Forum: Politik
Umfrage vor Brexit-Votum: Europas Bürger wollen Briten behalten
AFP

Eine neue Umfrage zeigt: Die meisten Europäer wollen, dass die Briten in der EU bleiben - und fürchten die Folgen eines Austritts. Nur in einem Land ist die Brexit-Angst nicht ganz so groß.

Seite 10 von 11
thrashmail 20.06.2016, 16:08
90.

Zitat von naklar261
ich hoffe die Briten bleiben. das Essen ist zwar nicht so meins, aber die Leute sind gut drauf
Ich liebe " Roast Turkey in Mint Sauce" oder " Kidney Pie" oder auch "Curry Chicken" und überhaupt ´n gutes "fish and chips" - dazu pint of beer. Oder einen guten Gin ´n Tonic in bester Gesellschaft am Thresen im Pub. Geniale TV Serien die ich erinnere wie " Allo Allo" und "Faulty Towers". Fußball im Stadion danach in den Pub.
Urlaub in Brighton, Jersey Island. Erkundungsfahrten in die Midlands. Von Hull und Leeds nach Manchester und Liverpool. - Last not least: Cornwall !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gemsi 20.06.2016, 16:38
91. Der Wähler entscheidet, EU ja o. nein

Es wurden wohl zu wenig Bratwürste im Königreich verteilt. LOL.
Das größte Gejammer über einen Ausstieg aus der EU ist doch mal wieder bei den deutschen Politikern zu vernehmen.
Umfragen sollte man nicht veröffentlichen-da geschönt.
Ich persönlich kenne keinen in meinem relativ großen Bekanntenkreis, der weder den TEURO noch die EU wollte!!!
Aber wie immer in Deutschland: der Bürger wird nicht gefragt, er hat zu kuschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
musca 20.06.2016, 16:53
92. Ich mag die Briten auch ;)

Zitat von naklar261
ich hoffe die Briten bleiben. das Essen ist zwar nicht so meins, aber die Leute sind gut drauf
Wird wohl knapp werden - aber wahrscheinlich werden sie bleiben.

Vielleicht nicht so, weil viele Briten die EU unbedingt so "lieben", da geht es auch nicht wenigen EU -Bürgern aus vielen der 27 anderen Mitgliedstaaten nicht so viel anders als den Briten.

Bürokratie und auch eine bürgerferne EU ...etc..etc..etc..mal als zwei Stichworte.

Trotzdem werden die Briten sehr wahrscheinlich ganz knapp für einen Verbleib in der Union stimmen, um einfach den "Status Quo" aufrechterhalten so schlecht im Großen und Ganzen geht es den Briten derzeit trotz EU-Mitgliedschaft ja nun auch wieder nicht.

Bei einem Brexit wäre alles ab da dann eine ungewisse Sache, "welche Art der Scheidung" von der EU, sämtliche mögliche Konsequenzen völlig offen.

Das wissen die Briten.

Natürlich ist es aber selbstvesrtändlich letztendlich ihre Sache.

Jubeln und Feiern braucht allerdings die EU und deren Organe dann aber nicht unbedingt, auch wenn die Briten wahrscheinlich eher drinbleiben.

Es wird durchaus knapp werden und die EU sollte sich schon auch besser fragen wie sie ihr "Volk" oder besser eigentlich "ihre Völker", "uns" Europäer besser erreicht und auch mehr mitnehmt, bei der Umsetzung "des europäischen Gedankens" - der nach wie vor was sehr positives und gutes für unseren Kontinent ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SysLevel 20.06.2016, 17:01
93.

"Die Umfrage wurde im April 2016 durchgeführt, befragt wurden 10.992 Europäer in den 27 EU-Staaten online mittels Smartphone und Tablett und an Desktop-Rechnern. Repräsentativ ist die Erhebung für die Gesamt-EU. Für einzelne Länder ist sie es nur für Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Italien, Polen und Spanien." - Wie kann die Erhebung repräsentativ für 27 Staaten sein, wenn sie es lt. Autor nur für 6 Staaten ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kanobi 20.06.2016, 17:10
94. ich geh da mit den Briten

in vielerlei Hinsicht haben sie recht..
die EU ist sowas von "Nicht Demokratisch"!
auch das ewige einmischen in Nationale Angelegenheit ist aus meiner Sicht ein Unding!
Das diese Menschen in der Politik einfach nicht verstehen können das kaum jemand ein Interesse daran hat, seine Nationale Identität in einem EU einheitsbrei bis zur Unkenntlichkeit zu verrühren, will mir nicht in den Kopf.

darüber hinaus denke ich, das der Austritt der Briten kein sehr großes Problem ist.
Sie zahlen nicht viel ein, bekommen dafür jede menge Geld.
und machen bei so gut wie keinem EU Programm wie Euro, Schenken. usw vollständig mit...
machen dafür aber seid Jahrzehnten Stress.
also Brexit und gut ist..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jjcamera 20.06.2016, 17:41
95. Wohin?

