Forum: Politik
umstrittener SPD-Kanzlerkandidat: Steinbrück räumt ein Fehlerchen ein
Getty Images

Interviewpannen und Umfragedesaster - es läuft nicht gut für SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück. Der stellt jedoch klar, dass er seinen Stil nicht ändern wird und erhält Beistand von CDU-Mann Lammert.

Seite 16 von 31
mehrgedanken 12.01.2013, 19:54
150. welche Debatte?

Zitat von scratchpatch
Tja, ich bin auch gespannt auf die Debatten mit Merkel, in denen Steinbrück erklären will, dass er mehr "Solidarität" für Griechenland fordert (= Schuldenerlass), eine Vergemeinschaftung der europäischen Schulden und noch dazu das teuerste Wahlprogramm der SPD seit Jahrzehnten hat. Will sich die SPD Wähler zusammenkaufen? Ach ja, eigentlich galt er als Finanzminister ja mal als solider Finanzpolitiker. Wie er das jetzt noch sein will, das darf er dann gerne mal erklären, in den "Duellen" mit Merkel.
Bei den entscheidenden Milliarden-Debatten war er einer Meinung mit Merkel, zu 100%. die Worte waren nette Rhetorik für die Ränge. Ich vermute Sie meinen die 2,3 Fernsehshows ein paar Tage vor der Wahl? dann ist es zu leider spät :(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelkritikus 12.01.2013, 19:54
151.

Zitat von bilabu
Peer Steinbrück will sich selbst als ehrlichen Macher und uns für dumm verkaufen. Ich hoffe nicht, dass ihm das gelingt
Das she ich inzwischen anders. Es geht schlichtweg um das kleinere Übel: Steinbrück vs. Merkel. Man sollte dem Kanzlerkandidaten die Chance geben, seine Glaubwürdigkeit zurück zu gewinnen. Wenn er dabei versagt, ist die SPD vorerst erledigt, auch bei der BT-Wahl. Ich habe weiter oben einen sinnvollen Masterplan für Steinbrück und die SPD formuliert, mit dem das bleierne, bürgerfeindliche Merkel-Imperium beendet werden kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rjrauschffm 12.01.2013, 19:54
152. Grand Cru

Wenn man jeden Abend einen Bordeaux Crand Cru trinkt
kommt man mit einem Kanzler-Gehalt einfach nicht hin. Deshalb lieber gleich verzichten, denn warum sollte man sich noch das Leben verbittern. Aber Betrunkene und Kinder sagen die Wahrheit, deshalb schade, wenn die Republik auf Sie verzichten wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
buntesmeinung 12.01.2013, 19:56
153. Die Wette halte ich

Zitat von shandi
hat sich nicht zur Verfügung gestellt, also muss der Peer es wohl machen, auch wenn er es eigentlich nicht möchte (und auch nicht kann). Was kreidet man der Kanzlerin eigentlich an? Das sie sich der Themen annimmt, die die anderen Parteien weil nicht an der Macht nicht umsetzen können? Die Grünen wollten doch den Atomausstieg und sind jetzt nur sauer, das sie nicht federführend sind. Merkel hat erkannt, dass die Zeiten der Parteiprogramme vorbei sind und jeder sich um alles kümmern kann. Und unser Ansehen in der Welt hat Schaden genommen? Warum wollen dann alle her? Meine spanischen Verwandten sagen, eure Merkel ist ganz schön hart aber gut für Deutschland, wir hätten auch gerne so jemanden. Unter einer SPD-Regierung hätten wir Spass, da werden die Wohltaten verteilt bevor sie verdient werden und nachher ist es auch keiner gewesen. Ich wette, Muttchen bleibt noch länger Kanzler als Birnchen :)
Was bieten Sie an?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lütt_Matten 12.01.2013, 19:56
154. Ich wüsste nur noch einen einsamen Sozialdemokraten meines Vertrauens:

