Ach ja, damals war Sadam Hussein noch "gut" und der Iran schon "böse...." ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derfuchs79 25.08.2013, 11:38
87. Die bösen Amerikaner

Ach ja das wäre genau das richtige, sich einfach umdrehen und schön den heimischen Sessel voll pupsen, während da draußen Diktatoren tausende Kinder grausam umbringen. vielleicht noch zwanzig cents in das Glas an der MC Donalds Kasse für arme Kinder und sich dann ordentlich den Wanst voll knallen mit Ami Fastfood.Das Gewissen ist ja jetzt rein. Hmmm wie war das damals Adolf hatte fast alle schon platt gemacht, noch ein paar Monate und im Kreml würde heute Deutsch gesprochen und London wäre ein wäre ein Vorort von Hamburg. Damals erwachten die USA auch nur durch einen lauten knall aus ihrem Isolationismus. Zum Glück spielten sie damals Weltpolizei!!! Sadam Hussein weg, Taliban Regierung in Afganistan weg und hoffentlich auch bald Massen- und Kindermörder Assad. Das man nicht alles regeln kann und es nicht jedem recht machen kann ist doch von vorn herein klar aber meiner Meinung nach ist es noch viel schlimmer nichts zu tun. Das Blut klebt an euren Händen all diejenigen die nur zuschauen oder sogar wollen das die USA nicht eingreifen. Wären es eure Kinder wie laut würdet ihr um hilfe schreien. Das ist so typisch,ein bisschen über die Politik lästern, sind ja alle doof, man selber ist viel schlauer. ich frag mich nur wo die Besserwisser sind wenn es darum geht eine neue Partei zu gründen oder mal auf die Strasse zu gehen um was zu Ändern. Wo sind all die Menschen die es stört das wir ausspioniert werden und Frau Merkel nichts dagegen macht. Ich sag es euch "IM SESSEL" mit warmer Luft am Hintern. Wir sind verkommen zu einem Land von fetten perversen faulen dauernörgelnden Klugscheißern mit Fremdwörter Buch unterm Kopfkissen, die jeden scheiß kommentieren müssen wie die Opas bei der Muppetshow.Steht endlich auf tut was und wenn nicht, "einfach mal die Fresse halten"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
texhex 25.08.2013, 11:42
88.

Zitat von chickenkiller
Dass Giftgas eingesetzt wurde, steht ja außer Frage. Ich glaube einfach mal dem Assad, dass er es nicht war... das Timing machte ja auch nicht so wirklich Sinn. Auch die Rebellen schwören Stein und Bein, dass sie es nicht waren ...glaube ich denen auch. Wer vergast schon die eigenen Leute, für die entfernte Chance, das dem Gegner in die Schuhe zu schieben. Wer sagte "wenn Giftgas eingesetzt wird, ist eine rote Linie überschritten"? Welche Leute bestimmen bei US-amerikanischer Weltpolitik (aufgrund finanzieller Möglichkeiten) entscheidend mit? Welches Land mit seiner Pufferzone ist strategisch für Israel wichtig und läuft schon lange aus dem Ruder? Wer hat das Giftgas gezündet??? Gegen den sollten wir dringend eingreifen, volle Zustimmung!
Und das geile ist, dass diese Form der Beweisführung für Menschen wie Sie völlig hinreichend ist, während gleichzeitig kein noch so faktenbasierter Beweis in der Lage wäre, Sie umzustimmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der-schwarze-fleck 25.08.2013, 11:46
89. da wird einer vorgeführt

Zitat von chickenkiller
Dass Giftgas eingesetzt wurde, steht ja außer Frage. Ich glaube einfach mal dem Assad, dass er es nicht war... das Timing machte ja auch nicht so wirklich Sinn. Auch die Rebellen schwören Stein und Bein, dass sie es nicht waren ...glaube ich denen auch. Wer vergast schon die eigenen Leute, für die entfernte Chance, das dem Gegner in die Schuhe zu schieben.
Diese Frage habe ich mir auch gestellt. Welchen Sinn macht es in einem Guerilliakrieg Frauen und Kinder durch Chemiewaffen umzubringen? War es Assad, der gegenwärtig dabei ist militärisch die Oberhand zu gewinnen? Seine Soldaten sind wohl überwiegend Syrer und kommen aus dem ganzen Land, töten die wahllos Frauen und Kinder, es könnten ja Frauen und Kinder ihrer Kameraden sein? Welche militärischen Vorteile haben reguläre Truppen durch so ein Massaker? Die Rebellen sollen ja aus allen möglichen Ländern kommen, denen sind syrische Frauen und Kinder völlig egal. Sie erhoffen sich doch ein baldiges Eingreifen der USA, da sie gegenwärtig in der Defensive sind. Denen nützt der Giftgaseinsatz wesentlich mehr. Die lassen Obama über seine selbst gezogenene Red Line hüpfen oder ziehen ihn mit einem Ring an der Nase durch die Arena. Es sind doch nicht ihre Frauen und Kinder!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 15