Forum: Politik
Umstrittene Frauenministerin: Politikerinnen ziehen in Emanzipations-Kampf gegen Schr

Frauenministerin Schröder zieht Zorn auf sich -*weil sie sich von der Frauenbewegung distanziert. "Krude", "Unsinn", "bar jeder Kenntnis" finden Kolleginnen*aus der Opposition ihre Thesen, genau wie Alice Schwarzer.*Nur eine unterstützt die CDU-Frau: Silvana Koch-Mehrin von der FDP.

Seite 25 von 80
pykomat 09.11.2010, 11:49
240. nö

Zitat von Pnin
Mutige Aussage. Ich hab hier keinen magischen Kristall, mit dem ich was-wäre-wenn Situationen in der Vergangenheit abchecken könnte. Es dürfte zumindest zu überlegen sein, ob der Aggro-Krakehlzweig der Emanzipationsbewegung Schwarzerscher Prägung nicht auch von vornherein Entwicklungsmöglichkeiten einfach zerstört hat. Von dieser Art der Diskussionsführung fühlen sich nämlich nicht nur Männer abgestoßen. Feminismus bedarf dringend einer Neuorientierung. Schwarzer und Co führen die Debatte immer noch von den gleichen starren Positionen und mit der gleichen selbstironiefreien Bissigkeit der 70er. (Das entspricht aber, da sich die Welt nunmal weiterdreht, nicht dem Selbstverständnis gerade junger Frauen) Das hat dann zur Folge, dass z.B. Gesetze heute so aussehen und sich für diesen "Erfolg" auf die Schulter geklopft wird: Sowas nervt auch mich als weibliche Juristin gewaltig, das kann ich Ihnen versichern.
....Ich glaube der "DIENSTHERR" nervt hier einige noch viel mehr...

Beitrag melden
immerzu 09.11.2010, 11:49
241. Ursachen männlicher Selbstmorde

Zitat von Crom
Als Mann sollten Sie wissen, dass die Selbstmordrate (betrifft ja vornehmlich Männer) in Skandinavien besonders hoch ist.

Und die Männer in Skandinavien bringen sich deshalb so häufig um, weil die Frauen gleichberechtigt sind?

Beitrag melden
jamieoliver 09.11.2010, 11:49
242. Verändert hat sich viel

Zitat von GeorgAlexander
Wenn ich mir die Kommentare hier so anschaue, kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass die Emanzipation der Frauen offensichtlich noch ganz am Anfang steht. Weder die schwanzwedelnden Kläffer noch die Heimchen am Herd sind mangels Nachwuchs ausgestorben. Die Sprüche sind noch die gleichen wie in den 60ern. Es hat sich wohl doch weniger verändert, als ich dachte...
Dafür stellt die Hetzerin, Holocaustverleugnerin und Keiltreiberin Schwarzer fest, das, oh Wunder, bei ihrem Klientel der Nachwuchs ausgeblieben ist oder die bescheuerten Meinungen von Mami und Papi einmal überdacht hat. Und da jetzt die Felle davon schwimmen und Schwarzer, unabhängig von ihrem inhaltlichen Müll, für die vermeintlichen Rechte der Frau zwischen geilen Studentinnen und geilen Hausfrauen in der Bild kämpft, zeigt nur dass dieser Drache in seinem Todeskampf liegt.

Zum Glück wird der Schwachsinn von Schwarzer und Konsorten weder in der breiten Masse angenommen noch öffentlich akzeptiert. Dafür muss man Frau Schröder sehr dankbar sein.

Beitrag melden
Catweazle123 09.11.2010, 11:49
243. @ terion

Zitat von terion
Nein, es geht eben nicht beides, entweder Karriere oder Kinder. Alles andere ist ein Utopie. Es sein denn, man will seelische Krüppel heranziehen.
Wieso hat denn die vormittägliche Beschäftigung der Mutter einen schädlichen Einfluß auf die Kinder?

Ich lebe in einer Utopie? Oh, wusste ich noch nicht, aber unter uns: Ziemlich coole Sache!

Beitrag melden
terion 09.11.2010, 11:50
244. ..........

Zitat von kdshp
Hallo, deswegen SO frauen wie frau schwarzer! Aber auch frau schwarzer hat einen großenteil dazu beigetragen das frau heute mehr "rechte" hat und anstatt "dumm" rumzureden sollte frau schröder (CDU) sich mal für frau einsetzen zb. gleicher lohn. 19.03.2009 Lohn-Studie Deutsche Frauen verdienen 22 Prozent weniger als Männer
Frauen verdienen für die gleiche Arbeit das gleiche wie Männer, diese Thesen sind doch schon längst wiederlegt, im übrigen auch durch einen Artikel im Spon von letzter woche. Hören sie also bitte auf, weiter Feministische Lügen zu verbreiten.

Beitrag melden
FFMer 09.11.2010, 11:50
245. Immer wieder die alten Kampf Thesen...

