Forum: Politik
Umfrage zur Bundestagswahl: Piraten profitieren von NSA-Skandal
DPA

Der Zuspruch der Wähler für Bundeskanzlerin Angela Merkel ist weiterhin groß - trotz der NSA-Affäre und den Angriffen der Opposition. Vom Spähskandal können SPD und Grüne laut einer neuen Umfrage nicht profitieren. Einzige Gewinner sind die Piraten.

Seite 18 von 35
der_Pixelschubser 24.07.2013, 13:03
170. Was denn nun?

Vor ca. einer Woche wurde noch behauptet, die Piraten profitierten NICHT von diesen ganzen "Skandalen" - jetzt tun sie es doch?

Glaube keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
edith_60 24.07.2013, 13:05
171. Die Hälfte der Wahlberechtigten bei uns ...

Zitat von sysop
Der Zuspruch der Wähler für Bundeskanzlerin Angela Merkel ist weiterhin groß - trotz der NSA-Affäre und den Angriffen der Opposition. Vom Spähskandal können SPD und Grüne laut einer neuen Umfrage nicht profitieren. Einzige Gewinner sind die Piraten.
... muss sich als politisch interessierte Bürger nolens volens damit abfinden, dass die andere Hälfte mit 'all dem Kram' absolut nichts am Hut hat. Weitgehend uninformiert, häufig total desinteressiert und hier und da auch verdrossen ist man in höchst persönlichen Angelegenheiten (durchaus nicht immer aus permanenter Geldnot) 'gefangen'. Soweit so schlecht.

Das Problem ist allerdings, dass von diesem Teil gleichwohl vielleicht zehn, mal auch fünfzehn Prozent den Weg in ihr Wahllokal finden und (seltsamerweise) dort fast immer Frau Merkel wählen. Es ist müßig, darüber zu lamentieren; bisher weiß einzig Angela und ihre Entourage, wie man diese Klientel am Wahltag irgendwie zur Urne bringt.

Bevor dieser, doch recht einfache Zusammenhang, nicht bei den Sozen und Grünen begriffen wird, ändert sich politisch nichts. Und das Schlimme ist, dieser Hälfte wird zukünftig - wegen der Realpolitik und ihrer ständigen Affären - weiter wachsen.
Es ist in Deutschland sinnlos, auf den 'politischen' Wähler zu setzen. Es sind schlicht zu wenige.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heitka 24.07.2013, 13:06
172. Neuer Job gesucht ?

Zitat von Rido
Och, wenn sie nichts zu befürchten haben, dann geben Sie mir doch bitte: - Ihre Bankverbindung - Ihre Anschrift - Ihren Namen Ich freue mich.
Dann bewerben Sie sich doch beim Verfassungsschutz. Nach dem entsprechenden richterlichen Beschluss erhalten Sie dann Zugang zu seinen Daten. Meine können Sie dann auch haben. Nochmal, es ist nicht der Nachbar oder der Forist mit dem man grad diskutiert der Zugriff auf die Daten hätte... Es ist der Geheimdienst und der macht seine Arbeit. Dafür ist er da.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EvilGenius 24.07.2013, 13:07
173. Begrenzter Horizont

Zitat von heitka
Es ist aber eben nicht mein Nachbar. Und wenn jemand meine Inhalte lesen will, braucht er immernoch einen entsprechenden Beschluss. Wenn er den Beschluss dann auch bekommt, hab ich ihm wohl auch einen Grund dafür geliefert. Ansonsten dürfte doch jedem ......
Was, wenn der Analytiker irrtümlich (oder gar absichtlich, Stichwort: Sündenbock) Sie für den Bombenleger hält? Oder für einen Unterstützer. Oder Sympatisanten. Dann haben Sie erstmal eine Menge Stress.
Zugegeben: das Risiko ist äußerst gering. Der Normalo interessiert staatliche Dienste erstmal wenig. Aus der Masse der unauffälligen Bürger gehen aber auch immer mal wieder Politiker, Journalisten oder Aktivisten hervor, die man mit den gesammelten Daten dann wunderbar erpressen oder diskreditieren kann. Wie die Gesellschaft dann aussieht? Schauen sie mal nach Russland. In Deutschland unmöglich? Nicht mit treuen Untertanen, wie Ihnen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rotverschiebung 24.07.2013, 13:08
174. Wie süss!

