Forum: Politik
Umstrittene Waffensysteme: Von der Leyen spricht sich für bewaffnungsfähige Drohnen a
DPA

Lange bezog Verteidigungsministerin von der Leyen nicht klar Position zu bewaffneten Drohnen. Nun hat sie sich laut einem Zeitungsbericht erstmals festgelegt.

Seite 1 von 13
spon-10000716628 01.07.2014, 18:49
1.

und wieder werden Menschen dadurch sterben - nur wegen einer geltungssuechtigen und unter Komplexen leidenden Ministerin. Sie traegt dann die Verantwortung fuer die Kinder, Frauen, und Menschen, die wie bei den US Drohnen, ums Leben kommen werden. Es ist traurig, dass man so jemandem nicht das Handwerk legen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LarissaS 01.07.2014, 18:59
2. goodbye Menschenrechte

Jetzt wollen wir auch diese Tötungsmaschinen kaufen - super! Tötungsmaschinen die wir gar nicht brauchen, Tötungsmaschinen die zahlreiche Unschuldige ermordet haben, Tötungsmaschinen die ihre Ziele oft nicht eindeutig identifizieren können, Tötungsmaschinen die die Bevölkerung in vielen Ländern terrorisieren und zu riesigen Völkerwanderungen führen, Tötungsmaschinen die möglicherweise in Zukunft im eigenen Land eingesetzt werden etc. etc. Es gibt noch viele Gründe warum eine Anschaffung dieser Tötungsmaschinen vollkommen ausgeschlossen sein sollte. Dieser Schritt darf nicht gegangen werden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DDM_Reaper20 01.07.2014, 18:59
3. Wenn's zum Schutz der Soldaten dient . . .

. . . dann wäre ich dafür. Die brauchen nun wirklich gutes Gerät.

Solange es dabei bleibt, wäre es für mich OK, also nur zur direkten Unterstützung der kämpfenden Truppe.

Man sollte die Pfeifen, die ihnen brauchbares Gerät versagen (Tiger-Kampfhubschrauber mit starren .50 Maschinengewehren statt 30mm-Kinnturm!) zwingen, mit dem Schrott mind. 6 Monate Einsätze zu absolvieren. WENN man überhaupt Soldaten in den Krieg schickt, dann wenigstens mit ordentlicher Ausrüstung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hilfskraft 01.07.2014, 19:04
4. v.d. Leyens ...

... Kinder werden begeistert sein, was Mutti so einzukaufen gedenkt.
Flieger, mit denen man echt Leute totschiessen kann.
Keine deutschen Leute!
Nein! Nur ausländische Leute, vielleicht auch mit Kinder. Egal, sind ja nur ausländische Kinder.
Die sind ja eh nichts wert.
Mutti Uschi ist die Allerbeste!
Vielleicht legt sie ein Modell davon ihren Kinderchen unter den Weihnachtsbaum oder lässt den Papa mal damit fliegen und schiessen ... ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ecce homo 01.07.2014, 19:09
5. Wir brauchen keine bewaffneten Drohnen

Zitat von sysop
Lange bezog Verteidigungsministerin von der Leyen nicht klar Position zu bewaffneten Drohnen. Nun hat sie sich laut einem Zeitungsbericht erstmals festgelegt.
Wozu brauchen wir bewaffnete Drohnen?

Wir müssen die deutsche Grenze und die europäische verteidigen können.
Wenn wir dafür nicht genug Panzer haben, brauchen wir tragbare Anti-Tank-Waffen. Außerdem müssen wir die Lufthoheit sichern können.
Wir brauchen Hubschrauber und Truppentransporter um Soldaten schnell in alle europäische Länder bringen zu können.

Stattdessen so ein Firlefanz mit Drohnen, die nur zum gezielten Töten von feindlichen Führungskräften etc. taugen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
germanos-elinas 01.07.2014, 19:10
6. Viele Menschen hier

verstehen es nicht, Unsere Soldaten, unsere Kinder haben nichts, und auch gar nichts wer weiss wo in der Welt zu suchen. Die Bundeswehr wurde als verteidigungsarmee für die Heimat gegründet. Wieso bitte sollen tötende Drohnen unsere Soldaten im Ausschland schützen? obwohl wir dort nichts zu suchen haben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karstenlohser 01.07.2014, 19:11
7. Typisch Röschen

Da hat sich die Verteidigungsminister-Darstelllerin ja mal wieder ganz schön blamiert. Sie sollte wissen, dass heutzutage weltweit nur noch bewaffnungsfähige Drohnen gebaut werden. Und wenn sie das nicht weiß, macht sie erneut deutlich, wie wenig sie das von ihr angestrebte imageträchtige Amt ausfüllen kann. Blumige Worte formulieren - das liegt ihr. Aber das hätte ihr doch als Familienministerin (wenn es schon ein Ministeramt sein muss) viel besser zu Gesicht gestanden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jeze 01.07.2014, 19:12
8. Generische Diskussion

Zitat von sysop
Lange bezog Verteidigungsministerin von der Leyen nicht klar Position zu bewaffneten Drohnen. Nun hat sie sich laut einem Zeitungsbericht erstmals festgelegt.
Fällt eigentlich irgendwem auf, dass in letzter Zeit immer öfter "generische" Diskussionen zum Thema Krieg stattfinden? D.h. man diskutiert inzwischen auch schon, wie man am besten andere Menschen umbringen kann, ohne dass es überhaupt einen konkreten Anlass dafür gibt.

Was ist wohl der Grund dafür?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
germanos-elinas 01.07.2014, 19:14
9. Jaaaa

Zitat von kopp
*Die Waffensysteme sind höchst umstritten. In der öffentlichen Diskussion haftet den Drohnen, vor allem den US-Modellen "Predator" und "Reaper", ein katastrophales Image an.* ---- Seit wann kümmert sich das Verteidigungsministerium über die Öffentliche Meinung ? ---- Ob ein Kampfbomber seine tödliche Fracht abwirft oder eine ferngesteuerte Drohne, bedeutet keinen Unterschied. Wenn schon deutsche Soldaten überall in der Welt eingesetzt werden sollen, wie das von Gauck, von der Leyen und Steinmeier gefordert wird, dann wenigstens so, dass sie ihren Auftrag möglichst risikolos ausführen können. Wer das nicht möchte, soll die Soldaten in ihren Kasernen lassen.
Dann sollten unsere Soldaten, unsere Kinder hier bei uns bleiben, und nicht für was auch immer sterben, ich bin vollkommen deiner Meinung

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13