Forum: Politik
Umstrittene Maaßen-Einigung: GroKo-Krach und kein Ende
DPA

Verfassungsschutz-Chef Hans Georg Maaßen ist abgesetzt, doch der Streit in der Koalition dauert an: Besonders in der SPD rumort es - es ist nur ein Frieden auf Zeit.

Seite 11 von 27
eulenspiegel1979 19.09.2018, 13:51
100.

Zitat von kuac
Was wollen Sie? Die SPD sollte die GroKo kündigen und dann Neuwahl? Haben die Bürger Lust dazu? Solange wählen, bis der Arzt kommt?
Wenn es erforderlich ist, ja. Wer hat eigentlich behauptet, dass Demokratie einfach ist? Die Verunsicherung des Volkes ist hausgemacht. Der Stimmanteil der Nichtwähler (35%) und der AFD (15%) lergeben eine äußerst kristische Masse! Hat man sich das mal vor Augen geführt? Die Hälfte des Volkes leidet unter Politikverdrossenheit und / oder hat die Schnauze voll. Wie eine Frau Merkel mit 30% Anteil von 65% abgegebenen Stimmen von einem klaren Regierungsauftrag faseln konnte, ist mir heute noch schleierhaft. Dann muss es eben eine Minderheitenregierung geben. Pech gehabt. Man kann sich nicht die Rosinen rauspicken, nur weil das Ergebnis nicht gefällt. Ob man das will, steht doch auf einem ganz anderen Zettel. Ich muss auch jeden Morgen zur Arbeit, aber will ich das auch?

Beitrag melden
wuxu 19.09.2018, 13:51
101.

Beendet die Koalition. Die SPD braucht ihre 17 Prozent der Wählerstimmen, um endlich wieder Realpolitik zu machen.

Beitrag melden
cosmos 19.09.2018, 13:51
102. Und wer hat das veranlasst ?!

Zitat von spiegelneuronen
Der SPD Staatssekretär G. Adler, Bau- u. Stadtentwicklungsexperte wird in den Ruhestand versetzt und Maaßen wird CDU-Staatssekretär Bereich innere Sicherheit. Bonustrack Horst .....
Sie müssen noch erwähnen, dass das die SPD veranlasst hat.

Beitrag melden
lschampel 19.09.2018, 13:52
103.

Da hat der Seehofer aber die Kanzlerin und die SPD mal so richtig vorgeführt. Wenn Merkel die Situation und sich selbst retten will,
muss sie den gesamten Bereich
Innere Sicherheit? dem Kanzleramt unterstellen.
Dann haben Seehofer und sein Kumpan MaaSSen, diese beiden Sargnägel der Demokratie, mehr
Zeit, sich um das Bauwesen und
die Heimat zu kümmern.

Beitrag melden
Idinger 19.09.2018, 13:53
104. Kann denn

die SPD-Basis nicht endlich mal Ruhe geben? Frau Nahles hatte doch Handlungsvoillmacht (oder Narrenfreiheit?); wenn das den Genossen nicht paßt, muß man der Parteivorsitzenden einen "Aufpasser" zur Seite stellen oder den Parteivorsitz neu vergeben.

Beitrag melden
migratist 19.09.2018, 13:55
105.

Zitat von mostly_harmless
Ich weiss nicht ob sie aus Bayern kommen, und das deshalb vielleicht einfach nicht verstehen KÖNNEN, aber: Ein Land wird NICHT unregierbar, wenn eine Regierungpartei ordentlich abgewatscht wird. Noch nicht mal, wenn es sich um die CSU handelt. Entweder die ......
Nein - ich komme nicht aus Bayern - sondern - Überraschuing - aus Berlin. Und daher weiß ich genau was ständig wechselnde Regierungen mit ständig wechselnden Koalitionen bedeuten - riesengroßer Mist!
Und zu Ihrem Einwand mit den Defiziten beim Demokratieverständnis - haben Sie es auch eine Nummer KLEINER ?

Beitrag melden
haarer.15 19.09.2018, 13:56
106.

