Forum: Politik
Umstrittene Marschflugkörper: Russland hat offenbar weit mehr Raketen stationiert als
RUSSIAN DEFENCE MINISTRY PRESS SERVICE/HANDOUT/EPA-EFE/REX

64 statt 24 Marschflugkörper - mit deutlich höherer Reichweite: Laut einem Medienbericht verfügt Moskau über ein größeres Waffenarsenal, als bislang angegeben.

Seite 3 von 3
fortelkas 10.02.2019, 19:21
20. Die "FAS" berichtet unter

......Berufung auf einen hohen westlichen Geheimdienstbeamten......, den Rest kann ich mir hier sparen. Na, wer mag denn das wohl sein? Das werden wir sicher nie erfahren, das liegt ja in der Natur der Sache. Aber so etwas reicht der NATO offenbar bereits, um Russland des Vertragsbruchs zu bezichtigen. So flott geht das also, meine Güte, wie dürftig! Ein Forist schreibt hier:"Ist die Politik Russlands überhaupt noch mit rationaler Logik nachvollziehbar?" Er bezeichnet Putin als paranoid. Putin ist weder paranoid noch handelt er irrational. Seine Regierung bedroht Westeuropa nämlich nicht, es gibt keinerlei Anzeichen dafür, er ist ein kühl kalkulierender Politiker, der weiß, dass ein Krieg in Europa auch Russland vernichten würde. Im übrigen könnte Russland bei einem eventuellen Rüstungswettlauf überhaupt nicht mithalten, das weiß die NATO, das weiß auch die US-Regierung. Beide Partner geben schon jetzt ein Vielfaches mehr für Rüstung aus als Russland.
Erwin Fortelka

Beitrag melden Antworten / Zitieren
albatrosmz 10.02.2019, 19:29
21.

Warum wird Stimmung gegen Rußland gemacht, (auf Grundlage der US-Geheindienste!!) statt neutrale objektive Untersuchungen über US-und Rußlands Raketen abzuwarten? Überall ist zu lesen, auch im Sipri-Institut Stockholm, daß Rußland 66 Milliarden $ und die USA über 600 Milliarden $ für Rüstung ausgibt. Daß die USA 10 modernste Flugzeugträger mit Kernreaktor-Antrieb und Rußland einen! veralteten mit konventionellem !!! Antrieb verfügt. Daß der INF-Vertrag, (Verbot Mittelstreckenraketen von 500 bis 5500 Km) von Gorbatschow unterschrieben, Rußland als Landmacht benachteiligt, weil die Jagdflugzeuge, die Mittelstreckenraketen!!! und die Marschflugkörper auf diesen US-Flugzeugträgern lt Wickipedia nicht berücksichtigt wurden. Die USA brauchen nur ihre Flugzeugträger auf den Meeren rund um Rußland postieren, dann ist die Zeit für Rußland, auf Raketenanflug zu reagieren, nur wenige Minuten! Der FDP-Vize Kubiki sagte, " nicht Rußland ist an die Nato, sondern die NATO ist an Rußland herangerückt!" Wie oft wurde Rußland überfallen! (Napoleon, 1.WK, 2.WK)! Und überall ist zu lesen, Rußland ist ein wirtschaftlicher Zwerg, kleiner als Italien! Eine klitzekleine Überlegung zu diesen Fakten ergibt doch, wie kann da Rußland eine Bedrohung sein und an einem Krieg interessiert sein? Man lese BRZEZIŃSKI, dann erkennt man die Intentionen der USA.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
REGULISSI 11.02.2019, 20:33
22. unerheblich

Zitat von rloose
Sie stellen die falschen Fragen. Die Frage ist eher, was möchten diejenigen erreichen, die solche Behauptungen von unbekannten Geheimdienstlern unters Volk bringen. Bis heute gibt es noch keinen Beweis für russische Raketen, die gegen den INF-Vertrag verstoßen, aber früher hat man sich ja wenigstens noch die Mühe gemacht uns Satellitenbilder von irgendwelchen Containern zu präsentieren. Heute werden nur noch unbekannte Geheimdienstler zitiert.
Unerheblich, denn Russland hat mit dem Raub der Krim bereits die KSZE-Verträge gebrochen.
Im Übrigen beziehen sich meine Fragen auf die Zukunft und die wird durch die auf uns gerichteten, in Königsberg stehenden Atomraketen definiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lubale 11.02.2019, 20:49
23. so ist es eben

Zitat von juba39
@ juba39 "...Und die Antwort? Wir sind (hier im Westen) Demokratien mit dem Leuchtturm USA, was Russland eben NICHT ist. Ich rätsele seit Mittag, wie also unsere Demokratie mit dem Leuchtturm USA mit der Kündigung von ABM zusammenhängt." Die Demokratie ist die Macht des Volkes -sozusagen. Heutzutage kann man es so definieren: Die Demokratie ist die Macht des amerikanischen Volkes.
Die Demokratie ist die Macht des Volkes -sozusagen.
Heutzutage kann man es so definieren:
Die Demokratie ist die Macht des amerikanischen Volkes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
REGULISSI 14.02.2019, 19:38
24. Na, aber hallo !

Zitat von rloose
Sie stellen die falschen Fragen. Die Frage ist eher, was möchten diejenigen erreichen, die solche Behauptungen von unbekannten Geheimdienstlern unters Volk bringen. Bis heute gibt es noch keinen Beweis für russische Raketen, die gegen den INF-Vertrag verstoßen, aber früher hat man sich ja wenigstens noch die Mühe gemacht uns Satellitenbilder von irgendwelchen Containern zu präsentieren. Heute werden nur noch unbekannte Geheimdienstler zitiert.
Putin selbst hat die Aufstellung durchgeladener Kurzstreckenraketen in Königsberg mitgeteilt. Die Stationierung dieser Angriffswaffen ist doch unstrittig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ouacif_amirouche 15.02.2019, 19:29
25.

Zitat von REGULISSI
Weshalb beraubt sich Russland durch Vertragsbruch jeder Glaubwürdigkeit ? Nicht mal der paranoide Putin wird glauben, irgendwer plane einen Angriff gegen das Land oder wolle ihm Territorium rauben. Will Russland die Raketen nutzen, um Europa wieder zu besetzen ? Oder Schutzgeld zu kassieren ? Ist die Politik Russlands überhaupt noch mit rationaler Logik nachvollziehbar ?
Alles was die Amerikaner geute entscheiden, hat als Grund die Siecherheit der Vereinigten Staaten. Wer bedroht denn die großen USA ?? Welche Macht auf dioese Erde würde Amerika angreifen ? Vielleicht ein Angriff us dem All ??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 3