Zitat von kdshp
Hallo, deswegen SO frauen wie frau schwarzer! Aber auch frau schwarzer hat einen großenteil dazu beigetragen das frau heute mehr "rechte" hat und anstatt "dumm" rumzureden sollte frau schröder (CDU) sich mal für frau einsetzen zb. gleicher lohn. 19.03.2009 Lohn-Studie Deutsche Frauen verdienen 22 Prozent weniger als Männer
Glauben Sie das wirklich? Zumindest gibt es dann Frauen, dei weiser sind als Sie:

„Frauen verdienen ja nicht weniger: bei gleicher Tätigkeit, gleicher Qualifikation und gleicher Berufserfahrung wird es sehr schwer nachzuweisen sein, dass es tatsächlich in nennenswertem Umfang (von Einzelfällen abgesehen) eine ungleiche Bezahlung gibt. ... Ansonsten ist Lohndiskriminierung auch heute schon bei uns verboten. Und jede Frau hat die besten Chancen, eine Klage zu gewinnen, wenn es eine ungleiche Bezahlung bei sonst gleichen Voraussetzungen gibt.“ (Renate Schmidt im Tagesschau-Chat am 3.6.2003"

„Die in der von Ihnen zitierten Rede vom 8. März 2007 enthaltene Aussage von Frau Ministerin von der Leyen, dass ‚Frauen noch immer nur 77 % des männlichen Einkommens verdienen, wohlbemerkt für gleiche Arbeit’ ist daher in dieser Form nicht richtig und missverständlich, auch wenn er sich in den Medien oft so oder ähnlich findet. Wir haben die Rede daher aus dem Netz genommen und danken Ihnen für diesen Hinweis.“

Beitrag melden
af1755 09.11.2010, 11:52
246. s.a.d.T.

Zitat von dr doolittle
Genau das ist das Problem - Frauen muessen waehlen zwischen Familie und Karriere. ....
Liegt das vlt. da dran, dass Männer (noch??) keine Kinder bekommen können?

Beitrag melden
egils 09.11.2010, 11:52
247. Spaetestens...

...wenn Silvana Koch-Mehrin jemandem Recht gibt weiss man dass derjenige/diejenige im unrecht sein muss:-) Ernsthaft, Frau Koch-Mehrin ist weder einflussreich noch sonderlich wichtig fuer die Deutsche Politik, und noch nicht einmal fuer die Europaeische...wann hat mand en zum letzten mal von ihr gehört im Zusammenhang mit wichtigen EU Entscheidungen oder Debatten in Deutschland? Schlicht zu uwichtig.Frau Schröder mag teilweise recht haben, aber als zustaendige Ministerin ist es absoluter Blödsinn solcht Thesen zu vertreten!
Allerding bin auch ich kein Freund von Quoten, aber wenn man diese schon einfuehrt dann doch ueberall, oder ncith? Vieleicht waere es desshalb ganz gut unser Wahlsystem zu aendern. Eien partei-interne Vorwahl könnte dies aendern wenn man dabei die kandidaten fuer z.B. die Bundestagswahl waehlt. Dann kann man diese Hinterzimemrgeschaefte mit den Listenplaetzen endlich aus dem Wege raeumen.
Uebrigens...sitzen im Bundestag und bei allen parteien 40% frauen ind en Fraktionen? Waere interesant zu wissen...

Beitrag melden
terion 09.11.2010, 11:54
248.

Zitat von SalzstreuerIn
Mein Bester, ich habe es aus der Unterschicht und als Heimkind zum Physik-Diplom gebracht, mach mir das erstmal nach, dann reden wir weiter. :) Die Reden von solchen Typen, deren schlimmstes Trauma darin besteht, dass sie von der Lehrerin einen Tagebucheintrag bekommen haben, kenne ich schon zu Genüge... lass mal stecken.
Und, hätte sie das auch ohne Frauenförderung? Ohne die Milliarden, die wir an die Frauen überweisen? Ich habe es zum Studium alleine geschaft, ohne in meinem Leben gepampert zu werden, ohne ständig hilfe zu bekommen, nur weil ich eine Frau bin. Mir wurden keine Sonderzonen eingerichtet, mir wurden keine drinks ausgegeben, mir wird nicht seit meiner Geburt Zucker in den Po geblasen. Also, halten sie die Klappe, und machen sie sie erst wieder auf, wenn es keine Frauenförderung mehr gibt.

Beitrag melden
elviejo 09.11.2010, 11:54
249. das ist Freiheit

in einem freien Land entscheidet jeder selbst ob frau oder mann wie sein Lebensweg aussieht und wieviel er verdient.

Es werden weder Quoten noch sonstige Massregelungen gebraucht denn es gibt davon schon genügend und in keinem Fall jemanden der sich zum großen helfer aufspielt wie frau schwarzer oder frau Künast und dabei nur eigene Interessen im Sinn hat. Die eine braucht mal wieder Presse um Ihren Bücherverkauf anzukurbeln und die andere will Bürgermeister werden.

Beitrag melden
Seite 25 von 80
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!