Forum: Politik
Umweltplakette für Autos - was sind Ihre Erfahrungen?

Die seit Jahresbeginn geltende Plakettenpflicht für Kraftfahrzeuge in Berlin, Köln und Hannover ist nach wie vor umstritten. Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Ist die Plakette eine sinnvolle Idee?

Seite 3 von 38
Gastleser100 03.01.2008, 11:42
20.

Feinstaubplakette, weil in der EU weltfremde Politiker ein Gesetz erlassen haben und der deutsche Kommunalpolitiker diesen Gesetzen ohne Widerspruch folgt.

Am 02.01.08 lief das Thema Umweltzone und Feinstaubplakette im Deutschlandfunk in der Länderzeit. Man hatte Köln als Sendeort ausgewählt, weil dort seit Neujahr die Regelung mit der Plakette gilt. Es ist erschreckend, wie wenig die anwesenden und an der Diskussion beteiligten Kölner Kommunalpolitiker eigentlich das Problem verstanden haben. Gutgemeinte Hinweise anderer Diskussionsteilnehmer und der Hörer wurden negiert und mit Unwissenheit zerredet. Es wird stur der Gesetzesvorgabe gefolgt ohne über die Schlüssigkeit der Vorgabe der Obrigkeit nachzudenken. Wenn es ein Gesetz gebe, von den Rheinbrücken ins Wasser zu springen, würden die anwesenden Kommunalpolitiker reinspringen.

Ursachen für Feinstaub sind vielfältiger als nur auf das Auto zurück zubrechen. Was ist mit den Heizungen, mit der Industrie, mit den vielen unsinnigen Verkehrsführungsmaßnahmen in unseren Kommunen um nur einige Beispiele zu nennen. Hierfür bekommt man kaum oder keine Antworten. Wie werden diese Schadstoffemissionen angegangen, das ist doch eigentlich die Aufgabe.

Wir reden beim Feinstaub durch den Fahrzeugverkehr immer nur über den Verbrennungsprozeß im Motor. Was ist mit den Partikeln die als Abrieb beim Bremsen in die Umwelt abgegeben werden. Ich denke, dieser Graphitstaub ist genauso schädlich wie die Rußpartikel beim Diesel.

Die Hinweise hierzu wurden gestern von den Kommunalpolitikern ignoriert. Unsere Politik hat die Komplexität der Aufgabe Umwelt überhaupt nicht verstanden. Themen wie Feinstaub, CO2 werden nur oberflächlich behandelt. An unsere Politiker, Thema nicht verstanden, Note 6, setzen.

Übrigens, ich habe einen DPF ( Dieselpartikelfilter ) im Auto und nehme auch die Nachteile dieser Technik in kauf. Eine Plakette werde ich mir aber nicht holen, sondern mein Fahrziele außerhalb der Umweltzonen suchen. Ich mache nicht jeden politischen Unsinn mit, mit der ASU hätte man das viel einfacher und besser lösen können. Hier wird sowieso schon gemessen.

Beitrag melden
fred2007 03.01.2008, 12:02
21. Föderalismus

Zitat von rakete
Übrig bleibt die Bürokratie.
... resultierend aus dem diese Schwachsinnsblüten treibenden Föderalismus, siehe auch "Rauchverbot".
Dieses Land ist aufgrund der Profilierungssucht und Gutsherrenmentalität diverser Ministerpräsidenten und OBs mehr gespalten als vor dem Mauerfall...
Und aufgrund der verschiedensten regionalen Regelungen, deren Sinn und Gewichtigkeit nicht nachvollziehbar ist, wird das Demokratieverständnis in diesem Land nicht gerade gestärkt.
Wann kapieren die verantwortlichen Politiker, dass sie ihrer Region mit entsprechenden Maßnahmen wirklich nur schaden?
Gerade wenn sich solche Maßnahmen auf "ausgewählte" Städte oder Kreise beziehen, ist ein Boykott dieser "Zone" umso leichter.
Hannover wird an mir nichts mehr verdienen.

