Forum: Politik
Umstrittenes Goebbels-Zitat: Geißler wirft Kritikern Nazi-Hysterie vor

Heiner Geißler kann die Empörung über das von ihm verwendete Goebbels-Zitat vom "totalen Krieg" nicht verstehen - nun rechtfertigt sich der S-21-Schlichter erneut. Er habe bewusst zugespitzt, die Aufregung über seine Wortwahl sei künstlich und verrückt.

Seite 14 von 46
Greg84 03.08.2011, 13:18
130. ...

Mal wieder eine Schlagzeile, die mir Freude macht. Aus übertriebener "political correctness" wird eine große Schlagzeile produziert. Ist das Sommerloch so schlimm? Hätte gedacht mit dem Prozess in Ägypten und den Aufständen in Syrien und in Libyen (man munkelt zumindest den gibt es noch) wäre genug zu tun.

Beitrag melden
Bernd Dahlenburg 03.08.2011, 13:19
131. Hysterie?

Zitat von sysop
Heiner Geißler kann die Empörung über das von ihm verwendete Goebbels-Zitat vom "totalen Krieg" nicht verstehen - nun rechtfertigt sich der S-21-Schlichter erneut. Er habe bewusst zugespitzt, die Aufregung über seine Wortwahl sei künstlich und verrückt.
Über Geißlers Lapsus würde heute wahrscheinlich kaum noch jemand sprechen und ich habe auch sonst kein Problem mit der "Autobahn-PC", aber er in der Beantwortung auf eine Nachfrage gezeigt, dass er sehr wohl wusste, mit was er zündelte, weil er den Demonstranten eine Opferrole in einem "totalen Krieg" zuschrieb. Er sagte:

"Der [totale Krieg] droht schon seit geraumer Zeit, er ist schon seit geraumer Zeit vorhanden, es hat über 100 Verletzte gegeben, ein Mensch ist total blind geworden bei dieser Auseinandersetzung"
Aber egal wie man es dreht und wendet, für mich ist ein anderer Aspekt wichtig:
Das ist ein unerträglicher Vergleich, weil er als Attack-Mitglied damit bewusst die Situation der Demonstranten dramatisieren wollte. Und das ist gelinde gesagt schäbig. Erzähl' mir bloß keiner, ein ehemaliger Generalsekretär und Jesuitenschüler wisse nicht, wie man Sprache gezielt einsetzt.

Beitrag melden
DrlabUV 03.08.2011, 13:19
132. Nazi-Hysterie

Sehe ich auch so. Die Medien in Deutschland sind wirklich schlimm - teilweise sogar krankhaft politisch korrekt.

Beitrag melden
elektrav 03.08.2011, 13:19
133. Nö, läßt er sich nicht. Ein Vorteil...

des Alters. Der sogenannte Alterstarrsinn und "ist mir doch egal"
Erlebe ich bei meinem Vater auch immer öfter, köstlich.
Zitat von sponsch
Aber nicht über Geißler, sondern über das Niveau der Journalisten, die nichts Besseres zu tun haben, als sich zu empören. Zum Glück lässt sich Geißler nicht so einfach fertig machen.

Beitrag melden
mirallesklar81 03.08.2011, 13:20
134. ganz langsam

zugegeben, dieses zitat (und geißler weiß natürlich von wem es stammt und in welchem zusammenhang es benutzt wurde)
ist geschmacklos. aber er hat sich einen halben satz später korrigiert, man sollte jedem zugestehen, fehler zu machen, wenn man dies eingesteht. er hat seine aussage so nicht stehen lassen... geißler ist auch erfahrungsgemäß keiner, der rechte polemik missbruacht, das weiß sogar ich, der erst anfang der 80er geboren wurde und nicht unbedingt mit ihm symphatisiert.

bei meinem letzten arbeitgeber allerdings hing alle paar meter ein plakat: "melden macht frei!" (,was so viel heißen sollte, wie "alle missstände sind dem vorgesetzten zu melden"), das war absicht und hängt da schon seit ein paar jahren. ich habe mich darüber beschwert, es wurde nicht geändert bzw. meine beschwerde nicht mal kommentiert.
(übrigens: immer noch nicht abgestellt: firma heißt SCHERM TYRE & PROJEKT LOGISTIK GMBH in Böblingen).

Beitrag melden
petit_melli 03.08.2011, 13:20
135. Da ist nichts Oberlehrerhaftes. Außer bei Heiner Geißler!

Interessant wie die Wortmeldungen im Forum abdrehen. Jetzt sind plötzlich die Journalisten ("Oberlehrer") jene, die am ganzen Schlamassel Schuld sind.
Wobei: von einem Schlamassel muss ich ja gar nicht reden. Was ist passiert? Bleiben wir mal ganz unaufgeregt. Heiner Geißler hat nichts weiter als sich in der Wortwahl vergriffen. Es geht bei der Auseinandersetzung um Stuttgart 21 nicht um Krieg, auch nicht als zugespitzter Impuls. Und die Assoziationen, die mit der Verwendung dieses Zitates sich aufdrängen, tragen nichts zur Lösung bei. Eigentlich müsste das - im Nachgang - auch Heiner Geißler einsehen. Aber: der ist nunmal ein alter Mann, bisschen besserwisserisch war er schon immer, jetzt also auch noch störrisch.

