Forum: Politik
Umfrage: Merkel so beliebt wie vor der Flüchtlingskrise
DPA

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz stürzt laut einer neuen Umfrage weiter ab, ganz anders dagegen Angela Merkel: Die Kanzlerin erreicht Werte wie vor der Flüchtlingskrise.

Seite 5 von 16
aku12 08.06.2017, 20:31
40. Mir wird von alledem so dumm, als ging mir ein Mühlrad im Kopf herum (Goethe)

Er, der Schulz, will Kanzler werden. - O.K. ich möchte im Lotto gewinnen.
Er setzt sich für das hehre Ziel "Gender-Pay-Gap" ein. - O.K. Dieses weltbewegende Ziel bewegt die Massen; meine Ehefrau ist begeistert: Endlich!
Er setzt sich für die zukünftigen Rentner ein. - Auch O.K: Aber die dazu abgegebenen ErLäuterungen - Nahles 1 und Nahles 2 - versteht und glaubt kein Schwein.
Er setzt sich - dabei stets umgeben von zustimmungsfrohblickenden Parteifreunden - für alles und nichts ein.
Nö, diese Schulz-SPD wird immer unwählbarer. O.K. - die Alternative heißt dann - na sie wissen schon - Mutti.

Beitrag melden
peter-11 08.06.2017, 20:31
41. breites Grinsen

Es ist doch immer wieder schön im Forum zu lesen, wenn über Frau Merkel positives zu lesen ist. :-)))
"...alles ist schlecht" "...es geht den Bach runter" usw.
Das sieht der Bürger wohl völlig anders .... zu Recht ... denn dem Land geht's gut.
Wenn man allerdings in seiner Ideologie verhaftet ist oder vieles selbst nicht auf die Reihe bekommt ... sind immer die "bösen" Politiker schuld. :-))

Beitrag melden
foerster.chriss 08.06.2017, 20:32
42. Während der Regierungszeit Merkels wurden dem Steuerzahler Milliarden Euro gestohlen.

30 Mrd. Euro durch Cum-Cum und Cum-Ex-Geschäfte. Komisch, dass den Wählern egal ist, was mit ihrem Geld passiert.

Beitrag melden
think-twice! 08.06.2017, 20:33
43. Kolkektive Amnesie

unbegreiflich, dass der Wähler vergessen hat, welch Chaos Merkel in Deutschland und Europa mit der Guten angerichtet hat. Die Probleme werden jetzt erst richtig sichtbar, finanziell, gesellschaftlich und in Bezug auf die Sozialsysteme. Und es kommen weiterhin 25000 pto Monat dazu. Aber die Deutschen glauben naiv der Regierung die dreist behauptet, es gäbe keine Flüchtlingskrise mehr. Diese Fehlinformation und -interpretation wird von der Presse - ja lieber Spon ihr gehört leider dazu- mitgetragen. Damit missachtet die Presse ihre Kernaufgabe und agiert subjektiv. Posts wie dieser werden meist gelöscht, damit der deutsche Michel weiterhin vor sich hin dösen können und Merkel oder Grüne wählen . Man ist fassungslos, aber die Rechnung bezahlen unsere Kinder.

Beitrag melden
jottessd 08.06.2017, 20:33
44.

Zitat von skeptikerjörg
Zum Glück haben wir freie, gleiche und geheime Wahlen in Deutschland. Sie können und dürfen also wählen, wen und was Sie wollen. Seien Sie dankbar dafür. Unsere Geschichte hat gezeigt, dass das nicht selbstverständlich ist.
Ja, ich, ich bin dankbar dafür. Allerdings hat mich die (wenn auch geringfügige) mutmaßliche Wahlfälschung zu Ungunsten der AfD bei der Landtagswahl in NRW verblüfft. Ebenso wie der Kommentar des Wahlleiters zur Rechtfertigung: "Das kommt in jeder Landtagswahl vor."

