Forum: Politik
Umstrittener AfD-Abgeordneter: CDU-Politiker nennt Glaser einen "Hassprediger"
BILAN/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Albrecht Glaser sollte für die AfD Bundestagsvize-Präsident werden, fiel aber durch. Nun sorgt er mit neuen Äußerungen für Empörung - der CDU-Politiker Michael Brand nennt ihn gar einen "Hassprediger".

Seite 1 von 13
From7000islands 01.02.2018, 15:39
1. ewig Gestrige

"...In ihrer Ablehnung fühlt sich mancher Vertreter aus den anderen Parteien nun erneut bestätigt - durch jüngste Äußerungen Glasers" Ablehnen ist nicht anstrengend, nur um die alten Irrtümer zu bewahren. Bisher hat noch niemand die Äusserungen Glasers über das Wesen des Islam nach Mohamed, so wie er in allen islamischen Staaten behandelt wird, widerlegen können. Aber verunglimpft wird regelmässig, wenn die leiseste Kritik am Islam laut wird.

Beitrag melden
willibaldus 01.02.2018, 15:46
2.

Wenn so eine Figur früher in der CDU war, was war dann seine Stellung dort und gibt da noch mehr von der Sorte? Bei solchen Sprüchen kein Wunder, dass die grosse Mehrheit des Bundestages ihn als Vizepräsident nicht haben will. Das kann doch selbst die AfD nicht ernst meinen? Diejenigen, die die AfD für eine ernstzunehmende Opposition halten, werden dadurch jedenfalls abgeschreckt. Die ewig gestrigen aus der NPD und die verbündeten Apartheitler finden sich da vielleicht wieder aber wer sonst noch?

Beitrag melden
Crom 01.02.2018, 15:48
3.

Wenn man sich das so ansieht, haben gewisse AfD-Kreise und der radikale Islam in ihrer Art gewisse Gemeinsamkeiten, es gibt Hassprediger, Religions- und andere Freiheiten gelten nur für einen selbst. Fazit: Es sind eben Radikale und Extremisten, die sind vom Denken her immer gleich.

Beitrag melden
mostly_harmless 01.02.2018, 15:56
4.

Zitat von From7000islands
"...In ihrer Ablehnung fühlt sich mancher Vertreter aus den anderen Parteien nun erneut bestätigt - durch jüngste Äußerungen Glasers" Ablehnen ist nicht anstrengend, nur um die alten Irrtümer zu bewahren. Bisher hat noch niemand die Äusserungen Glasers über das Wesen des Islam nach Mohamed, so wie er in allen islamischen Staaten behandelt wird, widerlegen können. Aber verunglimpft wird regelmässig, wenn die leiseste Kritik am Islam laut wird.
Es ist wirklich unglaublich, welche Ausmaße die Realitätsvereigerung am äussersten rechten Rand inzwischen angenommen hat. Mehr als eine Milliarde Menschen auf desem Planeten gehören der Religion Islam an. Der Islam ist seit Jahrhunderten als Religion anerkannt.
Und Sie schwadronieren darüber, dass noch niemand dem Mumpitz, den Glaser verzapft hat widerlegt hat?

Beitrag melden
HeisseLuft 01.02.2018, 15:58
5. Sicher doch :-)

Zitat von From7000islands
"...In ihrer Ablehnung fühlt sich mancher Vertreter aus den anderen Parteien nun erneut bestätigt - durch jüngste Äußerungen Glasers" Ablehnen ist nicht anstrengend, nur um die alten Irrtümer zu bewahren. Bisher hat noch niemand die Äusserungen ....
*lach*
Ja, der angesehene, äh, Islamforscher Glaser wurde ja bekanntlich wegen seiner neuen, bahnbrechenden Erkenntnisse über die verschiedenen Ausprägungen dieser Weltreligion scharf angegriffen.
Und nicht etwa weil er die Religionsfreiheit in Deutschland einschränken wollte, oder weil er nun damit zitiert wird, Naturvölker hätten genetisch bedingt einen niedrigeren IQ oder man müsse noch mal den Revolver ausgraben und Frankreich sei immer noch Rivale. usw. usf....

Es gibt akuten Grund zur Annahme, dass zwischen Naturvölkern auf der einen Seite und Afd-Mitgliedern auf der Anderen tatsächlich eine Differenz im Durchschnitts-IQ klafft. Glaser hat nur die Skala verkehrt herum gehalten.

Beitrag melden
mostly_harmless 01.02.2018, 16:02
6.

Zitat von willibaldus
Wenn so eine Figur früher in der CDU war, was war dann seine Stellung dort und gibt da noch mehr von der Sorte? [...]
Das alte Konzept der Union (vor Merkel) war, dass es rechts der Union keine demokratisch legitimierte Partei geben darf. Das bedeutet logischerweise, dass jeder in der Union willkommen war, der sich politisch betätigen wollte, egal wie weit rechts er war. Konsequenterweise gab es früher in der Union immer mal wieder Skandale wegen rassistischer, antisemitischer und anderer rechtsextremistischer Äusserungen von Funktionären der beiden Parteien. Die Namen Czaja, Hupka, Dregger, Kanther, Hohmann sind nur ein paar Beispiele unter vielen.

Beitrag melden
helmut46 01.02.2018, 16:03
7. Bitte vor der eigenen Tür kehren!

Der CDU-Politiker Michael Brand, der den AfD-Abgeordnete H. Glaser kritisiert, weil "die AfD ausgerechnet diesen Hassprediger als Repräsentanten für das deutsche Parlament durchsetzen wollte, und sich jeder , der dieser Partei, aus welchen Gründen auch immer, seine Stimme gegeben hat, dies vor Augen halten sollte" .

Wenn H. Brand, der bisher noch nie wegen seiner politischen Fähigkeiten aufgefallen ist, endlich einmal wegen dieser Äußerung medialen Aufsehen erregt, sich erst einmal um die Äußerungen von Hans-Jürgen Irmer, einem umstritten Bundestagsabgeordneten aus Limburg kümmern würde, hätte er genug zu kritisieren.

Beitrag melden
drent 01.02.2018, 16:06
8. "Gau" historisch belastet?

Ich lebe im Chiemgau (Region in Südostoberbayern). Bislang habe ich mich eigentlich gar nicht als Belasteter empfunden. Aber jetzt gehe ich in mich - wo bin ich denn.

Beitrag melden
pulverkurt 01.02.2018, 16:06
9. Das übliche weinerliche Gezeter...

Zitat von From7000islands
(...) Aber verunglimpft wird regelmässig, wenn die leiseste Kritik am Islam laut wird.
... von Rechtsaussen, wenn die rassistische Hetze (und nichts anderes ist das, was dieser Typ von sich gibt) auf Widerstand trifft.

Beitrag melden
Seite 1 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!