Forum: Politik
Umstrittene Gas-Pipeline: Kanzlerin setzt Nord Stream 2 durch
REUTERS

Um den Widerstand gegen Nord Stream 2 zu brechen, ist die Bundesregierung in Brüssel äußerst robust vorgegangen. Kanzlerin Merkel zeigt, wie wichtig ihr die Gas-Pipeline ist - und riskiert den Zorn von US-Präsident Trump.

Seite 18 von 22
Promethium 09.02.2019, 14:42
170.

Wenn der Preis stimmt, würde ich aber den Kauf von LNG in den USA befürworten. Das die USA uns freundlich gesonnen sind, haben wir von der Berliner Luftbrücke bis zur aktuellen Handelsbilanz bei vielen Gelegenheiten gesehen!

Beitrag melden
mohali 09.02.2019, 15:20
171. Wahl

Zitat von Liudin69
Ich bin echt kein Merkel-Fan, aber das war eine ihrer größten Taten! Katrin von den Grünen findet das natürlich doof, denn sie lebt weit ab der Realität, in einem kleinen grünen Land, in dem Ökostrum und sauberes Wasser fließen. Wie peinlich die Grünen einmal mehr sind, zeigt ihre Reaktion auf Merkels weise Entscheidung. Man kann nur hoffen, dass endlich noch mehr Menschen erkennen, wie intellektuell eingeschränkt grüne Politiker agieren. Unwählbar wie immer. Eine Katastrophe für jedes Land. Wer wählt denn diese der Realität Entrückten???
Diese Partei wählen leider immer mehr. Gegen Dummheit kämpfen selbst Götter vergeblich. Warum sehen die Leute nicht, daß diese Partei außer vorschreiben, gängeln und Einschränkung unser teuer erkämpften Freiheiten nichts kann. Das unselige Dieselfahrverbot haben wir auch dieser Partei zuzuschreiben. Daß wir Verbrecher aus Nordafrika nicht heimsenden können ebenfalls. Diese Partei wird nicht ruhen bis unsere gesamte Wirtschaft zerstört ist. Und unsere Jugend fällt auf ihre Sirenengesänge rein. Ich fürchte sie werden es einmal bitter bereuen diese Partei in den Sattel gehoben zu haben. Unsere Volksparteien sind beileibe nicht mehr das was sie einmal waren. Nur den Ast abzusägen auf welchen wir alle es uns eingerichtet haben das tun sie beide nicht. Wer sollte den die soziale Hängematte finanzieren wenn die Finanzstarken diesem Land den Rücken kehren? Ist uns Frankreich nicht schlechtes Beispiel genug?
Da werden Schulkinder wegen des Klimawechsel aufgehetzt. Ja haben die in Biologie und Geschichte nicht aufgepaßt. Die Erde hat tausende von Klimawechsel überstanden. Und sie kommen auch immer wieder. Einmal schneller, einmal langsamer.
Wenn die Grünen es geschafft haben unsere Wirtschaft zu ruinieren frage ich mich wo sie dann ihr bedingungsloses Grundeinkommen hernehmen wollen. H4-Empfänger und Rentner werden das Nichtstun nicht finanzieren können. Und die Diäten werden auch nicht mehr so großzügig sprudeln wie heute. Aber Hauptsache die paar Arbeitnehmer die es dann noch gibt reiten zur Arbeit.

Beitrag melden
Schartin Mulz 09.02.2019, 15:28
172. Es geht halt immer um Interessen

Für Deutschland ist Nord Stream 2 gut, weil das den Zugang zu russischem Gas verbessert.
Polen und Ukraine isnd dagegen, weil sie da im Gegensatz zu Nord Stream 1 nichts dram verdienen.
Die Amerikaner sind dagegen, weil sie uns lieber ihr Flüssiggas verkaufen wollen.
Das sind verschiedene Interessen und Deustchland hat nun seine durchgesetzt. Das wars schon.
Aber ein paar Anmerkungne bleiben:
- Wer aufgrund der politischen Lage Russlands gegen diese Gasgeschäfte ist, sollte mal googlen, mit was für Staaten wir auch Geschäfte machen. Da ist Russland noch eienr er demokratischsten.
- Die Begeisterung einiger für amerikanisches Fracking-Gas wundert schon ein wenig. Hier in Deutschland wird diese Technologie aus Umweltschutzgründen abgelehnt. Aber das Gas in den USA aus dem Boden zu holen und dann mit umweltschädlichen Schiffen über den Ozean zu transportieren, ist in Ordnung? Passt aber. Wir haben schließlich auch den Kohleabbau im Ruhrpott gestoppt und beziehen lieber Importkohle aus Ländern , wo nicht so strenge Auflagen herrschen und die Kohle daher billiger gefördert werden kann.
- und noch eins zu guter Letzt: Der zukunftsweisende Bau von Nord Stream 2 zeigt deutlich auf, dass neimand in er Politik erntshaft glaubt, wir könnten in naher Zukunft weitegehend auf erneuerbare Energien umsteigen. Dann würde sich so ein Projekt nämlich gar nicht lohnen.