Zitat von sansibar1
In den Tagen vor der Abberufung und Beförderung von Maaßen hat Frau Nahles noch ihren Parteigenossen zugerufen, Maaßen müsse weg. Nun ist er nicht weg, dafür aber in .....
Zumindest von dem Chef-Posten als oberster Verfassungsschützer ist er weg. Und das zu Recht. Alles andere hat doch Horst Seehofer zu verantworten bzw. Kanzlerin Merkel oder wer sonst ?

Beitrag melden
helmut_s 19.09.2018, 13:57
107.

Okay, gestern abend fand ich die Lösung noch taktisch klug, eine pragmatisch-geschickte Form der Schadensminimierung. Herrn Seehofers triumphierend-poserhafte Stellungnahme heute, zu Maassens neuen Aufgaben, hat mich eines Besseren belehrt. Da ist gar nix minimiert worden, im Gegenteil, das Gezündel geht munter weiter.
Es bleibt nur eins: _weg_ vom Ministerposten mit Herrn Seehofer, und zwar möglichst schnell!!!

PS.:
uns allen könnten diese Formen von Machtkampf erspart bleiben, würde endlich, _endlich_ eine Amtszeitbegrenzung für deutsche Bundeskanzler eingeführt. Mag Frau Merkel eine gute oder schlechte Kanzlerin sein, die Erfahrung zeigt leider, dass das am Ende gar keine Rolle spielt. In Deutschland wählt man allzu lange die alten Bekannten, der Deutsche an sich scheint konservativ zu sein bis ins Mark. Bis er dann ganz plötzlich aus seiner Trance erwacht und die alten Figuren blitzschnell loswerden will ... was aber stets erst dann passiert, wenn diese alten Bekannten so mit der Macht verwachsen sind, dass sie nicht mehr von ihr lassen können. Und stets wird es dann hässlich.

Automatisch Schluss nach 2 Amtsperioden, das wäre gut für Regierung UND Wähler, u.a. weil es uns alle vor diesem lächerlichen, demütigenden, destruktiven Trauerspiel an Menschlichkeiten bewahrt, die das Ende einer Kanzler-Ära zu kennzeichnen pflegen.

Beitrag melden
thalatox 19.09.2018, 13:58
108.

Zitat von chickenrun1
Das Frau Nahles, wie auch die versammelte SPD Prominenz wie im Blutrausch zum Halali auf Herrn Maaßen aufgerufen hat, war ein schwerer Fehler. Der Mann hat in schwierigen Zeiten der Sicherheitslage gute Arbeit für sein Land abgeliefert, ihn wegen seiner berechtigten Kritik am kopflosen Flügelschlagen nach der Causa Chemnitz, politisch lynchen ........
Ach und wo hat er das gemacht? Im Fall Amri? Netzpolitik.org? NSU?

Bitte, erhellen sie uns, was Herr Maaßen alles tolles geschafft hat - ausser dem husarenstück für Null leistung noch befördert zu werden.

Beitrag melden
Katzenfritz 19.09.2018, 13:59
109. Brav - sehe ich auch so

Zitat von adal_
Seehofers kleine Extra-Blutgrätsche gegen die SPD, schreibt der focus. Er ist halt schon ein Fuchs, der Horst. Machen wir uns nichts vor: Seehofer hatte aus seiner Sicht ....
Seehofer hat fertig, wie berühmte Flasche leer.
Und da er alles andere als dumm oder naiv ist (das sind meines Erachtens durchaus einige Akteure in diesem Lustspiel) weiß er das auch, das nach der Wahl Ende im Schacht sein wird.
Aber vorher will er eben noch ein wenig Spaß und Rache erleben, seine Art, seinen Widersachern einen fetten "Kringel mit Spitz drauf" vor die Haustüre zu setzen.
Kann man gut finden oder übel beschimpfen.
Ganz nach Gutdünken.
Lustige und interessante Zeiten, in denen wir leben.

Beitrag melden
Seite 11 von 27
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!