Man sagt, der Brexit wäre Europas Untergang (heute in der "Welt"). Was für eine wenig durchdachte Formulierung, ja, was für ein Unsinn. Eigentlich gemeint ist damit doch nur, dass ein Brexit den Untergang der Brüsseler Eurokratie einläuten könnte. Europa mit seinen (Gott sei Dank) unterschiedlichen Kulturen, Nationen und Wertesystemen wird immer weiter bestehen. Wie sollte es untergehen, und wohin? Man könnte es geografisch zu Afrika oder Asien zählen, aber wer veranstaltet dann den ESC oder die Europameisterschaften?

Allerdings finde ich den Gedanken, dass die EU ca. 40 Tausend Beamten unterhält, aber keine Mitgliedsaaten mehr hat, ziemlich erfreulich. Jetzt schon macht man sich Gedanken darüber, womit man nach einem Brexit die 73 britischen EU-Vertreter in Brüssel beschäftigen soll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xifo 20.06.2016, 17:45
96. zu schnell

werden die Umfragen Erlebnissen als positiv für das bleiben Englands in WU oder für viele EU veröffentlicht .
Das heißt die sind negativ .Wenn England raus geht und die Englische Banken nur 1,5% Zinsen geben , wo glauben Sie werden alle Ihre Kapital bringen?
Und wenn England keine Auskünfte darüber geben wird wo werden Sie , Ihre Geld behalten ? Hier wo Gesetzlich geschützt , unsere Geld die Banken geklaut haben und noch jetzt klauen ? Ich glaube eine Brexit wird Europa gut tun weil die angeglichen Politiker müssten Politiker für die Menschen sein und nicht Putz Frauen für die Banken sein .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SysLevel 21.06.2016, 00:21
97.

Zitat von RenegadeOtis
Vielleicht informieren Sie sich mal zu den Methoden bei der statistischen Datenerhebung. Einen guten Überblick erhalten Sie bereits in 2 Semestern. Das ständige Herumgeprügel auf die Auftraggeber ist auch absurd: Warum sollte Bertelsmann eine Statistik erheben, wenn sowieso die Ergebnisse vorbestimmt sind? Das ist doch nur rausgeworfenes Geld - und ich habe bisher noch nicht gehört, dass Unternehmen besondere soziale Adern für Statistiker haben.
"Warum sollte Bertelsmann eine Statistik erheben, wenn sowieso die Ergebnisse vorbestimmt sind? Das ist doch nur rausgeworfenes Geld" - Vielleicht sollten Sie sich mal über das Ziel solcher in Massenmedien veröffentlichten Statistiken sowie über Propagandamethoden generell informieren.

Derartige Statistiken sind Teil der Meinungssteuerung. Durch eine Behauptung (wie "Brexit-Gegner vorn") kann ein Spin in die gewünschte Richtung erzeugt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nichtraucher 21.06.2016, 01:25
98.

Zitat von gemsi
Ich persönlich kenne keinen in meinem relativ großen Bekanntenkreis, der weder den TEURO noch die EU wollte!!! Aber wie immer in Deutschland: der Bürger wird nicht gefragt, er hat zu kuschen.
Das lässt auf Ihren grossen Bekanntekreis schliessen.

Lassen Sie mich raten, Sie sind das Volk?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shadowxx 21.06.2016, 08:05
99.

Wer glaubt eigentlich diesen erfundenen Umfragen.....Wir sollten den Briten Dankbar sein wenn Sie endlich abhauen, die haben schon genug Extrawürste gebraten bekommen. Am besten direkt nach dem Referendum einen völligen Wirtschaftboykott Englands ausrufen, das Pfund nicht mehr als Währung anerkennen und auch die Börse in London ignorieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 11