Forum: Politik
Umfrage unter Republikanern: Donald Trump führt im Rennen um die Präsidentschaftskand
AP/dpa

Mit seinen verbalen Entgleisungen dominiert Donald Trump den Vorwahlkampf der Republikaner. Offenbar mit Erfolg: Eine aktuelle Umfrage gibt dem Milliardär einen klaren Vorsprung vor seinen Mitbewerbern um die Präsidentschaftskandidatur.

Seite 11 von 11
brehn 21.07.2015, 12:54
100. nicht

Zitat von Theodoro911
Aber überlegt mal. Könnte es nicht sein, daß der Durchschnitts-Ami die Gelegenheit nutzt um der Wahl zwischen Pest und Cholera zu entkommen. Die Kandidaten des Establishment sind programmatisch fast nicht zu unterscheiden. Beide werden mit Spindoctor-Profi-Methoden glattgeschliffen und kantenfrei präsentiert. Dem Ergebnis nach sind die US-Wähler auf der Suche nach einer Alternative. Hat die auch ein Programm? Wenn ja, wie sieht es aus? Muss man es kritisieren? Oder kann man zustimmen?
Ob nun Kantenfrei oder nicht, inwiefern Donald Trump nicht zum Establishment gehört, müssen Sie mir mal erklären...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peeka(neu) 21.07.2015, 13:09
101. Passt

Zitat von Izmir..Übül
Wer Trumps unternehmerische Karriere über die Jahrzehnte verfolgt hat, kommt zu einem anderen Schluss: Trumps Erfolg und Reichtum beruht vor allem darauf, .....
also perfekt zum FDP-Moomax-Lindner

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NewYork76 21.07.2015, 15:29
102. Bitte mal tief durchatmen

Bevor hier einige zum allseits beliebten Ami-Bashing ausholen und anfangen zu hyperventilierten lassen Sie mich folgendes klarstellen:
Trump ist eine nicht ernstzunehmende Lachnummer. Gibt es Amerikaner, die ihn waehlen wueden? Natuerlich! Es gibt ja auch Amerikaner, die glauben die Erde ist nur 6000 Jahre alt. Aber es gibt ja eben auch Deutsche, die Glauben die Mondlandung hat nie stattgefunden.
Mein Punkt ist: Spinner gibt es ueberall und wenn jemand so ein "Character" wie Trump ist, dann berichten die Medien eben auch. ABER:
Die Huffington Post z.B. hat angekuendigt ueber Trump nicht mehr in der "Politik" Sparte zu berichten sondern unter 'Entertainment", also dort wo man auch die neuesten Dinge ueber die Kardashians & Co lesen kann. Und die meisten Amerikaner sehen das genauso (trotz FOX News und anderer Verbloedungs-Propaganda)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hogan.susanne 22.07.2015, 04:57
103. Ich bin etwas enteuscht,

Zitat von tjhc
Dann werde ich Schlauberger mal über Sie herfallen: zu 1: Er hat mexikanische Einwanderer pauschal als "nicht die besten" sondern die mit Problemen bezeichnet und sie brächten nur Kriminalität, Drogen seien Vergewaltiger und vielleicht gäbe es auch ein paar gute Leute und er hat auch mehrmals betont, dass er es genauso meint. Das ist ein pauschalisiert negatives Bild, das in Anbetracht der vielen arbeitenden Einwanderer auch nicht der ......
persoenlich hatte ich nach meinem Kommentar mehr negative Antworten erwartet.
Ich versuche Ihnen zu antworten:
zu 1: nicht die besten, well da hat der gute Mann einfach recht.
zu 2: klar kann er eine Dumpfbacke in Ihren Augen sein, oder Clown etc.. Ist eben Ansichtsache.
zu 3: Versuchen Sie in GER. auch nur anaehrend die Warheit zu sagen, Sie sind sofort erledigt.
zu 4: Warum sollte er erfolgreiche Auswanderer beschimpfen, egal woher sie kommen, Japan, Indien, China, Europa...warum sollte er?
zu 5: Will er auch garnicht, ist doch Euer Problem.
zu 6: Guter Mann, Geld und Macht regieren die Welt, das ist schon seit tausenden von Jahren so, wenn Sie das noch nicht mitbekommen haben, autsch, dann wirds hoechste Zeit.
So, fazit: Sie wollten ueber mich herfallen, wie geschrieben, ich bin entaeuscht.
Susanne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
badscooter 22.07.2015, 07:02
104. au ja,

liebe republikaner, entscheidet euch bitte alle für trump. dann wird es ein kinderspiel für hillary.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sekundo 22.07.2015, 09:07
105. Danke!

Zitat von NewYork76
Bevor hier einige zum allseits beliebten Ami-Bashing ausholen und anfangen zu hyperventilierten lassen Sie mich folgendes klarstellen: Trump ist eine nicht ernstzunehmende Lachnummer. Gibt es Amerikaner, die ihn waehlen wueden? Natuerlich! Es gibt ja auch Amerikaner, die glauben die Erde ist nur 6000 Jahre alt. Aber es gibt ja eben auch.....
Ihr Beitrag ist so ziemlich der einzige, der denNagel auf den Kopf trifft. Ohne Groll, Dummheit
oder von völliger Unkenntnis getrübtem Geplappererklären Sie den Sachverhalt so, dass ihn auch
schlichtere Gemüter verstehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trixleus 22.07.2015, 18:32
106. Moechtegern Repraesentant der USA

spricht die Waehler so an, wie er niveaumaessig von Ihnen denkt. Fuer das Volk beleidigend. Ein Ego Trip?

Oder es seht Strategie dahinter mit einem andern Ziel.
Die 1. Lacher werden bald verpuffen, wenn die Showeinlage nur noch bei Disney zieht. Aber der Hauptauftakt wurde gespielt, die internationalen Medien geben ihm ihr Gehoer. Hat er sich ausser seinen Schlagzeilern noch anderweitig politisch, wirtschaftlich, militaerisch, sozial, Familie, umwelt ... geaeussert, etwa ein Programm?
Wen unterstuetzt er dann, ein Blick zum Trump Vizepraesidentenamt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 11