Forum: Politik
Umstrittene Wahlkampfhilfe: Bundestag kann AfD keine illegale Finanzierung nachweisen
DPA

Ein dubioser Verein hilft der AfD in Landtagswahlkämpfen. Doch Bundestagspräsident Norbert Lammert stellt klar: Es gebe derzeit keine Handhabe, gegen die Partei vorzugehen.

Seite 1 von 8
klangverbund 16.09.2016, 20:14
1. WARUM dieses BILD?

Warum SPON diese Überschrift mit diesem Bild. Damit macht ihr Werbung für diese Partei. Wenn ihr weniger über sie schreiben würdet tut ihr mehr gegen sie.

Beitrag melden
ulrich_loose 16.09.2016, 20:18
2. Lange Rede

es gibt also keine illegale Finanzierung... Dafür braucht man keinen so ausschweifenden Artikel zu bringen.

Beitrag melden
Badischer Revoluzzer 16.09.2016, 20:22
3. Es ist schon

sehr auffalend wie sehr die etablierten Parteien und deren Gefolge versuchen der AfD ans Bein zu pinkeln. Mit jedem Fehlversuch wird aber die AfD glaubwürdiger. Ein echtes Dilemma.

Beitrag melden
Denkt mal selber nach 16.09.2016, 20:25
4. Der Schuss geht nach hinten los.

Ich bin kein Freund der Partei des neoliberalen Nationalismus, aber die aktuelle Kampagne gegen und der Umgang im Allgemein mit ihr, lässt mich doch schon sehr daran zweifeln, dass unsere Leitmedien noch die Kurve bekommen.

Auch dieser Pseudoskandal wird die AFD eher stärken, als schwächen. Und falls es doch noch eng wird, hat Die Parteiführung eben ihr Ehrenwort gegeben. Schäuble und Kohl kamen ja auch davon.

Die Zukunft gehört wohl doch den neuen journalistischen Freiheitskämpfern außerhalb der großen Redaktionen.

Beitrag melden
goggo64 16.09.2016, 20:25
5. Das wird manche ärgern.

Ma kann der AfD keine illegale Finanzierung nachweisen? Das werden einige aber sehr schade finden. Gerade die CDU, die sich mit illegaler Finanzierjng doch gut auskennt (Stichwort: Jüdische Vermächtnisse).

Beitrag melden
sotomajor 16.09.2016, 20:25
6. mediale Gewalt

Da können sie schreiben was sie wollen, der Widerstand wird immer grösser. Diese Lobbyistenpolitik will die Mehrheit in Deutschland nicht mehr. In jeder Stadt in jedem Bundesland wächst der Widerstand gegen Merkel. Sie sollte endlich zurücktreten und mit ihr alle ihre willfährigen Politiker !

Beitrag melden
erwinvonsinnen 16.09.2016, 20:27
7. Na also

Lammert hat keine Handhabe und der Verfassungsschutzpräsident Maaßen sagt, daß die AfD keine undemokratisch-rechtsextreme Partei ist. Die Wähler der AfD haben früher CDUSPDFDPGrüneLinke gewählt.
Sie sind unzufrieden mit der Politik und machen sich Sorgen.

Beitrag melden
L_P 16.09.2016, 20:29
8. Ist doch klar,

daß insbesondere das europäische Ausland ein handfestes und zutiefst legitimes Interesse daran hat, daß bald jemand im Kanzleramt sitzt, der sich an europäische Verträge hält.

Beitrag melden
telis 16.09.2016, 20:29
9.

immer diese draufhauen auf die afd, ich kann es nicht mehr hören/lesen.

Beitrag melden
Seite 1 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!