Forum: Politik
Umweltminister im Stress: Schwarz-Rot verhakt sich im Streit um Energiewende
DPA

Die Energiewende wird zur Belastung für die Koalitionsgespräche. Union und SPD werfen sich gegenseitig vor, eine Einigung zu blockieren. Die Lage ist so verfahren, dass Umweltminister Peter Altmaier nur für ein paar Stunden auf der Warschauer Klimakonferenz erschien.

Seite 1 von 10
localpatriot 20.11.2013, 18:48
1. Klimaschutz ist das wichtigste was es gibt

Zitat von sysop
Die Energiewende wird zur Belastung für die Koalitionsgespräche. Union und SPD werfen sich gegenseitig vor, eine Einigung zu blockieren. Die Lage ist so verfahren, dass Umweltminister Peter Altmaier nur für ein paar Stunden auf der Warschauer Klimakonferenz erschien.
Die Neokonservative Politik macht gerade Klimaschutz Klein das Motto des Jahres. Deutschlands Merkel will aussteigen, gerade wie die neue australische Regierung die gerade bestehende Gesetze annuliert.

Man kann natuerlich die Stellung nehmen dass es ohnehin zu spaet ist und wer will sich schon fuer etwas bemuehen was man erst in 30 Jahren merkt.

Dennoch, wer Enkel hat sollte sich bemuehen.

Ein schlechtes Beispiel den stoerrischen zu spielen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freddygrant 20.11.2013, 18:56
2. Die Energiewende verträgt ...

... keine Kompromisse mehr! Wenn Frau Kraft die 75 % - und nicht weniger - nicht durchbekommt kann sie eine Energiepolitik mit der CDU/CSU in einer Koalition gleich und ihr eigenes Polit-Renomee gleich abschminken! Wir sind jetzt schon in einer Überproduktion regenerativer Energie und die Konservativen wollen die Schrottreaktoren und Kohlemeiler bis nach 1930 wesentlich an der Energiegewinnung beteiligen! Mit dieser Merkel geht es schon wieder los mit der Wende von der gewendeten Energiewende ....Schluß jetzt damit,
für immer!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eutighofer 20.11.2013, 19:02
3. Deutschlands Deindustrialisierung wird geplant

Die SPD fordert einen verbindlichen Ökostromateil von 75 % in 17 Jahren. Wer kann so weit seriös in die Zukunft schauen ? Das verteuert die Energie massiv. Andere Länder ziehen da nicht mit. Wo werden neue Industrien entstehen ? Nicht in Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wuxu 20.11.2013, 19:05
4. die wahnsinnigen

Die SPD und CDU scheint auszublenden, dass wir in einer globalisierten Welt leben.
Der Beginn der Deindustrialisierung Deutschlands scheint daher bevorzustehen, da laut BDI fast 1 Million Arbeitsplätze durch die Energiewendepreise verloren gehen, wenn unsere Politiker die Energiewende weiter so durchziehen.

Wie man der Presse folgen konnte, wurden in der Vergangenheit viele Arbeitsplätze aufgrund von Umweltauflagen oder Arbeitskosten ins Ausland verdrängt. Dort können diese ohne Rücksicht auf die Natur oder Menschen wirtschaften.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cleo96 20.11.2013, 19:08
5.

Zitat von sysop
Zitat von sysop
...Die Lage ist so verfahren, dass Umweltminister Peter Altmaier nur für ein paar Stunden auf der Warschauer Klimakonferenz erschien. ...
Darf ich einmal die Frage in die Runde stellen: Warum war der Minister "im Stress".
Hat er (ausser Ankündigungen) irgend etwas in seiner bisherigen Amtszeit geleistet?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Krischan01 20.11.2013, 19:08
6. Was soll er da in Warschau auch ohne Prokura?

Zitat von sysop
Die Energiewende wird zur Belastung für die Koalitionsgespräche. Union und SPD werfen sich gegenseitig vor, eine Einigung zu blockieren. Die Lage ist so verfahren, dass Umweltminister Peter Altmaier nur für ein paar Stunden auf der Warschauer Klimakonferenz erschien.
Ohne eine Handlungsfähige Regierung und einem Lahmgelegten Bundestag ohne die blockierten von der Linken und Grünen verlangten Ausschüsse geht in der Außen Politik gar nichts und er hätte gleich zu Hause bleiben können. das Herumreisen ist sinnlos kostet nur Geld und macht uns zu dem noch lächerlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
umuc 20.11.2013, 19:08
7. Bitte noch mehr

Man kann für alle Seiten nur hoffen, dass diese große Koalition nicht zustande kommt! Insbesondere brauchen wir nicht das Gutmenschentum der SPD, die die Deutschen verrät indem sie die doppelte Staatsbürgerschaft einfordert! Das wäre wirklich der Gau! Neuwahlen müssen her! Nur dies kann die Gemengelage nun klären!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wurzelbär 20.11.2013, 19:12
8. Union und SPD werfen sich

spätestens jetzt müßte jeder Bürger und Wähler erkennen, daß das Volk so unwichtig für die wirkliche Politik, für den Staat ist. Die klüngeln ihre finanziellen Möglichkeiten aus, so wie ihnen das Volk absolut egal ist außer, das man es für die eigene Finanzierung braucht. Aber selbstständiges Denken und Erkennen muß eine unanständige Krankheit sein, an der man nicht erkranken sollte, sagen sich viele Menschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
volksagt 20.11.2013, 19:17
9. kostenlose Energien aus der Natur

Obwohl bereits ein großer Teil der Versorgung mit Strom aus kostenlosen Resourcen wie Wind und Sonne erzeugt wird,ist der Strom für den Normalverbraucher viel teurer geworden. Daher Bravo allen, die eine Energiewende machen, die unsere hohen Stromkosten senkt und gerecht verteilt. Höhere Verbraeuche müssen auch mehr kosten. Keine begünstigte Industrien mehr,dann brauchen wir auch keine überdimensionierten Netze bezahlen. Schluss mit Nepp!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10