Zitat von eddyballerstein
es könnte nicht schaden, wenn die SPD , den Buchstaben S mal Richtung Sozialdemokratie richtet. Nach der (GAS) Schröder Partei nun die (Steinreich)Steinbrückpartei ? Ich hoffe noch, es gelingt. Wenn man die Geschichte der Menschen mal anschaut ,hat eine Klufft (Schere) zwischen arm und reich immer zu Problemen geführt. Keine Umverteilung , soziale (Steuer) Gerechtigkeit.
Ottmar Schreiner for President!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nap-nap 12.01.2013, 19:56
155.

steinbrück hat da was nicht richtig verstanden.natürlich soll
man seinen überzeugungen ausdruck gebenso wie man
denkt eben.aber er muss uns doch nicht informieren,wenn
er denkt,er müsse jetzt mal eben pupsen.
da stimmt was nicht mit seinem feingefühl und das kriegt
er auch nicht mehr hin.in dem alter!
und von wegen finanzexperte,der hat die dinge doch bisher
oft falsch eingeschätzt.und sagt dann,man müsse auch
ihm zugestehen,dass er dazulernen könne. aber darauf
können wir ewig warten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerhard-bossmann 12.01.2013, 19:58
156. Verlogenheit

ist aus vielen Beiträgen in den öffentlichen Medien aber auch in den Foren zu lesen; Verlogenheit im Umgang mit einem Menschen, der das erfüllt, was die selben Medien und Leserbriefschreiber sonst tags für tags postulieren: Ehrlichkeit in der Politik! Kaum spricht jemand frank und frei Themen an, wird nichts anderes gemacht, als diese Themen zu Persönlichkeitsmerkmalen zu machen siehe Kanzlergehalt. Wo kommt diese Demokratie hin, wenn sie die Persönlichkeit die Menschen, die Ecken und Kanten zeigen, in den Dreck ziehen?! Auch wenn die Aussagen sicherlich nicht zu den wichtigsten und notwendigsten Botschaften gehören, so sind sie richtig und werden von niemanden bestritten. Da dem so ist, wird eben der Mensch angegriffen. Nun ja, vielleicht muss ein Politiker das aushalten aber es zeigt auch, wie wenig Souveranität und Charakterstärke diese Kritiker haben. Da spielt der Bundestagspräsident in einer anderen Liga.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
buntesmeinung 12.01.2013, 20:01
157. Sie halten also die Redehonorare

Zitat von ruedigerguenter
Sie sind leider auf den Trick der Kampagnenbetreiber hereingefallen. Man wollte gezielt den Neid der " kleinen" Leute und vielleicht SPD Wähler schüren. Mir ist Jemand der gut verdient, weil er eine Leistung vollbringt und seine ca. 40 Prozent Steuern bezahlt lieber, als die Steuerhinterzieher, die Die CDU schützen will. Während von Steinbrücks Steuern viele Alu2 Bezieher leben können, verweigern viele Reichen Ihren Beitrag zum Staat. Wer von den CDU-Abgeordneten und Großverdienern hat denn seine Karten auf den Tisch gelegt?
für eine leistungsgerechte Bezahlung?
Für mich ist das nichts anderes als legalisierte Korruption, die Herr Steinbrück, weil sie seinem "Marktwert" entspricht, gerne in Anspruch genommen hat.
Da wäre es mir lieber, die generösen Auftraggeber hätten 100 Prozent direkt an den Staat abgeführt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eldani 12.01.2013, 20:04
158. hihi

Zitat von sysop
Interviewpannen und Umfragedesaster - es läuft nicht gut für SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück. Der stellt jedoch klar, dass er seinen Stil nicht ändern wird und erhält Beistand von CDU-Mann Lammert.
ein Mann mit Ecken und Kanten, ... er sagt, was er denkt. Soweit, so gut. Ich persönlich finde es gut, wenn jemand sagt, was er denkt. Es gibt aber auch Menschen, die offenkundig Sch***** denken, was die dann sagen, liegt auf der Hand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rehabilitant 12.01.2013, 20:04
159. Nein danke

Zitat von Lütt_Matten
Ottmar Schreiner for President!

Mit Sozialromantikern wie Schreiner an der Spitze wäre Deutschland heute wirtschaftlich auf dem Niveau Griechenlands.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 31