Beitrag melden
gehirngebrauch 08.06.2017, 20:33
45. diese

"beliebtheitswerte" sind doch sehr zu bezweifeln. wahrscheinlich wird sie jetzt von den medien wie seinerzeits schulz einfach hochgejubelt oder ein paar sehr fragwürdige "umfragewerte" bescheinigen ihr "beliebtheit".

Beitrag melden
gammoncrack 08.06.2017, 20:34
46. Tja, das ist eben Ihr Problem.

Zitat von neindanke1966
Es ist einfach Irre, was hier in "D" abgeht. Die Frau beschenkt uns mit fast 1 Millionen Flüchtlingen, angeblich viele hochqualifiziert..... Natürlich ist der überwiegende Teil der Flüchtlinge harmlos und dankbar, aber Geld, unser Geld, kosten sie trotzdem.... Und die Umfragewerte sich hoch..... Ich fasse es nicht.....Armes Deutschland. Mal abwarten, was passiert, wenn die nächsten Terroranschläge kommen.
Sie verkennen das der mit großem Abstand größte Teil der deutschen Bevölkerung das Flüchtlingsthema nur in geringem Umfang mit Kosten oder Terroranschläge verbindet.

Also sollten Sie bei Ihrer Denke die AfD wählen, wenn Sie nicht sowieso tun und hier nur ein wenig Werbung machen wollten. Das rettet diese Unpartei auch nicht.

Beitrag melden
eierhaendler 08.06.2017, 20:35
47. Kein Verständnis

Einfach unglaublich. Prinzipien? Klare Linien? Wofür steht diese Frau eigentlich, wenn es nicht ewiges Aussitzen und Schweigen sind? Hat die große Koalition schon so viele Hirne weichgekocht oder liegt es an einer gewissen Alternativlosigkeit? Ich zumindest kann die Begeisterung um diese Frau und ihre Partei beim besten Willen nicht nachempfinden. Vielleicht sind "die Deutschen" auch einfach politikverdrossen und uninformiert. Oder lieben sie den Stillstand? Lobbyismus? Angeblich christliche Prinzipien, die es schon lange nicht mehr gibt, wenn man sein Leben tatsächlich am Glauben orientiert? Unfassbar.

Beitrag melden
tomatosoup 08.06.2017, 20:35
48. Kein Wunder

Der Mann mit Spitzbart ist unsympathisch wie Bauchweh und wird von vielen als Schwätzer angesehen, der unser Land und seine eigene Großmutter verkaufen würdeDer Mann mit Spitzbart ist unsympathisch wie Bauchweh und wird von vielen als Schwätzer angesehen, der unser Land und seine eigene Großmutter verkaufen würde. Da schwört die Mehrheit eben auf die Raute. Die Heilige Angela hat, wie man neidlos anerkennen muss, eine enorme Souveränität - und Gott sei Dank kein "Charisma", aber ein sagenhaftes Standing.. Da schwört die Mehrheit eben auf die Raute. Die Heilige Angela hat, wie man neidlos anerkennen muss, eine enorme Souveränität - und Gott sei Dank kein "Charisma", aber ein sagenhaftes Standing.

Beitrag melden
alfredov 08.06.2017, 20:35
49. Daß Frau Merkel immer beliebter wird ist daran zu sehen

daß den Jungen Wählern viel die Wahrheit enthalten wird, daß die wirklichen Probleme durch andere, politische Malereien überpinzelt werden. Das ändert letztlich aber nichts an den vielen Problemen die in unserer Gesellschaft herrschen. Es ändert auch nichts an unserem politischen, teils unfähigen und korrupten System, das irgendwie stillschweigend mit Wissen der Politiker geduldet wird. Denn wer machte bis jetzt die Gesetze, die in vielen Bereichen Schlupflöcher z.B. Steuerhinterziehung für viele Milliarden Euro zulassen. Die Politiker, und sonst keiner. So muß ich sagen daß das die jungen Leute weniger interessiert, denn die haben meistens noch ganz andere Sachen zu erledigen

Beitrag melden
Seite 5 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!