Forum: Politik
Umstrittenes Goebbels-Zitat: Geißler wirft Kritikern Nazi-Hysterie vor

Heiner Geißler kann die Empörung über das von ihm verwendete Goebbels-Zitat vom "totalen Krieg" nicht verstehen - nun rechtfertigt sich der S-21-Schlichter erneut. Er habe bewusst zugespitzt, die Aufregung über seine Wortwahl sei künstlich und verrückt.

Seite 36 von 46
franko_potente 03.08.2011, 16:33
350. -

Zitat von tengri_lethos
Nein. Es geht auch nicht um den Begriff "totaler Krieg", sondern um den gesamten Satz, der bei Goebbels ja noch weiter ging.
so? wie ging er denn weiter?

Der Gesamtkontext der Aussage lautet:

Viertens: Die Engländer behaupten, das deutsche Volk wehrt sich gegen die totalen Kriegsmaßnahmen der Regierung. Es will nicht den totalen Krieg, sondern die Kapitulation. Ich frage euch: Wollt ihr den totalen Krieg? Wollt ihr ihn, wenn nötig, totaler und radikaler, als wir ihn uns heute überhaupt noch vorstellen können?


Ích bin gespannt.

Zitat von
Erneut: es geht nicht um diesen Begriff, sondern um den Satz als solchen und natürlich den Kontext. .
EBEN!

Weder hat sich Geissler hingestellt und der Bahn=ENgländer irgendwas unterstellt, noch bereitete er die Demonstranten auf größeren Radikalismus und merh Entbehrungen vor, im Gegenteil. Also kommen Sie nciht mit der Kontextnummer.

Beitrag melden
hashemliveloirah 03.08.2011, 16:34
351. Nuissabergenug!

Zitat von Arion's Voice
. Machen Sie in den USA öffentlich Witze über Sklaven? Machen Sie Witze über den Völkermord an den Indianern? An den Armeniern? Witze über die Massaker am Platz des himmlischen Friedens?
Wissen Sie eigentlich, worüber Sie schwafeln?
Haben Sie eine Ahnung, was es im Süden der USA für Sklavenwitze gibt?
Übrigens meist von Schwarzen (die Sie sicher "Farbige" nennen - welche ich aber nur aus dem Zirkus kenne).
Ausgerechnet auch noch die USA anzuführen, zeugt - mit Verlaub - von bornierter Dummheit.

20 Judenwitze und genau so viele über Indianerhäuptlinge und Chinesen aus dem Süden der USA fallen mir sofort ein - obwohl ich schon fast 25 Jahre nicht mehr in Dahlonega lebe, wo ich mal als Judenkind geboren wurde - wir erzählten uns als Kinder jede Menge Witze, die vom Nazisport Juden**** handelten.....und Sie möchten aus einem Aufruf zur Besonnenheit (!) ein Politikum machen - sind nur p e i n l i c h !
Deshalb im Sinne meines Nicks...

Beitrag melden
Arion's Voice 03.08.2011, 16:36
352. Aha

Zitat von Trondesson
Und Sie begreifen nicht, was er damit bewirken will. Es sind DENKANSTÖSSE. Aber bei den merkbefreiten und ferngesteuerten Massen hier scheint auch das nur noch Zeitverschwendung zu sein.
Wow! Sie wissen was der Mann denkt und was er will!

Beitrag melden
tengri_lethos 03.08.2011, 16:37
353. Kowalski

Zitat von beraterit
dann tun sie es doch mal und übersetzen den Geißlerspruch in alternatives Hochdeutsch. "hättet ihr genre einen vollumfänglichen Waffengang mit allen Mitteln ?" oder "würdet ihr euch gerne die Köpfe einschlagen ?"
Hm, auch Sie wissen also gar nicht, worum es geht.
Eine Alternative wäre: "Wollt ihr alle, jeder von euch, den Gegner mit allen Mitteln völlig vernichten, ohne Rücksicht auf Moral, Ethik und das eigene Leben?"
Das wäre im sehr Groben das, was Goebbels abgelassen hat.

Beitrag melden
Trondesson 03.08.2011, 16:39
354. .

Zitat von Berto v. Klick
Geißler war schon immer ein Demagoge, früher hat er tatsächlich Pazifisten vorgeworfen, am Nationalsozialismus Schuld gewesen zu sein. Dann hat er kurz vor den Wahlen (im Grunde auch in Goebbels-Stil) alle möglichen Schreckgespenster heraufbeschworen, um die verängstigten CDU-Wähler an die Urne zu.....
Und Sie meinen, was Kohl gesagt hat, hat irgendeine sinnvolle Bedeutung?
Ich mochte Geißler früher nicht sonderlich, aber daß er von Kohl geschaßt wurde war für mich ein Zeichen, daß er so schlecht nicht sein kann. Und sein Engagement für Attac hat das eher noch bestätigt.