Beitrag melden
fred2007 03.01.2008, 12:23
22. Föderalismus

Zitat von rakete
Übrig bleibt die Bürokratie.
... resultierend aus dem diese Schwachsinnsblüten treibenden Föderalismus, siehe auch "Rauchverbot".
Dieses Land ist aufgrund der Profilierungssucht und Gutsherrenmentalität diverser Ministerpräsidenten und OBs mehr gespalten als vor dem Mauerfall...
Und aufgrund der verschiedensten regionalen Regelungen, deren Sinn und Gewichtigkeit nicht nachvollziehbar ist, wird das Demokratieverständnis in diesem Land nicht gerade gestärkt.
Wann kapieren die verantwortlichen Politiker, dass sie ihrer Region mit entsprechenden Maßnahmen wirklich nur schaden?
Gerade wenn sich solche Maßnahmen auf "ausgewählte" Städte oder Kreise beziehen, ist ein Boykott dieser "Zone" umso leichter.
Hannover wird an mir nichts mehr verdienen.

Beitrag melden
fred2007 03.01.2008, 12:31
23. Asu

Zitat von Gastleser100
ASU hätte man das viel einfacher und besser lösen können. Hier wird sowieso schon gemessen.
Eine "vorschriftsmäßig" durchgeführte ASU ist natürlich absolut keine Lösung und gerade für ältere Dieselfahrzeuge der sichere Tod.
Wenn ein betagter, solide gefahrener Benz 190 D auf 4700 Umdrehungen hochgejagt wird, kann von dem Gefährt in den meisten Fällen gleich Abschied nehmen.
Darum nie den TÜV, sondern die DEKRA-Werkstatt "ihres Vertrauens" aufsuchen...

Beitrag melden
Styrkjar 03.01.2008, 16:41
24.

Zitat von fsiggi
Als Radfahrer ist die Umweltzone richtig! Gerade alte Transporter, die vor mir an einer Ampel standen, haben mir Gifte und Staubpartikel ins Gesicht geblasen, so dass mir manchmal schlecht wurde. Diese Stinker werden jetzt wenigstens aus der Innenstadt ausgesperrt. Noch besser wäre, die würden gar keine AU-Plakette mehr bekommen. Die Feinstaubrichtlinie der EU stammt aus dem Jahr 1999 und ist seit 2005 bereits in Kraft.
Wenn das so der Fall wäre wie Sie sich das vorstellen, könnten SIe mit Ihrem Fahrrädchen aber lange fahren bis Sie einen gefüllten Supermarkt finden würden.
Ähnliches gilt auch für Handwerkliche Dienstleistungen, der übliche mittelständische Handwerksbetrieb wird es sich wohl kaum leisten können seinen Fuhrpark mal eben zu erneuern.
Aber solange Sie auf Ihrem Fahrrad keinen Smog ins Gesicht geblasen bekommen ist ja alles schön und gut.

Mein Tipp für Frischluftfanatiker: öfter mal aufs Land fahren.

Beitrag melden
scotty55 03.01.2008, 16:50
25. Wer ersthaft glaubt

Zitat von sysop
Die seit Jahresbeginn geltende Plakettenpflicht für Kraftfahrzeuge in Berlin, Köln und Hannover ist nach wie vor umstritten. Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Ist die Plakette eine sinnvolle Idee?
das die Umweltzonen und Narrenplaketten irgendwas ändern, der hat offensichtlich nichts von den Ergebnissen früherer Verkehrsbeschränkungen mitbekommen.

In Dortmund haben wir z.B. die berüchtigte "Brackeler Strasse" mit ihrem permanenten totalen Fahrverbot für LKWs. Ergebnis: Null. Lediglich die tägliche Nassreinigung der Strasse hat den Feinstaubpegel geringfügig reduziert.
Die gesamte Innenstadt von Mainz war am gesamten 23. Februar 2005 anlässlich des Besuches von G.W.Bush für jeden Verkehr gesperrt. Ergebnis: Null, die Feinstaubwerte änderten sich nicht.
Etc. etc. Nun ja, der Glaube versetzt bekanntlich Berge, und so wird der Feinstaub nach der Einführung einer Lila Plakette mit Ökokreuz und lückenloser Kontrolle durch diverse Umwelthilfen bestimmt verschwinden. Und wenn nicht, werden die Städte eben komplett gesperrt und durch Glaskuppeln geschützt.

