Forum: Politik
Umstrittene Gas-Pipeline: Kanzlerin setzt Nord Stream 2 durch
REUTERS

Um den Widerstand gegen Nord Stream 2 zu brechen, ist die Bundesregierung in Brüssel äußerst robust vorgegangen. Kanzlerin Merkel zeigt, wie wichtig ihr die Gas-Pipeline ist - und riskiert den Zorn von US-Präsident Trump.

Seite 1 von 22
Fuscipes 08.02.2019, 18:24
1.

Merkels Verdienst ausschließlich. Die Scheibentheorie ist köstlich.

Beitrag melden
HaraldSchicke 08.02.2019, 18:25
2. Deutschland hat sich nicht erpressen lassen

Das ist ausnahmsweise mal eine erfreuliche Nachricht.

Beitrag melden
f-rust 08.02.2019, 18:28
3. endlich mal wieder was richtig gemacht.

es gibt keinen Grund, warum sich D von USA "erpressen" lassen sollte, teures Fracking-Flüsdiggas von dort zu kaufen.

Beitrag melden
effing 08.02.2019, 18:32
4. Na bitte

Geht doch! Endlich macht Deutschland eine klare Ansage. Es wird einmal nicht den Amerikanern nachgelaufen, damit diese sich die Welt, wie sie ihnen gefällt, machen. Dank Kohleausstieg werden wir in naher Zukunft massiv Gas verstromen müssen. Das sollte also möglichst günstig geliefert werden. Sollte Russland nicht mehr liefern wollen (was höchstwahrscheinlich nicht passieren wird) oder an der Preisschraube drehen, dann kann man ja immer noch Ami-Gas kaufen. Damit ist der Preisdeckel gesetzt. Ich würde sagen Merkel hat Deutschland mit dieser Aktion über die nächsten Jahrzehnte zig Milliarden an Energiekosten gespart.

Beitrag melden
Sonnestrandundmeer 08.02.2019, 18:32
5. Jeder Kubikmeter verkauftes Gas stärkt Putin

Ein solcher Deal war eher Putin-Freund Gerhard Schröder als Angela Merkel zuzutrauen. Jeder Kubikmeter verkauftes Gas stärkt Putin. Durch Nordstream 1 und 2 werden auch Russlands Aktivitäten bei der Beinflussung der Politik im Ausland, Aktivitäten von Cambridge Analytica, Brexit-Fanatiker, rechtsradikale Parteien, grüne Männchen auf der Krim bis hin zur uns bedrohenden Aufrüstung mit Atom-Raketen finanziert. Geopolitisch steigert dieses Projekt das Risiko für Deutschland und Europa weiter. Vielleicht wäre es einmal an der Zeit, über eine heimische Energieversorgung nachzudenken.

Beitrag melden
sacco 08.02.2019, 18:34
6. diesmal uneingeschränktes Lob

für unsere Kanzlerin

Beitrag melden
Ruhrsteiner 08.02.2019, 18:37
7. Whopps .... political-AM- Apeasement?

Alles nur ein Missverständnis? Emanuel Macron hat für dieses Meeting mit AM in München aber immer noch keine Zeit? Ich bleibe skeptisch - Die Krönung französischer Luftfahrtechnik, der A 380 in Konkurrenz zur 747 vor dem AUS, die Gelbwesten weiter aktiv, und was könnte Berlin eigentlich gegen eine informelle substituierende Transferunion zu Gunsten der französischen Staatskasse noch haben? Obwohl das bei der Rettung der französischen Hauptgläubiger während der Griechenlandkrise alles so wunderbar elegant geklappt hat, auch mir der zweckentbundenen Fortführung der "Euro-Rettungsschirme".... Na ja, vielleicht werden Paris UND Rom AM bzw. Herrn Scholz einfach ZU teuer. Nur politisch thematisiert werden darf das natürlich nicht, um Himmels Willen... wo man sich so (zu Recht mangels EU-Verfassung) gegen eine Zahlungstransferunion ausgesprochen hat. Armes europäisches Vereinigungsideal. Sollte der BREXIT vielleicht doch gar nicht so verkehrt sein?

Beitrag melden
ronald1952 08.02.2019, 18:39
8. Jetzt haben wir aber alle

fürchterliche Angst vor der Rache des Herrn Trump,Gelle? Einfache Sache ist das doch, die Russen liefern viel günstiger das Gas. Also wieso soll man bei jemanden etwas teuer Bezahlen wenn es auch woanders Billiger geht? Die Amerikaner machen es ja auch nicht anders,oder?
schönen Tag noch,

Beitrag melden
k.hohl 08.02.2019, 18:40
9.

Die erste gute Tat dieser Dame.
Respekt!

Beitrag melden
Seite 1 von 22
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!