Forum: Politik
Umfragen vor der Wahl: Merkel muss die AfD fürchten
DPA

Drei Prognosen an einem Tag - und alle sehen die AfD nahe der Fünfprozenthürde: Für Kanzlerin Merkel werden die Euro-Skeptiker zum Problem. Schafft die Protestpartei den Sprung in den Bundestag, dürfte das Schwarz-Gelb die Macht kosten.

Seite 1 von 115
DocMoriarty 20.09.2013, 19:29
1.

Alle Prognosen die die FDP über und AfD unter 5% sehen sind sowieso Fake.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Badischer Revoluzzer 20.09.2013, 19:30
2. Die CDU und Merkel hatten es in der Hand.

aber sie wählten den Euro, die Bankenrettung, Griechenland und nicht das Volk. Das Volk wählt jetzt auch. Aber anders als die Politik erwartet, denn das Volk wählt sich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lars Müller 20.09.2013, 19:30
3. Mal was Neues wagen

Früher wählte ich SPD und Grüne. Diesmal die AfD – mit Erst- und Zweitstimme. Warum? Weil ich gerne Europäerin bin und Länder wie Griechenland und Portugal eine reelle Zukunftschance haben sollen - ohne dauerhaft von (nicht nur) deutschen Transfergeldern abhängig zu sein. Und vorsorglich an alle Klischeebediener: Ich lasse mir kein „braunes“ Mäntelchen umhängen. Bin weder Mitglied einer Partei noch AfD-Sympathisant. Aber obwohl ich weit unter 50 bin, eine solide Ausbildung und einen guten Job habe sowie als braver Steuerzahler mithelfe, europäische Rettungspakete zu schnüren, habe ich so langsam, aber sicher Angst um die Zukunft Deutschlands ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vogelsteller 20.09.2013, 19:30
4. Der Zug ist abgefahren

Die AfD ist schon längst weit über die 5% Marke.
Das dürfte auch der Spiegel so langsam wissen ohne es zu publizieren.
Aber was tut man nicht alles für die Systemparteien, gelle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
regiles 20.09.2013, 19:32
5.

Wer wählt die FDP? Und warum? eine Partei, die für NICHTS aber auch gar nichts steht. Kein Programm. Nur das Programm "wählt uns bitte, damit wir an der Macht bleiben"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EvilGenius 20.09.2013, 19:32
6. Merkel fürchtet nichts

Zitat von
Schafft die Protestpartei den Sprung in den Bundestag, dürfte das Schwarz-Gelb die Macht kosten.
Dann gibts halt die große Koalition, das ist Merkel doch völlig Latte, auf Inhalte kommts ihr eh nicht an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nichtsnuz 20.09.2013, 19:33
7. Der Polit-Talk der letzten Tage macht mich noch zorniger!

Lebenslanger CDU Wähler, heute 'Wutbürger', 'Protestwähler', bin mit allen KLISCHEES einverstanden, alles trifft zu und dennoch beschreiben sie nicht die Wut im Bauch, die ich gegenüber der Merkel Bevormundung empfinde. Basta mit Schuldenpolitik, Heuchelei und Bankenhörigkeit. AfD gibt mir Hoffnung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
APPEASEMENT 20.09.2013, 19:35
8. Konservative

Zitat von sysop
Drei Prognosen an einem Tag - und alle sehen die AfD nahe der Fünfprozenthürde: Für Kanzlerin Merkel werden die Euro-Skeptiker zum Problem. Schafft die Protestpartei den Sprung in den Bundestag, dürfte das Schwarz-Gelb die Macht kosten.
"Schafft die Protestpartei den Sprung in den Bundestag, dürfte das Schwarz-Gelb die Macht kosten."

Na und?

Geht auch als Dreierkolition mit AFD.

Endlich mal eine Möglichkeit eine konservative Partei zu wählen.

Multi Kulti mal anders, so ist Demokratie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DasKlo 20.09.2013, 19:35
9.

Zitat von sysop
Drei Prognosen an einem Tag - und alle sehen die AfD nahe der Fünfprozenthürde: Für Kanzlerin Merkel werden die Euro-Skeptiker zum Problem. Schafft die Protestpartei den Sprung in den Bundestag, dürfte das Schwarz-Gelb die Macht kosten.
Per Briefwahl AfD gewählt und viele aus meinem Umfeld ebenso.
Der Monkey 47 steht zur Feier bereit!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 115