Beitrag melden
harrold 03.08.2011, 16:43
355. ...

Zitat von ossimann
Man kann ja noch dankbar sein das die Nazis nicht das halbe Duden Vokabular in ihren Parolen untergebracht haben , dann wäre jetzt Redeverbot . Wenn diese Aussage auch überspitzt ist so sollte man aber doch nicht bestimmte Wortfolgen jetzt für immer und ewig als nazistisches Ansinnen.....
Ich weiß auch nicht, was sich die Medien aufregen. Wer die Sprache kontrolliert, kontrolliert die Menschen. Heimliche Gegnerschaft gegen die deutsche Sprache an sich?

Beitrag melden
mephistofeles12 03.08.2011, 16:44
356. Sagenhaft!

Großartig, worüber man sich aufregen kann. Wo kommt bloß diese ganze deutsche Wut her? Und vorhersehbar springen die SPD- und FDP-Dackel auf den Zug und machen sich wichtig. Wo das eine so schöne Gelegenheit gewesen wäre, mal die Fresse zu halten.

Beitrag melden
frommerstop 03.08.2011, 16:44
357. So eine unglaubliche Hysterie

diese Berufsempörten gehen mir wirklich auf den Zeiger. Es gibt massenhaft Gesetze aus der Nazi - Zeit die noch angewandt werden, Roland Freisler (ja der die vom 20. Juli 44 vorgeführt hat) ist z.B. Urheber der Fahrerflucht Strafbarkeit. Das Haus der Kunst in München wird fröhlich weiterbenutzt obwohl von Hitler erbaut, im ehemaligen "braunen Haus" ist jetzt ein Teil der Musikhochschule und sowohl einige Bundes- und Landesministerien sind in Nationalsozalistischen Bauten untergebracht. Und da gibt es ja noch das Reichsparteitagsgelände mit Führertribüne und und und...... selbst Redewendungen die auf die Römer zurückgehen (jedem das seine) ist bäbä nur weil Nazis diesen Spruch hergenommen gaben. Da gibt es andere Bedröhungen für unsere Demokratie als angebliche Nazizitate; ich denke da an die vergewaltigung des Internets und Datensammlund und die vielen Einschränkungen der Freiheit mit Hinweis auf die Terrorgefahr

Beitrag melden
Samuel Hastrim Klepp V 03.08.2011, 16:44
358. Ansichtssache

Zitat von Arion's Voice
Machen Sie in den USA öffentlich Witze über Sklaven? Machen Sie Witze über den Völkermord an den Indianern? An den Armeniern? Witze über die Massaker am Platz des himmlischen Friedens? Natürlich können Sie das alles tun. Aber dann können Sie nicht beleidigte Leberwurst spielen, wenn andere das stört. Damit schreiben Sie nämlich DENEN vor, was die zu denken haben!
Das können Sie so nicht sagen.
Zum einen wurden hier keine Witze gemacht.
Zum anderen war "California - über alles" von den Dead Kennedys in den 80ern eine anerkannte Hymne in der alternativen Szene.
Die Frage lautet: War sie das trotz oder wegen des Titels?

Eine anderen Frage wäre (hypothetisch): Wie würde diskutiert werden, wenn Özdemir sinngemäß gesagt hätte: Die Pro S21 Fraktion erklärt der Vernunft den totalen Krieg. Dann wäre ich z.B anderer Meinung, da über so ein rhetorisches Mittel, das Gegenüber als Nazi dargestellt wird (wer nicht für mich ist ist gegen mich, da ich gut bin, muss es sich um einen Nazi handeln).

Geissler hat aber sagen wollen, Ihr erklärt einer gesunden nachvollziehbaren Lösungsfindung den totalen Krieg, wenn ihr nicht zueinander findet. Zumindest verstehe ich ihn so.

Dass er nicht wusste, dass das Zitat von Goebbels sei, ist natürlich Quatsch. Allerdings habe ich auch nirgends lesen können, dass Geissler dass ich dieser Form gesagt hat.

Beste Grüße

Beitrag melden
KTScholz 03.08.2011, 16:46
359. gut getroffen

Zitat von Heiner Prahm
"Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen: Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus. Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig. Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent. Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi." Gerhard Bronner, 23.10.1922 - 19.01.2007 - Österreichischer Komponist, Musiker und Kabarettist
Sehr gutes Zitat.

Beitrag melden
Seite 36 von 46
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!