Forum: Politik
Umstrittene Maaßen-Einigung: GroKo-Krach und kein Ende
DPA

Verfassungsschutz-Chef Hans Georg Maaßen ist abgesetzt, doch der Streit in der Koalition dauert an: Besonders in der SPD rumort es - es ist nur ein Frieden auf Zeit.

Seite 1 von 28
Duggi 19.09.2018, 12:26
1. Bitte nicht zu viele Sorgen um die Groko machen. Es ist kein Krach.:-)

Es ist das Buhlen um Aufmerksamkeit, der stumme Schrei nach Liebe, vor den anstehenden Landtagswahlen. :-)

Beitrag melden
!!!Fovea!!! 19.09.2018, 12:28
2. Es ist ein Frieden auf Zeit?

Klar, noch 3 Jahren am Frieden arbeiten.
Die SPD ist doch eine würdige Nachfolgerin der FDP (unter Westerwelle). Mehrheitenbeschaffer um Merkel an der Macht zu halten. Während Merkel mit der FDP (heute SPD) macht, was sie will.
Tatsächlich, eine kluge Frau, deren persönlicher egoistischer Machtanspruch höher ist, als das Wohl von ca. 80 Mio. Bundesbürger.

Die FDP hat es erst begriffen, als sie selber aus dem Bundestag herausflog, die SPD hat noch einen langen Leidensweg vor sich, bis sie herausfliegt (was ich dieser Partei gönne!). Nein, ich bin kein CDUCSU Wähler. Schade, ein jeder soll lernfähig sein, warum ist das die SPD nicht?

Ach ja, die musste von Steinmeier buckeln, um in die GroKo zu gehen, da Angst vor der AfD herrscht.

Beitrag melden
b1964 19.09.2018, 12:30
4. Desaster für die SPD

Laut ausdrücklicher Aussage Seehofers wurde der SPD-Staatssekretär Adler mit Wissen und Billigung von Nahles "entsorgt". Das ist - jedenfalls aus Sicht der SPD - irre. Das wird einen Aufstand in der SPD geben, den Nahles nicht ernsthaft überleben kann. Ich würde mich nicht wundern, wenn jetzt die Koalition wirklcih zerbricht. Und es wäre auch gut. Sonst sage ich mal voraus, dass die SPD bei der bayerischen Landtagswahl darum kämpfen wird, noch ein zweistelliges Ergebnis zu halten. Und Schäfer-Gümbel in Hessen kannsich auch schon sehr warm anziehen. Seehofer mag vor Freude über seinen eigen Coup gewohnt feixen, der CSU wird es aber auch nicht nützen. Ich bin maßlos (Wortspiel: maaßlos) enttäuscht!

Beitrag melden
franke2010 19.09.2018, 12:32
5. Krach ohne Ende

Solange dieser Seehofer in der Regierung ist wird es kein Ende eines GroKo-Kraches geben. Dieser Seehofer muss immer Streiten besonders gegen der Bundeskanzlerin.
Werft endlich diesen alten Seehofer raus, erst dann kann diese Koalition versünftig arbeiten. Der Seehofer ist der Grund allen Übels!
Ich komme aus Bayern und werde zum ersten Mal im nächsten Monat diese CSU NICHT wählen! Lieber wähle ich gar nicht. Solche Leute wie Seehofer , aber auch Dobrint und Söder darf man nicht unterstützen, diese Leute gefährten unsere Demokratie.

Beitrag melden
slider 19.09.2018, 12:34
6. Theaterkritik

Die Theatercompany SPD hat ihre beste Darstellerin in das Stück "Maaßen" auf die Bühne geschickt. Frau Nahles brillierte als weißer Clown. Das Publikum lachte bis der Arzt kam. Es war ein schöner Abend.

Beitrag melden
Emderfriese 19.09.2018, 12:34
7. Warum

Ich erwarte eigentlich eine Erklärung von Frau Nahles. Sie ist diejenige, die diesen "Kompromiss" ausgehandelt hat. Ob sie nun von Anfang an dabei war oder nicht, spielt dabei keine Rolle. Sie hätte immer noch ein klares "Nein" zu diesem merkwürdigen Unterfangen der CSU sagen können. Keine Einigung gestern hätte doch nicht sofort den Bruch der Koalition bedeutet. Aber es wäre eine klare Grenze gezogen, an die die CDU/CSU-Gemeinschaft sich hätte halten müssen. Dann wäre es eine Sache zwischen den Christparteien gewesen! Aber nein, die SPD stimmt zu. Warum, Frau Nahles?

Beitrag melden
jfpublic 19.09.2018, 12:35
8. Jeder sucht den Ausgang

Es geht schon lange nicht mehr um Sachfragen, sondern nur noch darum: Wie werden wir die Kanzlerin los. Scheinbar hat Herr Seehofer den Weg des Eklats und Koalitionsbruchs gewählt. Auch die SPD wäre dankbar, wenn es endlich zu Ende wäre, aber Frau Merkel hat wieder einen Kompromiss zum Machterhalt gefunden. Das Problem ist nicht Seehofer, sondern die Unlust aller Beteiligten weiterzumachen.

Beitrag melden
claus7447 19.09.2018, 12:37
9. Verspielt?

Pyrussieg nennt man dies. Das Kabinett wird bei der derzeitigen Zusammensetzung Seehofers Beschluss absegnen.
Es wird eng.... es sei denn, die CSU bringt in den nächsten Wochen noch so ein Kasperletheater auf die Politbühne.... nur viele Chancen wird die SPD Führung nicht mehr bekommen!

Und ein Wort an die Forums Teilnehmer mit CDU Nähe: Das wird auch nicht an der CDU vorübergehen, also freut euch nicht.
Bei Anhängern der CSU ist es einfach: ich werde weinen, wenn ich das Ergebnis der Grünen und SPD bei den bayerischen wählen sehen werde. Aber den Schampus werde ich kaltstellen, denn bei den CSU zahlen werde ich ihn öffnen, wobei die Freude bei mir sein wird, nicht in München.

Beitrag melden
Seite 1 von 28
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!