Forum: Politik
Umstrittener TV-Talk: Minister Altmaier sagt Auftritt bei Raab-Show ab
dapd

Bundesumweltminister Peter Altmaier wollte an der neuen Raab-Show teilnehmen. Doch drei Tage vor der Premiere sagt der CDU-Politiker überraschend ab. In der Union atmen sie auf - vielen ist die mediale Dauerpräsenz des Ministers nicht geheuer.

Seite 1 von 7
cheechago 08.11.2012, 13:41
1. Altmaier, mach deinen Job im Parlament!

Mediale Wellen machen ist wohl Kernkompetenz im Merkelkabinett.

Wenn nur 1% davon in effektive Regierungsarbeit umgesetzt würden (zb. Hr. Altmaier, stellen sie sich gegen die Netzausbau-Aufkündigung Röslers) wären wir schon was weiter.

Aber Altmaier wendet das Prinzip Merkel an: Sie auf europäischer medialer Bühne, da zuhause eine innenpolitische Nullnummer was Koalitionsführung betrifft,
er nun mal kleine Brötchen backend fast bei Raab auf der Couch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
okokberlin 08.11.2012, 13:42
2.

wenigstens belästigt uns raab nicht mit gez-zwangsabzocke , wie jacuh, will und co...

insofern haben bei mit eher letzgenannten einen "zweifelhaften ruf" und nicht raab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anderton 08.11.2012, 13:45
3. ...

Zitat von sysop
Bundesumweltminister Peter Altmaier wollte an der neuen Raab-Show teilnehmen. Doch drei Tage vor der Premiere sagt der CDU-Politiker überraschend ab. In der Union atmen sie auf - vielen ist die mediale Dauerpräsenz des Ministers nicht geheuer.
Für mich persönlich ist es schon ein wenig verwunderlich, warum erst Jauch und nun auch Raab für eine Politsendung rekrutiert wurden. Man könnte meinen, dass bestimmte Bevölkerungsgruppen - die (warum auch immer) viel von den erwähnten Personen halten - in eine gewisse Richtung manipuliert werden sollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Humboldt 08.11.2012, 13:45
4. Sinnlose Artikel benötigen keine sinnlosen Titel

Zitat von sysop
Bundesumweltminister Peter Altmaier wollte an der neuen Raab-Show teilnehmen. Doch drei Tage vor der Premiere sagt der CDU-Politiker überraschend ab. In der Union atmen sie auf - vielen ist die mediale Dauerpräsenz des Ministers nicht geheuer.
bla, blabla, bla* ...


* selten so einen wirren Artikel gelesen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
janne2109 08.11.2012, 13:53
5. ..........

das ist doch schon mal ein guter Anfang, wenn niemand kommt meine ich

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Salokin 08.11.2012, 13:59
6. Unzweifelhaft zum Verzweifeln

Warum der Autor über den „zweifelhaften Ruf in der TV-Branche“ vom schlagfertigen Raap räsoniert, ist ein Geheimnis, zu dessen Lösung er nichts beiträgt. Dass aber Raap unzweifelhaft der innovativste und erfolgreichste Show-Producer der letzten 15 Jahre im Deutschen Fernsehen ist, mag einige verzweifeln lassen, aber das lässt sich an Quoten, Marken-Internationalisierungen und renommierten Awards eindeutig ablesen. Und aus Politik-PR eine „Truman Show" mit Cage-Fight-Qualitäten um Geld werden zu lassen, ist doch schon Infotainment der gehobenen Art. Die Gäste werden als Sprechblasen-Gladiatoren entlarvt werden, und das ist zweifelsfrei nicht ohne Charme. Und dass mit Kubicki, die 3%-FDP ins Finale kommen wird, wird sicherlich bei bwin noch als Wette angeboten werden. Die Urne lebt, und Zuckerwatten-Fernsehen macht manchmal doch mehr Spaßback als Zuckerberg-Facebook.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vogelskipper 08.11.2012, 13:59
7.

Zitat von sysop
Bundesumweltminister Peter Altmaier wollte an der neuen Raab-Show teilnehmen. Doch drei Tage vor der Premiere sagt der CDU-Politiker überraschend ab. In der Union atmen sie auf - vielen ist die mediale Dauerpräsenz des Ministers nicht geheuer.
Es wäre echt mal nett gewesen. wenn in einem neuen Polittalkshow-Format auch mal neue Gesichter als Gäste zu sehen gewesen wären. Nach dem, was man hier lesen muss, sind es wieder die gleichen Langweiler, die man aus all den anderen Quasselshows in den ÖR kennt. Wer will das denn noch sehen?

Laßt doch mal Leute aus der Basis ran oder sind die nur für die Wahlkämpfe gut genug?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
badduck 08.11.2012, 14:01
8. Schade :-(

"Es sei "absurd" und "unglaublich", dass behauptet werde, sein Minister habe für eine Ausladung des Grünen gesorgt. Altmaier habe jetzt abgesagt, weil ..."

Wenn Altmaier wirklich die Entsorgung der Grünen vorangetrieben hätte, hätte ich am Ende noch CDU gewählt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ex-Kölner 08.11.2012, 14:02
9. Ähm...

Zitat von sysop
Für Raab, der mit seinen bisherigen Shows ("Schlag den Raab") einen zweifelhaften Ruf in der TV-Branche genießt, mag die Absage sogar einen positiven Nebeneffekt haben: Kräftige Aufmerksamkeit vor dem Start.
Man muß Stefan Raab und die von ihm produzierten/moderierten TV-Formate nicht mögen. Aber unzweifelhaft hat er damit Erfolg. Und "zweifelhaft" sind doch eher die ganzen Müllformate. Suchen Sie sich was aus: Wollen Sie den Schrott, der gern mit dem Euphemismus "Scripted Reality" beschrieben wird? (Ein Begriff, der ein Widerspruch in sich ist - aber "inszenierte Wirklichkeit" klingt halt besser als "an den Haaren herbeigezogen, aus den Fingern gesogen und auf Kosten naiver Laiendarsteller/Mitwirkender zum Popanz aufgebauscht".)

Lieber Seifenopern? Kriegen Sie öffentlich-rechtlich und privat; dito die öden Ranglistenschaus. Und wenn Sie's mal richtig "zweifelhalft" haben wollen, steigen Sie in die Abgründe der ganzen Verkaufs, Astro- und Frömmelsender hinab...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7