Forum: Politik
Umstrittener AfD-Abgeordneter: CDU-Politiker nennt Glaser einen "Hassprediger"
BILAN/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Albrecht Glaser sollte für die AfD Bundestagsvize-Präsident werden, fiel aber durch. Nun sorgt er mit neuen Äußerungen für Empörung - der CDU-Politiker Michael Brand nennt ihn gar einen "Hassprediger".

Seite 8 von 13
HeisseLuft 01.02.2018, 17:30
70. Stimmt

Zitat von From7000islands
Bisher wurde in der Neuzeit noch kein christlicher Gottesstaat gegründet, der Moscheen verbrennt, Budhisten aufhängt, Atheisten ins Gefängnis wirft, die Männer köpft, deren Frauen und Kinder als Sexsklaven verkauft, Homosexuelle und "Ehebrecher" steinigt, Kinderehen duldet nach dem Vorbild Mohameds wie es bei islamischen Staaten leider die Normalität ist, Staaten aus denen die Mehrzahl der Flüchtlinge kommt und damit die kulturelle Unvereinbarkeit (nicht die kulturelle Vielfalt) nach Europa bringen..während Europa unvorbereitet z.B. keinerlei Schulungszentren für Muslime zur Integration in eine demokratische Gesellschaft vorbereitet hat.
Stimmt, in der Neuzeit gab es keinen folternden christlichen Gottesstaat. Mal abgesehen davon, dass sich einige klassische faschistische Diktaturen nicht ohne Erfolg des Wohlwollens der Kirche versichern konnten.

Allerdings gab es in der jüngeren Neuzeit den einen oder anderen säkularen Staat voller Irrer, denen man erklärt hatte die Angehörigen dieser oder jener Religionsgruppe seien gemeingefährliche Verschwörer und deshalb am besten "umzusiedeln". Oder man hat gleich alle Religionen zu Feinden erklärt, damit mehr Raum für die eigene Religion, Pardon, totalitäre Ideologie blieb.

Richtig.

Und ein Staat a la IS oder ein Staat a la dieser eben in Erinnerung gebrachten jüngeren Vergangenheit genießt bei mir in etwa den gleichen Stellenwert.

Beitrag melden
hema-31 01.02.2018, 17:30
71. Warum Hassprediger?

den Euro, die "Migrationskrise", den Islam oder die Kriminalität als Gefahren zu bezeichnen, sind Aussagen, welche durch die Meinungsfreiheit gedeckt sind. Es mag ja Menschen geben, die das anders sehen. Aber deswegen Herrn Glaser als Hassprediger zu beschimpfen, geht doch zu weit.

Wenn er Frankreich als Rivale ansieht, sollte zumindest hinterfragt weren, wie er das meint. Im wirtschaftlichen Umfeld, im Kampf um Exportanteile mag das nicht unbegründet sein.

Ja und dann der durchschnittliche niedrige Intelligenzquotient bei Naturvölkern. Es gibt tatsächlich Studien, die sich damit beschäftigt haben. Deutschland kommt dabei auf Platz 15.
Die von Glaser wahrscheinlich gemeinten Naturvölker findet man deutlich weiter unten. Hier der Link (falls es klappt): https://www.laenderdaten.info/iq-nach-laendern.php

Beitrag melden
mr.brand 01.02.2018, 17:31
72.

Zitat von watch15
"Gott mit dir, du Land der Bayern, Heimaterde, Vaterland! Über deinen weiten Gauen walte Seine Segenshand!" ... ist die Bayernhymne jetzt auch Nazi? ... Sofort verbieten!
es geht hier nicht um den Begriff in Bezug auf ein historisches Lied, sondern darum, in welchem Zusammenhang er heute in der Rhetorik dieses Typen verwendet wird...Dazu kommen die rassistischen (und falschen) Aussagen zu den Naturvoelkern, etc. ... wenn Sie den Zusammenhang und den daraus entstehenden Kontext nicht erkennen koennen oder wollen, dann spricht das nicht gerade fuer Ihre Moral bzw Ihre Intelligenz

Beitrag melden
stoffi 01.02.2018, 17:32
73.

Zitat von jim_beam
Die Unterscheidung zwischen "der Islam" und "politischer Islam" wird in der AfD aber regelmäßig nicht gemacht. Das ist ja genau Teil des Problems. Auch ansonsten ist diese Islam-Rhetorik bei der AfD nur schlecht verbrämte Fremdenfeindlichkeit. Schwarzafrikaner will man ja genauso wenig und die sind überwiegend Christen.
.Islam als
- private Religion: vollkommen in Ordnung
- öffentliche Kultur: schon grenzwertig
- machtpolitische Dimension: absolut zu bekämpfen (da den demokratischen Grundprinzipien zuwiderlaufend)

Das Problem am Islam: Die drei Dimensionen gehen ineinander über.

Beitrag melden
Tyrone 01.02.2018, 17:33
74.