Beitrag melden
-colt- 03.01.2008, 16:51
26.

Zitat von sysop
Die seit Jahresbeginn geltende Plakettenpflicht für Kraftfahrzeuge in Berlin, Köln und Hannover ist nach wie vor umstritten. Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Ist die Plakette eine sinnvolle Idee?
Die Plakette ist ausschließlich eine Maßnahme zur Ankurbelung des darbenden Neuwagenabsatzes und des Nachrüstmarktes. Zur wesentlichen Entlastung der Bevölkerung vor dem Feinstaub ist diese Maßnahme nicht geeignet.

Meine Erfahrung mit der Suche nach einer Nachrüstung ist, dass es für meine Fahrzeuge keine Lösung gibt und in absehbarer Zeit auch nicht geben wird. Ich werde nun eben auf dem Weg zur Arbeit durch ein Wohngebiet ausweichen und sechs Kilometer pro Tag mehr in der Stadt fahren. Eine Ausnahmegenehmigung bekomme ich wahrscheinlich nicht, da ich nicht in der Zone wohne, sondern knapp daneben. Einen okölogisch unsinnigen Neuwagen werde ich mir nicht leisten können und auch nicht wollen.

Was tun? Gute Frage. Weiterfahren und auf Nachbesserungen hoffen.

Beitrag melden
Berta 03.01.2008, 16:58
27.

Zitat von -colt-
Die Plakette ist ausschließlich eine Maßnahme zur Ankurbelung des darbenden Neuwagenabsatzes und des Nachrüstmarktes. Zur wesentlichen Entlastung der Bevölkerung vor dem Feinstaub ist diese Maßnahme nicht geeignet. Meine Erfahrung mit der Suche nach einer Nachrüstung.....
Die Plakette ist ausschließlich eine Maßnahme zur Ankurbelung des darbenden Neuwagenabsatzes und des Nachrüstmarktes. Zur wesentlichen Entlastung der Bevölkerung vor dem Feinstaub ist diese Maßnahme nicht geeignet.

Ja,genauso denken die Politiker,aber das die Kaufkraft immer
schneller sinkt,merken die in ihrer Festung Berlin
nicht.

Beitrag melden
Bamboo 03.01.2008, 17:27
28. Danke!

Zitat von pj-hh
Danach sehen mich Berlin, Hannover und die anderen Städte mit dieser Schwachsinnsregelung halt einfach nicht mehr [...]
Was soll das Gejammer? Nur weil man sich eine Plakette für 5 Euro kaufen muss? Klar ist die Regel teils töricht und eine schlecht versteckte Industrieförderung - aber was soll's?

Richtig ist: Je weniger Autos sinnlos in der Gegend herumfahren, um so besser. Und wenn Sie nicht mehr mit Ihrem Auto zum Einkaufen nach Berlin kommen, ist diese sinnlose Fahrt schon gespart. Danke!

Beitrag melden
tzünisch 03.01.2008, 17:33
29.

Zitat von Bamboo
Was soll das Gejammer? Nur weil man sich eine Plakette für 5 Euro kaufen muss? Klar ist die Regel teils töricht und eine schlecht versteckte Industrieförderung - aber was soll's? Richtig ist: Je weniger Autos sinnlos in der Gegend herumfahren, um so besser. Und wenn Sie nicht mehr mit Ihrem Auto zum Einkaufen nach Berlin kommen, ist diese sinnlose Fahrt schon gespart. Danke!
Wenn man die verdammte Plakette denn mal kriegen würde. Nicht, daß mein Wagen sie nicht erhielte. Sogar die grüne. Ohne Nachrüstung.

Aber das blöde Ding ist überall ausverkauft. " Ist bestellt. Wird in ein paar Wochen kommen. "

Jetzt habe ich eine bezahlt und die Quittung hinter die Sonnenblende gesteckt. Die Plakette selbst wird mir zugeschickt. Versprochen.
Mal schaun, was mir bei der nächsten Fahrt in die Kölner Innenstadt der Ordnungsamtsschleicher erzählt.

Beitrag melden
Seite 3 von 38
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!