Forum: Politik
Umfrage: Ein Viertel der jungen Deutschen wünscht sich "starken Führer"
Getty Images

Unter 30-Jährige in Ost und West sind ähnlich politikverdrossen: Viele glauben, keinen Einfluss auf die Regierung zu haben, manche sehen die Demokratie skeptisch - und wünschen sich mehr autoritäre Führung.

Seite 2 von 29
keksen 22.02.2019, 17:58
10.

Was sind den das für Scherzkekse? Beklagen sich über zu wenig Mitsprache, wollen aber einen autoritären Führer. Ein Teil dieser jungen Leute sollte nochmal die Schulbank in Politikwissenschaften drücken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vonschnitzler 22.02.2019, 17:58
11. Faulheit im Geiste

Starker Führer, ja ganz praktisch... Bloß nicht selber überlegen, was richtig ist und schon dar keine Verantwortung übernehmen. Lieber andere entscheiden lassen und dann meckern wenn es einem nicht so gut geht wie anderen. (Man) ist halt blöd, wenn man sich selbst entmündigen lässt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zorngibel 22.02.2019, 17:59
12.

... unfassbar - aber leider nicht mehr unvorstellbar.
Brauchen wir vielleicht doch mehr Geschichtsunterricht??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
melnibone 22.02.2019, 17:59
13. Glaube ich nicht mal ...

´Forsaunterlegt´.
Ich glaube die Deutschen wünschen sich eine zukunftsoriente, ökologische und soziale Republik.
Das hat nichts mit Alt oder Jung zu Tun.
Aber mit den Verhältnissen, die man wählen soll ... da ist mehr als Stillschweigen angebracht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
multiknife 22.02.2019, 18:00
14. fehlerhafter Artikel

"Im Westen sagten das mit Blick auf ihre westdeutsche Herkunft nur Prozent."

is blöd, nä?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
index77 22.02.2019, 18:00
15. Junge Leute und Orientierung..

Junge Leute bekommen heute Orientierungsschwierigkeiten. Die wissen nicht mal wogegen sie sein sollen geschweige denn wofür. Das Pflichtjahr würde ich sofort unterschreiben. Gab auch mal W18 ohne das die Republik versunken ist. Kenne keinen Zivi oder Ex Wehrpflichtigen der nicht irgendwie gereift wäre. An der Uni habe ich hingegen niemanden in zwei Semsestern besonders reifen sehen. Leute mit einer Ausbildung vorher waren auch weiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crossy-hl 22.02.2019, 18:01
16. Kann ich mir vorstellen

Unser System ist extrem schwerfällig, selbst bei Entscheidungen, die ein Selbstgänger sein müßten (jüngstes Beispiel: Entzug der deutschen Staatsbürgerschaft bei IS-Angehörigen mit Doppelpass). Dann sind die Ergebnisse zu oft bürokratielastig (siehe z.B. die Bibliothek an Sozialgesetzbüchern) und im Endeffekt einfach wirkungslos. Oft hat man den Eindruck, dass das sogar beabsichtigt ist. Das ist extrem frustrierend, da auch keine Besserung in Sicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
axel_roland 22.02.2019, 18:01
17. Interessant wäre zu wissen, wo dieser Wunsch herkommt

ich kann mir viele Gründe vorstellen, warum bei einer Umfrage so ein erschreckendes Ergebnis herauskommt - umso wichtiger wäre es, diese zu erfahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sabi 22.02.2019, 18:02
18. Wisch

D. H. Diese Wisch
hiwaschi beliebig unverbindlich Politik findet immer weniger Begeisterung, da wo CduSpdGrüneLinke fast egal sind......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wenndannjetzt 22.02.2019, 18:03
19. Erschreckend

Hoffnung macht da nur, dass die Klimaretter-Schüler und mittlerweile auch Studenten immer zahlreicher und nachhaltiger auf ihr Anliegen aufmerksam machen.
Vielleicht trägt ja auch zum Politikverständnis der Verdrossenen bei, dass man mit einer kleine Bienenaktion die gefühlt ewig existierende steinerne CSU zum Nachdenken und Diskutieren zwingen kann. Was daraus wird, bleibt natürlich zum jetzigen Stand offen.
An den Autor noch ein Hinweis. Es wäre doch schön, wenn sie die verschluckten Ziffern vor PROZENTE noch eintragen könnten:
""Ostdeutscher" - und nicht "Deutscher". Im Westen sagten das mit Blick auf ihre westdeutsche Herkunft nur ??? Prozent."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 29