Dabei hätte er - und das hat der Artikel gestern so schön deutlich gemacht - mit einer kleinen Berichtigung alle oberlehrerhaften Ansätze aus der Welt schaffen können.

Beitrag melden
n.holgerson 03.08.2011, 13:20
136. Sie sollten nicht urteilen

Zitat von adama.
Ihre Analyse ist treffend. Für die "Dummen" möchte ich betonen, das der Begriff "Krieg" hier als Synonym für Kampf steht, wie im Krieg gegen den Hunger, Arbeitslosigkeit oder auch Scheidungskrieg.
Wie gesagt, es ist immer lustig, dass Leute die offensichtlich keine Ahnung haben, immer andere Herabwürdigen!
Dieses Zitat wird und wurde in Deutschland immer nur in einem Zusammenhang gesehen. Wenn sie nicht wissen, was damit gemeint ist bzw. was damit ausgedrückt werden soll, dann ist das einfach nur peinlich.

Wie gesagt, Leute wie sie verstehen wohl auch nicht, warum das Hakenkreuz verboten ist. Gab es ja schon vor den Nazis....
Wie gesagt, traurig. Mehr kann ich zu Typen wie ihnen nicht sagen.

Beitrag melden
tengri_lethos 03.08.2011, 13:20
137. Kowalski

Zitat von chribur
Wenn ich jedes Zitat oder Wort, welches während dem nazionalsozialistischen Regime benutzt wurde nicht verwenden soll, was darf ich dann noch sagen bzw. schreiben?
Sehr viel. Die deutsche Sprache ist so reichhaltig, dass Sie sie vermutlich nicht werden ausschöpfen können.
Aus diesem und vielen anderen Gründen sollte man Abstand nehmen von Zitaten wie jenem, das Geißler benutzt hat.
Und natürlich geht es nicht um die Wörter als solche, sondern um den Geist, der damals dahinter stand und den wir heute und auch sonst nie wieder haben wollen.

Zitat von
Der Zusammenhang mit Goebels ist ganz klar nicht durch Herrn Geißler hergestellt worden.
Der Mann hieß Goebbels. Und der Zusammenhang ist durch unsere Geschichte hergestellt worden, die auch Geißler kennt.

Es ist schon erschreckend, dass jemand wie er ausgerechnet diesen Passus der Sportpalastrede verwendet. Noch erschreckender jedoch ist die Reaktion der Mehrheit der Foristen hier. Es mag sich bei vielen um Dummheit und /oder Unkenntnis der geschichtlichen Zusammenhänge handeln, bei vielen anderen jedoch wird deutlich, dass die Lust am Zündeln mit dieser Ideologie wieder da ist.
Erst ist es gar nicht schlimm, ein Rechtspopulist zu sein und irgendwann wird es auch wieder salonfähig sein, sich zu den Nazis zu bekennen.

Zitat von
Sorry. Wer in diesem Zusammenhang eine Entschuldigung erwartet muss sie bei jeder von den NS verwendeten Redewendung verlangen.
Ganz recht. Genau so ist es.

Beitrag melden
der_durden 03.08.2011, 13:21
138. Mal wieder...

Zitat von n.holgerson
Und bitte ersparen sie mir alle ihr überhebliches "Geschwätz", es braucht keine Symbolik bzw. bestimmte Zitate um auf die Schrecken des 2 Weltkrieges hinzuweisen.
Am besten, Sie bleiben dem Forum einfach fern und schon ersparen Sie sich selbst, was auch immer Sie sich ersparen möchte.

Überheblich sind hier nur Sie, wie im Übrigen in vielen anderen Beiträgen von Ihnen auch. Sie merken gar nicht mehr, wie Sie sich mit Ihrer Meinung ständig über alles und jeden zu stellen versuchen.
Gebildet sind nicht nur Sie und auch anderen Gebildeten steht eine eigene Meinung zu. Kommen Sie vom dem hohen Ross herunter ständig einzufordern, dass Sie im Recht sind.

Ihnen würde ein wenig Selbstreflexion gut tun.

Beitrag melden
blockhead65 03.08.2011, 13:21
139. die Geister die ich rief

Da spitzt der Herr Geissler bewusst mit einem Nazi-Zitat zu um mehr Aufmerksamkeit zu bekommen und jetzt beklagt er sich.Der olle Jesuit ist lange genug im Geschäft um zu wissen was passiert.
Jämmerliches,von Geissler angezetteltes Theater ist das, um von seinem Scheitern abzulenken.Für wie doof hält der uns.Ein paar Rechte können sich jetzt beklagen dass sie Sprechverbote erteilt bekommen und dann kann das Heinerle wieder dahin verschwinden wo es hingehört,auf die Parkbank,Tauben füttern.

Beitrag melden
Seite 14 von 46
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!