Forum: Politik
Umgang mit Mueller-Bericht: Trump trickst seine Gegner aus
Brendan Smialowski/ AFP

Der US-Präsident und sein Justizminister wehren bislang mit Erfolg alle Versuche der Demokraten ab, die Russlandaffäre weiter zu untersuchen. Die Opposition bringt das in eine schwierige Lage.

Seite 1 von 9
astat 03.05.2019, 09:58
1. Von wegen "funktionierende" Demokratie in den USA

Das Verhalten von Trump und den von ihm ernannten Lakaien ist beschämend. Aber das eigentlich Schlimme daran ist, dass es keinen Hebel dagegen gibt. Es müsste eine einstweilige Verfügung möglich sein, die sich schneller erwirken ließe. Kann doch nicht sein, dass Trump einfach alles verweigert. Wenn der Kongress ein Recht ausübt, dann muss auch der Präsident dem folgen, egal was er davon hält.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thobie2 03.05.2019, 10:10
2.

Zitat von astat
Das Verhalten von Trump und den von ihm ernannten Lakaien ist beschämend. Aber das eigentlich Schlimme daran ist, dass es keinen Hebel dagegen gibt.
Die Republikaner sind mit dem m.E. dümmsten und dreistesten Präsidenten aller Zeiten dabei, ihre Demokratie nachhaltig zu beschädigen, vielleicht sogar zu zerstören. Und die Amerikaner in der Gesamtheit sind auch noch so blöd, hier nicht einen Sturm der Entrüstung zu zünden. Aber ich sage ja immer: Jede Nation bekommt die Regierung, die sie verdient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
isi-dor 03.05.2019, 10:16
3.

Die Frage ist doch, ob in den USA die Checks and Balances wirklich noch funktionieren, oder ob die Diktatur inzwischen soweit vollendet ist, dass der Präsidenten-Darsteller sich über die Gesetze stellen kann, ohne Parlament regiert und nach Belieben seine Clique in die Ämter befördert, damit ihm niemand auf die Schliche kommt.
Und für mich funktioniert die Demokratie dort eben momentan nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quatermain4000 03.05.2019, 10:18
4. Trump trickst seine Gegner aus

Was Sie in ihrem Artikel mit austricksen belittlen ist nichts weniger als der Versuch eines kalten Staatsstreichs. Das mit tricksen zu umschreiben zeigt nur wie sehr sich die Messlatten seid dem Nixon/Watergateskandal inzwischen verschoben haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
isi-dor 03.05.2019, 10:27
5.

"Austricksen", schon allein der Begriff unterstellt Trump eine Art Bauernschläue, die er gar nicht hat. Ich würde es eher Dummdreistigkeit nennen. Es tut mir um diejenigen Amerikaner leid, die ihn nie gewählt haben und jetzt diesen Irrwitz ausbaden müssen und das ist immer noch die Mehrheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
radbodserbe 03.05.2019, 10:28
6. Die Republikaner haben halt aus Watergate "gelernt"

und ihre mafiösen Taktiken verfeinert.
Auch ein Al Capone würde heute wahrscheinlich in den USA sicher nicht mehr verurteilt, sondern eher ein ganz ganz ganz hervorragender Justizminister.
Wahnsinn, was da gerade im Land "der unbegrenzten Möglichkeiten" passiert.
Dumm nur, das was als billiger Bollywood erscheint, bittere und die ganze Welt betreffende Realität ist.
Na ja, Hauptsache die Hühnerschenkel haben geschmeckt und die Wahrheit darf verschwiegen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saftfrucht 03.05.2019, 10:30
7. Grottiger Artikel

Der Artikel verschweigt Schlüsselfakten, nämlich insbesondere dass Mueller am Telefon mit Barr klargestellt hat dass er nicht dessen Brief moniert, sondern die Medienberichterstattung zu der dieser geführt hatte, sowie die Tatsache dass Mitglieder des Kongresses seit einigen Tagen bereits die Möglichkeit haben, den gesamten ungeschwärzten Bericht im Justizministerium einzusehen. Davon haben bisher aber nur 3 Republikaner gebrauch gemacht (u.a. der Vorsitzende des Senats-Justitzausschusses Lindsey Graham), jedoch keiner der Demokraten die sich zugleich über mangelnde Transparenz beschweren. Das ist wirklich alles so dermaßen lächerlich und konstruiert dass es knallt, und die Medien deren Darling die Demokraten sind spielt ohne Rückfragen mit - obwohl sie damit schon in dem Mueller Disaster knallhart an die Wand gefahren sind. Zum heulen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beat Adler 03.05.2019, 10:30
8. Zitat von Michael Cohen: Wer fuer Trump luegt, geht unter.

Zitat von Michael Cohen: Wer fuer Trump luegt, geht unter.

Das gilt auch fuer William Barr. Bei seiner ersten Anhoerung im Kongress am 9. April log er, dass er nichts weiss ueber den Brief, der ihm am 27. Maerz von Robert Mueller zugeschickt wurde. Mueller beklagte sich in diesem Brief ueber den 4-seitigen Bericht von Barr, datiert am 24. Maerz, zur Sache, der NICHT den Ergebnissen der Untersuchung entspricht, Der Mueller Brief wurde erst vor wenigen Tagen an die Presse weitergegeben und deswegen allgemein bekannt.

Nach Flynn, Papadopoulos, Manafort, Cohen, Stone ist nun der Barr der Luegerei unter Eid zu Gunsten von Trump entlarvt worden. Dafuer kann er hinter Gitter wandern.

Das Wichtigste im Muellerbericht ist das Eingreifen der russischen Desinformationsspezialisten, Hacker und Geheimdienstler in den 2016 Wahlkampf zu Schaden von Hillary Clinton, entsprechend zu Nutzen von Trump. Sie erreichten in allen 50 Staaten um die 126 Millionen US Buerger. Dieser Teil des 448 seitigen Muellerberichts wird von Trump und seinen Spiessgesellen so gut es geht unter den Teppich gekehrt. Trump will nicht als Wahlsieger Dank der Russen dastehen.
mfG Beat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
walligundlach 03.05.2019, 10:35
9. Das Ganze ist inzwischen ein Schmierentheater

die selben Untersuchungen auf illegale Aktivitäten können mit Sicherheit zuhauf auch bei den Demokraten zu interessanten Ergebnissen führen, die die Medien dann ebenso ausführlich in Schlagzeilen verwandeln könnten. Ich glaube nicht, daß sich hinter den Kulissen der Wahlkämpfe redliche Menschen um redliche Aussagen bemühen. Al Gore hat vor langer Zeit seine Erfahrungen in einem hoch interessanten Buch öffentlich gemacht. Die Schlammschlachten bringen Promille von Umfragewerten, die man unbedingt einfahren will. Man muß das ganze System kritisieren. Einzelpersonen, gut, das wird ja praktiziert. Aber es geht der Sache nicht auf den Grund. Es wird gelogen und betrogen und diffamiert was das Zeug hält.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9