Forum: Politik
Umstrittener Satellit: Nordkoreas Raketen-Start endet mit Debakel
REUTERS

In Nordkorea soll der umstrittene Start einer Langstrecken-Rakete fehlgeschlagen sein. Wie mehrere US-Sender berichteten, bestätigte ein Regierungsvertreter zwar den Launch des Flugkörpers - der soll aber kurze Zeit später auseinandergebrochen sein.

Seite 1 von 2
JDR 13.04.2012, 02:35
1. ...

Zitat von sysop
In Nordkorea soll der umstrittene Start einer Langstrecken-Rakete fehlgeschlagen sein. Wie mehrere US-Sender berichteten, bestätigte ein Regierungsvertreter zwar den Launch des Flugkörpers - der soll aber kurze Zeit später auseinandergebrochen sein.
Jetzt hat Un wohl gar keine andere Wahl mehr, als einen Nukleartest durchzuführen. Ebenfalls wahrscheinlich ist, dass die aspirierende Atommacht der IRI und Nordkorea noch enger zusammenarbeiten werden.

Das Versagen in solch einem Prestigeobjekt lässt auch Rückschlüsse über den Zustand der norkoreanischen Fähigkeit zu, komplexe Großprojekte durchzuführen. Es wirft die Frage auf, wie viel Hilfe Nordkorea braucht und was das Land eigentlich überhaupt noch aus eigener Kraft zu leisten in der Lage ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Der Pragmatist 13.04.2012, 03:40
2. Schnelle Belohnung

Zitat von sysop
In Nordkorea soll der umstrittene Start einer Langstrecken-Rakete fehlgeschlagen sein. Wie mehrere US-Sender berichteten, bestätigte ein Regierungsvertreter zwar den Launch des Flugkörpers - der soll aber kurze Zeit später auseinandergebrochen sein.
Der kleine Kim wird nun wahrscheinlich die Verantworlichen dieses Projektes im Gulag verschwinden lassen oder sie kurzerhand einen Kopf kuerzer machen. "Belohnung" wird in Korea sehr schnell ausgegeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Worldwatch 13.04.2012, 04:36
3. Die Tatsache ist ...

... fuer alle Anrainerlaender, inklusive China, wie wohl allg. Asien und auch USA und Europa, sicher beruhigend.
Fuer die "Verantwortlichen des Desasters" aber fuerchte ich schlimme, also N.K.-"normale" Auswirkungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SamuelTee 13.04.2012, 04:59
4. Tut mir leid...

Zitat von sysop
In Nordkorea soll der umstrittene Start einer Langstrecken-Rakete fehlgeschlagen sein. Wie mehrere US-Sender berichteten, bestätigte ein Regierungsvertreter zwar den Launch des Flugkörpers - der soll aber kurze Zeit später auseinandergebrochen sein.
Und zwar nicht für Nordkorea, sondern für die Verantwortlich dieses "Raumfahrtprogramms". Denn ich kann mir vorstellen, dass jetzt wieder Köpfe rollen. Und was das in NK bedeutet, hat man in der Vergangenheit schon einige Male sehen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RosaHasi 13.04.2012, 05:37
5. .

Zitat von sysop
In Nordkorea soll der umstrittene Start einer Langstrecken-Rakete fehlgeschlagen sein. Wie mehrere US-Sender berichteten, bestätigte ein Regierungsvertreter zwar den Launch des Flugkörpers - der soll aber kurze Zeit später auseinandergebrochen sein.
und genau deshalb ist es so verdammt gefährlich wenn stümper wie in nordkorea am werk sind. das ding hätte auch über einem anderen land zerbrechen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_diskutant 13.04.2012, 06:05
6. Wieder viel Wind um nichts?

Zitat von sysop
In Nordkorea soll der umstrittene Start einer Langstrecken-Rakete fehlgeschlagen sein. Wie mehrere US-Sender berichteten, bestätigte ein Regierungsvertreter zwar den des Flugkörpers - der soll aber kurze Zeit später auseinandergebrochen sein.
Bin ich jetzt uncool, weil ich "Start des Flugkörpers" schreiben würde?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cücü 13.04.2012, 06:09
7. "den LAUNCH des Flugkörpers"?

Zitat von sysop
In Nordkorea soll der umstrittene Start einer Langstrecken-Rakete fehlgeschlagen sein. Wie mehrere US-Sender berichteten, bestätigte ein Regierungsvertreter zwar den Launch des Flugkörpers - der soll aber kurze Zeit später auseinandergebrochen sein.
Ich bin nicht deutschsprachig geboren und aufgewachsen aber selbst mich kotzt dieses Denglisch an. "Abschuss" waere zu banal gewesen, was?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dosengabel 13.04.2012, 06:53
8.

Zitat von sysop
In Nordkorea soll der umstrittene Start einer Langstrecken-Rakete fehlgeschlagen sein. Wie mehrere US-Sender berichteten, bestätigte ein Regierungsvertreter zwar den Launch des Flugkörpers - der soll aber kurze Zeit später auseinandergebrochen sein.

Beim nächsten mal klappts bestimmt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zwiebel96 13.04.2012, 06:59
9. Schuster bleib bei deinen Leisten

Zitat von sysop
In Nordkorea soll der umstrittene Start einer Langstrecken-Rakete fehlgeschlagen sein. Wie mehrere US-Sender berichteten, bestätigte ein Regierungsvertreter zwar den Launch des Flugkörpers - der soll aber kurze Zeit später auseinandergebrochen sein.
In diesem Fall sollten die Nord-Koreanischen Despoten lieber das machen was sie am besten können, nämlich vornehmlich sich selbst huldigen, ihr Volk verhungern und verdummen lassen und selbst in Saus und Braus leben...
Tausende Menschen (in erster Linie Kinder) verhungern jedes Jahr in einem Land das die paar Kröten die es hat für klapprige Raketen und Militär ausgibt, das es nur so Kracht, und das im wahrsten Sinne des Wortes...
Und wen interessierts??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2