Forum: Politik
Umstrittener Politiker-Freund Schmidt: Das System M@nfred

Dem Bundespräsidenten bereitet er Ärger - jetzt*kommen auch pikante Details über Manfred Schmidts Bekanntschaft*zu anderen Politikern ans Licht. Kurt Beck ließ sich von*dem Party-Manager einen Flug im Privatjet bezahlen, Grünen-Chef Özdemir feierte mit ihm eine Fußball-Sause.

Seite 2 von 23
davidrohde 02.02.2012, 16:15
10. So sind sie halt! Hunzinger fragen!

Die SPON-Meldung zu Herrn Schmidt überrascht vielleicht die SPON-Leser, nicht aber deutsche Polit-Eliten. Auf vergleichbare Weise reiste ja auch der ungeliebte, aber ehemals mächtige PR-Agent Moritz Hunzinger.... Auch dem ist z.B. Herr Özdemir auf den Leim gegangen (Stichwort: Darlehen etc.)

Herr Hunzinger konnte eben mit allen politischen Richtungen, ebenso wie Herr Schmidt! Das zeigt nur, wie anfällig deutsche Polit-Eliten für derartige Jahrmärkte der Eitelkeiten und Selbstdarstellungen sind. Gelegentlich wurde das ja auch schon beschrieben (u.a. www.richtungswechsel.info ).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schönbuchhase 02.02.2012, 16:16
11. Jetzt bin ich mal gespannt,

...ob die feinen Herrn Journalisten sich an Beck und Özdemir ebenso konsequent festbeißen wie an Wulff.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Semonides 02.02.2012, 16:16
12. In der "Kultur" des Nehmens ...

Zitat von sysop
Dem Bundespräsidenten bereitet er Ärger - jetzt*kommen auch pikante Details über Manfred Schmidts Bekanntschaft*zu anderen Politikern ans Licht. Kurt Beck ließ sich von*dem Party-Manager einen Flug im Privatjet bezahlen, Grünen-Chef Özdemir feierte mit ihm eine Fußball-Sause.
immerhin doch auch eine Kultur des Zugebens.
Gleichwohl ist diese Mitnehmermentalität absonderlich, weiß man doch daß die Geber nicht schenken, sondern die "Landschaft pflegen", vulgo kaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Psychotic 02.02.2012, 16:17
13. GEZ Beck

Zitat von sysop
Dem Bundespräsidenten bereitet er Ärger - jetzt*kommen auch pikante Details über Manfred Schmidts Bekanntschaft*zu anderen Politikern ans Licht. Kurt Beck ließ sich von*dem Party-Manager einen Flug im Privatjet bezahlen, Grünen-Chef Özdemir feierte mit ihm eine Fußball-Sause.
dieser GEZ Beck ist mir schon seit längerem Suspekt,kommt seit längerem wie GaZ Gerd rüber.
sollte Platz machen und sein Amt einem jüngeren Abzocker Platz machen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der andere 02.02.2012, 16:18
14. Neeiinn

Zitat von sysop
Dem Bundespräsidenten bereitet er Ärger - jetzt*kommen auch pikante Details über Manfred Schmidts Bekanntschaft*zu anderen Politikern ans Licht. Kurt Beck ließ sich von*dem Party-Manager einen Flug im Privatjet bezahlen, Grünen-Chef Özdemir feierte mit ihm eine Fußball-Sause.
Das kann nicht sein...
Da hat bestimmt ein konservatives Blatt seine Finger im Spiel... Wenn jetzt auch die Grünen und Roten verunglimpft werden, da kann was nicht stimmen...
Sonst ist doch nur die CDU der Sündenpfuhl, oder wie...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
danubius 02.02.2012, 16:21
15. Alles klar

Zitat von sysop
Dem Bundespräsidenten bereitet er Ärger - jetzt*kommen auch pikante Details über Manfred Schmidts Bekanntschaft*zu anderen Politikern ans Licht. Kurt Beck ließ sich von*dem Party-Manager einen Flug im Privatjet bezahlen, Grünen-Chef Özdemir feierte mit ihm eine Fußball-Sause.
Jetzt ist mir klar, warum sich SPD und Die Grünen in der Causa Wulff bisher so auffallend zurückhielten...

Wobei Manfred Schmidts Verhalten offenbar eher dem schwäbischen Sprichwort entsprach: Schmieren und Salben hilft allenthalben, hilfts net bei de Kärra (also bei den Karren), so hilfts halt bei de Herra...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sapientia 02.02.2012, 16:22
16. Umstritten, von wem?

Zitat von sysop
Dem Bundespräsidenten bereitet er Ärger - jetzt*kommen auch pikante Details über Manfred Schmidts Bekanntschaft*zu anderen Politikern ans Licht. Kurt Beck ließ sich von*dem Party-Manager einen Flug im Privatjet bezahlen, Grünen-Chef Özdemir feierte mit ihm eine Fußball-Sause.
Alle halten die Hand auf, am schlimmsten die Journalisten.

Aber die gute Seite daran ist doch, daß die Hauptkrankheit dieser society sich mit ihrer Hauptkrankheit selbst erledigt, es dauert nur noch etwas und wir wollen etwas geboten bekommen für unsere Steuern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thunderhand 02.02.2012, 16:22
17. wissen sie

Zitat von Schönbuchhase
...ob die feinen Herrn Journalisten sich an Beck und Özdemir ebenso konsequent festbeißen wie an Wulff.
wulff wird nicht dadurch besser, weil andere es auch machen, hinzu kommt beim obersten mahner ja wohl die exessive häufung der vorfälle. ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
artnouveau 02.02.2012, 16:22
18. Ab in den Knast

Zitat von Asirdahan
Es ärgert mich, wenn bei solchen Vorteilsannahmen behauptet wird, so machten es alle, und deshalb sei es nicht weiter schlimm, und es seien ja auch nur Menschen, so als gehörten Gratisflüge und Fußballtickets zu den Menschenrechten. Angela Merkel und .....

So sehe ich das auch. Alle (in der Politik) tun es, warum soll es dann schlimm sein. Die Justiz sollte endlich einmal ein paar von den dekadenten Politikern einbuchten, die unser Geld so auf den Kopf haun. Ab ins Gefängnis!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
buntesmeinung 02.02.2012, 16:27
19. Ja, das ist wahr

Dieser Sumpf gehört ausgetrocknet.

Die dümmlichen Ausreden von Beck und Özdemir, der es ja inzwischen eigentlich viel besser wissen müsste, sind ein Hohn für jeden Menschen, der mit einem gesunden Verstand ausgestattet ist.
War da nicht auch noch was mit Ulla Schmidt?

Ich habe es in anderen Foren schon gesagt und wiederhole es hier noch einmal: "Events", Sponsoring, Parteispenden und ähnliche Goodies sind nichts anderes als (zum Teil) legale Korruption.
Ich frage mich nur, wie es uns gelingen soll, diesen ganzen Filz zu entwirren.
Wenn ich nicht schon längst politik(er)verdrossen wäre, ich würde es auf der Stelle.

Noch eine Feststellung: Es mutet etwas komisch an, aber wir beginnen, Politiker, die sich gesetzeskonform verhalten, zu loben und als Vorbild herauszustellen.
Dabei ist Gesetzestreue doch genau etwas, das von jedem Bürger jeden Tag erwartet wird.
Und damit eigentlich nichts Besonderes. Oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 23