Zitat von heitka
Es ist aber eben nicht mein Nachbar. Und wenn jemand meine Inhalte lesen will, braucht er immernoch einen entsprechenden Beschluss. Wenn er den Beschluss dann auch bekommt, hab ich ihm wohl auch einen Grund dafür geliefert. Ansonsten dürfte doch jedem klar sein, dass kein Geheimdienstmitarbeiter irgendwo im Kämmerchen hockt und meine Geburtstagswünsche an Tante Gerda liest. Ich seh hier bei weitem nicht so ein riesen Problem. Mir fällt auch nicht ein, was mir schlimmes passieren sollte wenn doch ein Analytiker genau meine Daten anschaut und auswertet. Wird ihm schnell langweilig...
Langer Text, kurzer Schluss: Ihnen fehlt einfach jede Phantasie, was man mit Ihrem Müll so machen kann. Übrigens: Da setzt sich kein Mensch hin, um Ihre Informationen auszuwerten. Und Software macht sich keine Gedanken. Und wenn Sie schon von Müll reden: Ihre analoge Hausmüll- und Papiertonne ist bei Ihrem Kenntnisstand sicherlich auch ein Quell sprudelnder Informationen. Hinlegen und weiterschlafen. Nix verstanden und das wird auch nix mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rido 24.07.2013, 13:10
175.

Zitat von heitka
Dann bewerben Sie sich doch beim Verfassungsschutz. Nach dem entsprechenden richterlichen Beschluss erhalten Sie dann Zugang zu seinen Daten. Meine können Sie dann auch haben. Nochmal, es ist nicht der Nachbar oder der Forist mit dem man grad diskutiert der Zugriff auf die Daten hätte... Es ist der Geheimdienst und der macht seine Arbeit. Dafür ist er da.
Verstehe. Auch Sie haben etwas zu verbergen.
Na dann sollte das doch in Zukunft mit den Zugriff auf Ihre Privatssphäre kein Problem sein.
Ordnungswidrigkeit genügt zur Provider-Anfrage - Politik - Süddeutsche.de

Tja, rote Ampel überfahren und das kann es gewesen sein mit Ihrer Privatssphäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tthomas 24.07.2013, 13:12
176. Vermutlich

entspricht das intellektuelle Niveau der Kanzlerin ziemlich exakt dem Durchschnitt der Bevölkerung. "Sie ist eine von uns" - also wählt man schön. So bekommen wir immer nur den Durchschnitt von Politik. Nicht aus dem Rahmen fallen. Nichts wagen. Keine Experimente. Alle bleiben ruhig. Aber diese Grabesstille bringt das Land nicht weiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NorbertHirsch 24.07.2013, 13:13
177.

Zitat von heitka
Nochmal, es ist nicht der Nachbar oder der Forist mit dem man grad diskutiert der Zugriff auf die Daten hätte... Es ist der Geheimdienst und der macht seine Arbeit. Dafür ist er da.
Sie machen mir Spaß. Genauso können irgendwelche Verrückten der US-Regierung eine Atombombe zünden, denn dafür sind sie ja da.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MachiavelliTX 24.07.2013, 13:14
178.

Zitat von Rido
Die Kompetenz im Verkaufen an ausländische Geheimdienste und Ausliefern den Banken? Stimmt, da macht der Union und den rechtskonservativen niemand was vor.
Um, wie bitte? Ich denke, Sie haben meinen Beitrag mißverstanden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rotverschiebung 24.07.2013, 13:16
179. ...

Zitat von Rido
Och, wenn sie nichts zu befürchten haben, dann geben Sie mir doch bitte: - Ihre Bankverbindung - Ihre Anschrift - Ihren Namen Ich freue mich.
Muss der Forist Ihnen gar nicht persönlich geben. Finden Sie sicherlich alles in seiner Papiertonne. Was das nur immer für komische Abbuchungen sind...?! Muhaaah :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 18 von 35