Forum: Politik
Umfrage vor Sachsen-Wahl: CDU legt zu - NPD auf der Kippe
DPA

Vier Tage vor der Landtagswahl in Sachsen gewinnt die CDU an Zustimmung. Spannend bleibt, welche der kleinen Parteien den Einzug schafft. Die NPD liegt im ZDF-Politbarometer bei kippeligen fünf Prozent.

Seite 1 von 3
Berufskritiker 28.08.2014, 22:49
2. Für den Spruch der Frau Merkel

hinsichtlich eines schnellen Beitritts der Balkanstaaten zur EU wird der Steuerzahler, der ja bekanntlich auch der Wähler ist, die CDU und CSU hoffentlich richtig heftig abstrafen.
Die AfD freut sich über Stimmen! Meine haben sie schon lange!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bastian90 28.08.2014, 22:50
3. Grüne auch auf der Kippe

Auch die Grünen stehen auf der Kippe und könnten aus dem Landtag fliegen.
Die Umfragewerte für diese Bevormunderpartei sind tendenziell schlechter geworden, je näher der Wahltag rückt.

Neben dem Einzug einer AfD wäre das ein zweiter Grund zu feiern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr.könig 28.08.2014, 23:08
4. Große Koalition

Also die große Koalition ist immer, wie im Bund, aus den zwei stärksten Parteien. Man spricht auch in Sachsen von einer Wahrscheinlichkeit für eine solche.
Nur wäre das ja dann CDU und Linke !?
Unmöglich ? Ausgeschlossen wurde eben das mit der Afd. Die Linke, die in Sachsen sehr viel Zuspruch hat, mit einzubinden, wäre eine Glanztat von Herrn Tillich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wuxu 28.08.2014, 23:08
5. Schlimm aber selbstgemacht

Die herrschenden Parteien machen in der Energiewende Politik an den betroffenen Bürgern vorbei. Man fühlt sich wie in einem totalitären Staat. Warum bitte sollte man sie noch irgendwie unterstützen bzw. wählen. NPD muss aber nicht sein, wenn man bedenkt was die Nazis früher unserem Volk angetan hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fry@SPON 28.08.2014, 23:21
6. CDU Alleinregierung

Linke 19, SPD 15, AFD 7 = 41%
Falls die CDU also noch ein wenig auf 41,x% zulegt und Grüne wie NPD an der 5%-Hürde scheitern...

Naja, gab es ja schon von 1990 bis 2004 :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grafsteiner 28.08.2014, 23:44
7. ZDF-Politanzeiger gehen wohl falsch.

Wes´ Geld ich nehme, des´ Lied sich sing. Kein einziges Umfrageergebnis des Staatsfernsehens seit ca. 10 Jahren lag innerhalb der statistischen Fehlermöglichkeiten. Was stark darauf hindeutet, dass getürkt wird. Wie beim ADAC.

Vorher waren die Prognosen immer ungewöhnlich gut und entsprachen auch (im Rahmen der statistischen Fehlerquoten) dem endgültigen Wahlergebnis. Das hat sich völlig geändert. Keine einzige zeitnahe Prognose der Wahlforschungsinstitute der letzten 10 Jahre entsprach dem tatsächlichen Ergebnis im Rahmen der Fehlerquoten.

Selbst die Hochrechnungen nach der Wahl klappen nicht mehr und weichen oft ungewöhnlich stark vom dann offiziellem Ergebnis ab. Wesentlich mehr, als man von diesen technischen Prognose erwarten kann. Das kann aber auch daran liegen, dass Wahlergebnisse getürkt werden. Das würde mich in diesem moralisch verkommenen Lande auch nicht mehr wundern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PriseSalz 29.08.2014, 01:42
8. Klar, ist eine Landtagswahl

aber ein bisschen Geschmack Bundespolitik kommt da immer mit rein. Mein Fazit: Die überwältigende Mehrheit der Bürger Sachsen unterstützt eine Politik der Umverteilung von unten nach oben (Stichwort u.a. Bankenrettung), des Schuldenmachens auf Kosten zukünftiger Generationen (Stichwort u.a. Bail-out), Gleichmacherei (Stichwort mehr Kompetenzen an die EU-Kommissionen; wobei ironischerweise die offizielle deutsche Entwicklungspolitik die Dezentralisation fördert), De-Demokratisierung Europas (Stichwort mehr Kompetenzen an die EU-Kommissionen)... Es ist schon erstaunlich wie man Leute ohne Waffengewalt dazu bringen kann, ihr eigenes Grab zu schaufeln. In Massen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wolfgang Schwerdt 29.08.2014, 03:06
9. Die NPD schadet Deutschland

Ich denke, es ist wichtig zu verstehen, wie sehr die ewig gestrigen von der NPD und Konsorten Deutschland schaden, während sie behaupteten “national“ zu sein:
International ist deren Gehabe einfach nur peinlich, unsouverän und piefig. Schlimmer.noch als die Front National oder UKIP.
Ökonomisch stellen sie ein Desaster für die betroffenen Regionen dar, da keiner, der es auch aussuchen kann, in einer “national befreiten Zone“ arbeiten will. Damit verdammen sie diese zu “industriell befreiten Zonen“, nicht unbedingt im Interesse der lokalen Bevölkerung, meine ich.
Unter national, oder besser, patriotisch, verstehe ich etwas anderes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3