Forum: Politik
Umfrage: Merkel so beliebt wie vor der Flüchtlingskrise
DPA

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz stürzt laut einer neuen Umfrage weiter ab, ganz anders dagegen Angela Merkel: Die Kanzlerin erreicht Werte wie vor der Flüchtlingskrise.

Seite 9 von 16
W/Mutbürger 08.06.2017, 21:08
80. Mal abwarten was passiert...

Zitat von neindanke1966
Mal abwarten, was passiert, wenn die nächsten Terroranschläge kommen.
...wenn die Konjunktur dauerhaft wie in Japan einknickt.
Das "alte Europa" hat eindeutig den Schuss nicht gehört.

Beitrag melden
Hänschen Klein 08.06.2017, 21:09
81.

Merkel ist nicht so beliebt, außer bei den einfacheren Leuten vielleicht. Die Alternativen sind einfach nicht so doll. Da denken sich wohl viele, lassen wir am besten alles, wie es ist.

Ich finde dennoch, dass es nicht gerade für die Deutschen spricht, dass sie immer wieder diese Frau wählen, die im Grunde eine grottenschlechte Politikerin ist.

Da wünscht man sich schon, in einem jungen, intelligenten Land wie Kanada zu leben.

Beitrag melden
casa123 08.06.2017, 21:10
82. Unbegreiflich

Wie könnt ihr nur immer wieder diese Lügnerin und Betrügerin wählen. Welche euch im Schlepptau der Amis in nie aufhörende Kriege geführt hat. Welche euch und euren Kindern einen nie da gewesenen Schuldenberg hinterlassen wird. Euch Millionen Flüchtlinge beschert. Eure emails und Telefonate abhört und die Daten den Amis verkauft. Atomraketen und Stützpunkte fremder Mächte in D stationiert. Und und und die Liste lässt sich beliebig fortsetzen. Armes Deutschland. Arme Welt.

Beitrag melden
Leo von Ritterstern 08.06.2017, 21:10
83. Schaffen das!

Na, wenn das so ist, dann soll Deutschland sich mal ruhig so langsam mit Merkels Hilfe wirklich abschaffen, das wäre dann auch nicht das Verkehrteste. Wir schffen das. Denn dermaßen viele Hirnis wie uns deutsche Wähler braucht die Welt denn wohl wahrhaftig nicht. Dümmer geht's nümmer! ;-)

Beitrag melden
jottessd 08.06.2017, 21:10
84.

Ich bin völlig fertig! 64% sind mit der Leistung unserer Kanzlerin zufrieden? Über 50% würden sie direkt wählen?

Gute Güte! Ich bin ein Verfechter der Volksabstimmungen, werde das aber jetzt nochmal überdenken. Ich befürchte, dass, wenn die Verlängerung einer Legislaturperiode auf 50 Jahre zur Abstimmung stünde, dies eine Mehrheit in Deutschland bekäme.

Warum auch nicht? Kritik vermiest die Laune und ein "Na immerhin hat sie/er doch ..." geht doch immer! ... Gute Güte ... Ich brauch jetzt 'en Schnaps ... um mich darauf einzustimmen ...

Beitrag melden
steveleader 08.06.2017, 21:12
85. Also für mich normal...

wenn man das Chaos in der Welt sieht, bin ich froh Frau Merkel zu haben. Deutschland ist doch sowas von auf der Sonnenseite. Ich wäre doch blöd das aufs Spiel zu setzen.

Beitrag melden
JKStiller 08.06.2017, 21:14
86. Die Bürde des Juniorpartners wiegt schwer

Mir scheint, genau so wird die SPD in Deutschland beim Wahlvolk wahrgenommen, ergo nicht ernst genommen. Mitschwimmen im Pool der Mächtigen, ohne sich jedoch auch nur einmal eine Arschbombe zu trauen, aber dafür an der Bar für Prosecco oder gestreckten Cocktail brav anstehen, um mit den anderen anstoßen zu können. Dass die Champagner im Glas haben und längst tres chic in Abendgarderobe den noch nass triefenden Sozialdemokraten in Badehose / Badeanzug keines Blickes würdigen, raubt diesen den letzten Glauben an die Gerechtigkeit. Deshalb mal Pool trocken legen, jedoch ohne zu überlegen, wer denn dann darin überhaupt noch schwimmen kann. Sie selbst, die Tante SPD, als Trockenschwimmer, das bleibt übrig im Gedächtnis des Wählers. Jemand sollte ihr sagen, das Prekariat findet schon längst auch im Büro statt. Und morgen hat es sich im Mittelstand verfestigt. Pool-Party's sind einfach out.

Beitrag melden
daktaris 08.06.2017, 21:15
87. Diese Meinung ist Ihnen aber exklusiv

Zitat von gammoncrack
Sie verkennen das der mit großem Abstand größte Teil der deutschen Bevölkerung das Flüchtlingsthema nur in geringem Umfang mit Kosten oder Terroranschläge verbindet. Also sollten Sie bei Ihrer Denke die AfD wählen, wenn Sie nicht sowieso tun und hier nur ein wenig Werbung machen wollten. Das rettet diese Unpartei auch nicht.
Wohnen Sie auf Helgoland? Überall und in allen Bereichen, Land auf und Land ab, gibt es Kein Thema, das Deutschland in den letzten 10 jahren so bewegt hat wie die Ereignisse im Jahr 2015. Das kann ich ihnen versichern. Hören Sie sich mal um. Das wird noch Jahre nachwirken und uns leider nicht zum Positiven verändern!

Beitrag melden
privatbahn 08.06.2017, 21:17
88. positiver Trend

Das liest sich wunderbar und sollte für schwarz-gelb nach der BTW reichen.
Alle anderen Akteure im Rennen um die Macht fallen ohnehin nur durch jammern und schlechtreden auf. Allen voran die Regierungspartei SPD, die immerhin länger als jede andere Partei in diesem Jahrhundert unser Land regiert hat.

Beitrag melden
melnibone 08.06.2017, 21:17
89. Zum Kotzen.

Will man denn als BRD-Bürger alles ... heimlich auf seinem Lokus gutscheißen.
Keine Schließung der sozialen Schere; explodierende Mieten nicht nur in den Ballungsgebieten; eine Bundeswehr auf Ramschniveau; keine Sicherheitskonzepte; kein außenpolitsches Standing; nur noch ´weltweit´ ungern ´genossen´ ...
Null-Politik plus puls; eine Destabilisierung der euopäischen Union ... mit der, mit den Mitgliedsländern unabgestimmten Flüchtlingspolitik ala Merkel ... ala GroKo.
Man Michel.

Beitrag melden
Seite 9 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!