Zitat von schnulli602
Indem ich mir Kooftuchfraurn ansehen muss, wird mir dieses Weltbild schon aufgezwungen. Und das lehne ich persönlich kategorisch ab.
Ich bin mir nicht ganz sicher, was mir angesichts von Leuten wie Ihnen aufgezwungen wird. Widerlich:-(

Beitrag melden
Lotus Driver 01.02.2018, 17:34
75. Iq

Das sind leider tatsächliche harte wissenschaftliche Fakten, in zahlreichen internationalen Studien belegt. In diesem Punkt sagt er wirklich nichts als die Wahrheit:

„Am besten schnitten die Menschen in Nordostasien ab (IQ-Durchschnitt 104), nach ihnen die in Europa. Die USA kamen nur auf unteres Mittelmass, das Schlusslicht mit einem durchschnittlichen IQ von 70 bildete Afrika.“

Beitrag melden
melnibone 01.02.2018, 17:35
76. Der Weg in dieser Demokratie ...

für diese Demokratie, ist so Parteienbesetzt.
Parteien stehen seit Gründung der BRD für Demokratie.
Alle anderen Organisationen ... sind scheinbar nicht so demokratisch.
Die Verwalter und Wiederverwerter aus dem Politbetrieb sind anscheinend gänzlich tabu, wenn es um Gesellschaftskrisen und deren Ursachen geht.
Aber ist das tatsächlich so, das die Parteien, die sich im Bundestag tummeln ... die einzige Form der Demokratie sein dürfen, die sich höchst ´demokratisch´ legitimiert glauben.
Von daher ist es höchst spannend, wie sich die alten ´Demokraten´ mit den neuen gewählten Volksvertretern so arangieren.
Die Neuen sind natürlich wie die Alten alles ausgesuchte Musterdemokraten.

Beitrag melden
Actionscript 01.02.2018, 17:37
77. Sie haben den Artikel nicht verstanden.

Zitat von spon-facebook-10000383602
Ich glaube in SPON wird in großem Stil Hass und Hetze gegen AfD betrieben. Wir sind Abonnenten, der gedruckte Spiegel ist nicht so schlimm. Wenn jemand gegen Steinigung, Köpfen, Hände Abhacken und Ehrenmorde ist, ist er Hetzer? Ich bin auch gegen Schächten und Beschneidung. Islam hat keine Trennung zwischen Staat und Kirche, also werden in vielen islamischen Ländern diese Sachen praktiziert. Wann werden diese Praktiken offiziell angeprangert?
Hier benutzt ein Bundestag Politiker Vokabeln und Sprüche, die aus einer dunklen Zeit der deutschen Geschichte stammen. Um dann weiterhin eine Religion und deren Gläubige zu verdammen und sogar zu verbieten. Kommt ihnen da nicht ein Reichskanzler mit einem Schnäuzer in den Sinn?
Es geht hier nicht um den politischen Islam und die Scharia. Da sind wir uns alle einig, dass wir das verurteilen. Es geht hier um friedliche gläubige Moslems, die mit den Radikalen politischen Islamisten in einen Topf geworfen werden. Und vergessen sie nicht, auch bei Christen gibt es radikale Sekten, und die Evangelikalen sind auch nicht ohne. Hier nur ein Beispiel vor nicht allzu langer Zeit, Waco (http://www.spiegel.de/einestages/sektendrama-in-waco-vor-20-jahren-david-koreshs-erzwungene-apokalypse-a-951104.html).

Beitrag melden
keine-#-ahnung 01.02.2018, 17:37
78. "Die Unterscheidung zwischen ...

Zitat von jim_beam
Die Unterscheidung zwischen "der Islam" und "politischer Islam" wird in der AfD aber regelmäßig nicht gemacht. Das ist ja genau Teil des Problems. Auch ansonsten ist diese Islam-Rhetorik bei der AfD nur schlecht verbrämte Fremdenfeindlichkeit. Schwarzafrikaner will man ja genauso wenig und die sind überwiegend Christen.
... "der Islam" und "politischer Islam" wird in der AfD aber regelmäßig nicht gemacht."
Das mag - rhetorisch oder aus Überzeugung - so sein, ich besuche weder AfD-Versammlungen noch lese ich deren "Primärliteratur", kurz - ich masse mir da kein Urteil an.
Zudem bin ich zwar kein Religionstheoretiker (wäre auch possierlich, da ich mehr zum Agnostizismus tendiere), aber die Unterscheidung ist sicher auch schwer zu treffen. Ich mache es mir da recht simpel ... wenn jemand der Meinung ist, dass die Regeln seiner Religion über den Regularien stehen, die sich eine demokratische Zivilgesellschaft selbst gegeben hat, ist das (zumindest für mich) der Nachweis politischer Religiosität. Und wenn man diesbezüglichen "Studien" wirklich trauen darf, neigt die muslimische Gemeinschaft in Deutschland in einem nicht geringen Ausmass zu solchen Einstellungen. Da gibt es IMHO auch kein reines Schwarz und kein reines Weiss.
Und bezüglich der von Ihnen erwähnten "Schwarzafrikaner" ... die bereiten uns hier schon aufgrund fehlender Quantitäten die eher geringeren Sorgen. Vielmehr Probleme haben wir mit Männern aus Nordafrika ... und dort gibt es nun wieder deutlich mehr Halbmonde als Kreuze an den Dachgiebeln der Gotteshäuser.

Beitrag melden
Dark Agenda 01.02.2018, 17:39
79. Andererseits verbreitet man solchen Unfug nur wenn man tgl. prominent

berichtet. Stichwort: Normalisierung.
Ansonsten bekommt ja niemand mit was der senile Greis so absondert.
Siehe auch Trump und die Skandalisierung im Vorfeld der Wahl, raus kam das Gegenteil. Am besten über nützliche Lösungsansätze berichten, das macht doch mehr Sinn.

Beitrag melden
Seite 8 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!