Beitrag melden
ulrich-lr. 09.02.2019, 15:31
173. Preis

Zitat von Promethium
Wenn der Preis stimmt, würde ich aber den Kauf von LNG in den USA befürworten. [...]
Preis ist sicherlich nicht alles. Bestimmt sollten Sie auch noch die Umweltbilanz mit einbeziehen.
Zum Schluss legen Sie aber mit der Umstellung auf LNG auch bloß die Gas-Transitroute über die Ukraine lahm.

Bei der Umweltbilanz kommt es bei Pipelinegas auf die Länge und die Technologie an: Je kürzer, desto weniger Umwelt belastend. Stichwort CO2-Ausstoß durch die vielen Kompressorstationen beim Transport. Das spricht eindeutig gegen den Umweg über die Ukraine.

Zu guter Letzt hätten wir dann nur noch den Vergleich zwischen LNG und Pipelinegas auf dem kürzesten Weg zu machen. Hier müssten dann faire Kriterien her, die Preis samt Folgekosten und Umweltbelastung beider Varianten in jedem Einzelfall gegeneinander aufrechnen.

Man kann es jedoch drehen, wie man will, die Ukraine ist eigentlich draußen - wegen der höheren Kosten und der schlechteren Umweltbilanz, und weil LNG wirklich nicht über die Ukraine kommen muss.

Beitrag melden
widderfru 09.02.2019, 15:35
174. Bravo "D und EU" sollte Trumps USA Stirn bieten

USA ist kein verlässlicher Partner-EU spalten und schwächen ist das Ziel, ganz abgesehen von ihren Muskelspielen
(Venenzuela-Konflikt gefördert und angeheizt-EU macht Kniefall). Von Russland ging für EU keine konkrete Gefahr
aus, bis hin zur Vertragstreue. Das "D" in tiefer Schuld stehen-27 Millionen Tote, zerstörtes Land - USA stieg erst
ein als klar wurde "D" verliert den Krieg, Sozialismus dehnt sich in befreite Länder aus: das versetzte USA in Panik!!

Beitrag melden
rudi_ralala 09.02.2019, 16:02
175.

Zitat von t_bartels
Und Sie meinen LNG Tanker sind kostenlos? Rechnen Sie doch mal aus, wieiviel Tanker notwendig sind um die Pipeline Kapazität von 55 Mrd m³ zu erreichen? Das sind mehrere 10.000 Tanker notwendig. Da sind 10 Mrd Baukosten fuer die Pipeline ein Schnäppchen.
Haben Sie das berechnet, dann ist das eine Milchmädchenrechnung.
Sie meinen nicht Anzahl von Tankern sondern vermutlich Tankerladungen bezogen auf ein Jahr. Denn die Kapazität von 55 Mrd. m³ bezieht sich auf ein Jahr. Ein großer Tanker transportiert 150.000 m³ oder 62.500 to bei -162 °C LNG, was einem Äquivalent von ca. 81 Millionen m³ Gas bei atmosphärischen Druck bedeutet. Ein Tanker würde max. 4 Tage hin- und zurück von Portowaja bis Greifswald benötigen, einschliesslich Betankung. Ein einziger Tanker könnte diese Strecke in einem Jahr ca. 90 x bewältigen und damit ca.5.625.000 to LNG transportieren, was wiederum rund 86.000.000 MWh ausmacht. Wenn Sie jetzt noch herausfinden wieviel Heizwert die in Greifswald ankommende Menge von 55 Millarden CNG hat, können sie auch die Schiffskapazität ausrechnen. Im Übrigen, Gas zu einer Tonne LNG zu verflüssigen kostet etwa US$ 1,00, der Transport etwa US$ 0,40 und die Rückführung in den gasförmigen Zustand noch einmal ca. 0,40 US$.
Fazit:
Ihre 10.000 Tanker sind jenseits von Gut und Böse und ob die Kosten bezogen auf den Heizwert zwischen LNG und CLG so weit auseinanderliegen, wage ich auch zu bezweifeln.

Beitrag melden
Promethium 09.02.2019, 16:15
176.

Zitat von ulrich-lr.
Bei der Umweltbilanz kommt es bei Pipelinegas auf die Länge und die Technologie an: Je kürzer, desto weniger Umwelt belastend. Stichwort CO2-Ausstoß durch die vielen Kompressorstationen beim Transport. Das spricht eindeutig gegen den Umweg über die Ukraine.
Nein, denn bei der langen Unterseepipelien brauchen Sie eine extrem starke Kompressorstation auf der anderen Seite.

Das Erdgas muss mit hohem Druck in die Untersee Pipeline sonst geht bei der Länge so gut wie nichts durch!

Solche Hochdruckverdichter sind immer ein Problem weil das Gas bei der Druckerhöhung heiß wird und diese Wärmeenergie dann verloren geht. Und mit steigender Temperatur sinkt die Dichte des Erdgases, wodurch wieder weniger durch die Pipeline passt.

Da ist es die Frage, ob mehrere Kompressorstation entlang einer Überlandpipeline die mit wesentlich geringeren Druckdifferenzen arbeiten können nicht die effizientere Alternative sind.

LNG lohnt sich erst ab einer gewissen Entfernung, aber da die Verflüssigungsanlagen immer effizienter werden, schrumpft die Entfernung immer mehr. Ich würde schätzen das der Transport via LNG bald effizienter als die Ostseepipeline ist. Man arbeitet übrigens schon an Sterling Generatoren welche Energie die zur Verflüssigung des Erdgases eingesetzt wurde beim Empfänger wieder nutzbar machen können. Da tut sich eine Menge!

Beitrag melden
worlorn 09.02.2019, 16:54
177.

Zitat von etlamu
Auch aus wirtschaftlichen Gründen ist ein Einmarsch der Russen nach West-Europa Unsinn, da die Einnahmen aus Westeuropa wegfielen und eine Besetzung Westeuropas extrem viel kosten würde.
Kosten sind nur ein Punkt und nicht der entscheidende. Es ist schlichtweg undenkbar, denn es wäre ein Angriff auf die NATO, der größten Militärmacht der Geschichte. Die NATO würde im äußersten Fall die atomare Option ziehen müssen. Wenn die Amis dann unter Bruch der NATO-Verträge die Europäer im Stich lassen würden (was m.E. gar nicht so unwahrscheinlich ist) hätten GB und FRA genügend atomare Kapazität, um Russland große Schläge zuzufügen und BW-Tornados können auch Atombomben tragen. Die Russen würden also eine atomare Auseinandersetzung riskieren. Sie müssten todessüchtig sein.

Beitrag melden
medienskeptiker 09.02.2019, 18:35
178. ich versteh gar nichts

Gazprom bleibt der Eigentümer der Gasquellen und wird sich nicht von den 50% Anteil an der pipeline verabschieden-- An North stream 1 haben sie sogar 51%
Wieviel russisches Gas durch die pipeline in der Ukraine fliessen wird,wird der Markt entscheiden--wenn die Ukraine völlig überhöhte Transitgebühren einhebt,dann wird das nicht viel sein--abgesehn davon,dass die pipeline in der Ukraine nicht gewartet wurde und ziemlich desolat ist. Die wird man abschalten müssen.
Bulgaren stimmt dagegen und will einen Strang der turkish pipeline haben..mit russischen Gas.

Rumänien wurde gewählt den Text zu verfassen,weil Österreich während der Ratspräsidentschaft sich weigerte. OMV hat Anteile an north stream

Nissverständnisse gibt es NULL. Das ist alles sehr sehr genau geplant--umsoweniger versteh ich das mit der Trennung Erzeuger und pipeline Anteile....

Beitrag melden
medienskeptiker 09.02.2019, 19:10
179.

Zitat von Schartin Mulz
Für Deutschland ist Nord Stream 2 gut, weil das den Zugang zu russischem Gas verbessert. Polen und Ukraine isnd dagegen, weil sie da im Gegensatz zu Nord Stream 1 nichts dram verdienen. Die Amerikaner sind dagegen, weil sie uns lieber ihr Flüssiggas verkaufen wollen. Das sind verschiedene Interessen und Deustchland hat nun seine durchgesetzt. Das wars schon. Aber ein paar Anmerkungne bleiben: - Wer aufgrund der politischen Lage Russlands gegen diese Gasgeschäfte ist, sollte mal googlen, mit was für Staaten wir auch Geschäfte machen. Da ist Russland noch eienr er demokratischsten. - Die Begeisterung einiger für amerikanisches Fracking-Gas wundert schon ein wenig. Hier in Deutschland wird diese Technologie aus Umweltschutzgründen abgelehnt. Aber das Gas in den USA aus dem Boden zu holen und dann mit umweltschädlichen Schiffen über den Ozean zu transportieren, ist in Ordnung? Passt aber. Wir haben schließlich auch den Kohleabbau im Ruhrpott gestoppt und beziehen lieber Importkohle aus Ländern , wo nicht so strenge Auflagen herrschen und die Kohle daher billiger gefördert werden kann. - und noch eins zu guter Letzt: Der zukunftsweisende Bau von Nord Stream 2 zeigt deutlich auf, dass neimand in er Politik erntshaft glaubt, wir könnten in naher Zukunft weitegehend auf erneuerbare Energien umsteigen. Dann würde sich so ein Projekt nämlich gar nicht lohnen.
US fracking ist extrem umweltschädlich UND es wurde belegt,dass bis zu 10% der geförderten Methans unkontrolliert und unregistriert als leaks aus dem Boden in die Umwelt geht. Das ist ein immenses Volumen des weitaus intensiveren Treibhausgases ( 18 mal wirksamer als CO 2). Leider wird darüber fast nicht berichtet. Ökologisch interessierte Menschen müssten eigentlich das Verbot dieses extrem umweltschädlichen Gases fordern. Die Grünen in Deutschland müssten DAS eigentlich fordern.

Beitrag melden
Seite 18 von 22
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!