Forum: Politik
Umweltzerstörung: Wie Greta unser Denken prägt
Pontus Lundahl/ AFP

Als ich im Smog von Delhi auf meine Frau wartete, wurde mir klar, wie sehr Greta Thunberg inzwischen mein Denken beeinflusst. Und vermutlich nicht nur meins. Das macht Hoffnung für den Klimaschutz.

Seite 20 von 30
mariakocks4 28.07.2019, 09:58
190. Umdenken statt Verzicht

Wir müssen gar nicht so sehr verzichten, auf alles was Spaß macht. Allein mehr Bäume zu pflanzen, weltweit, könnte einen zu schnellen Klimawandel, zumindestens aufhalten. Forscher sind doch dabei ..zum Beispiel " Biosprit fürs Flugzeug: Forscher haben einen Syntheseweg entwickelt" Weniger Fleisch essen, ist auch nicht so schwer. Auf gesunde Böden "Humuserde" achten, Blätter und Zweige mal liegen lassen. Ohne Wäschetrockner kann man locker leben. Mal mit dem Zug reisen, ist auch nett. Kohlekraftwerke müssen allerdings ersetzt werden. Das Problem aller Probleme ist, dass es ein globales Problem darstellt. Wir können hier klimafreundlich leben, nützt uns aber nichts. China und die USA sind die Hauptverursacher.....Trumpel will aus dem Klimaabkommen raus. China das kann dauern....dort sterben fast jeden Tag Menschen an Luftverschmutzung,
Trotzdem es gibt Lösungen, die gar nicht so schwierig sind.

Beitrag melden
hardeenetwork 28.07.2019, 09:59
191. Das Greta Narrativ

Es ist noch ein weiter Weg zum bedingungslosen Klimaschutz. Die ältere Generation wird diesen Prozess langsamer angehen als die jüngere Generation. Aber beide zusammen. unter Mithilfe der Politik, werden diesen Weg beschreiten müssen, um den nächsten Generationen ein Leben auf dem Planeten Erde zu ermöglichen.

Beitrag melden
blauclaude 28.07.2019, 09:59
192. China als Referenz für Ökologie?

Was denkt sich der Autor dabei, wenn China als Referenz für CO2 Limitierung angegeben wird!?? China hat formal gesagt, dass deren CO2 Ausstoß bis mindestens 2030 steigen wird - und das passiert seit 2000 mit jährlich im Schnitt 6,9%; von 2018 - 2030 geplant noch 100% Wachstum!! Lieber Autor, warum schreiben Sie derartige Dinge, die falsch sind!!! China hat 2018 284 Kohlekraftwerke angefahren!!
SPON mag links sein, aber derartige Geschichten sind nahezu Betrug an den Lesern. Bitte korrigieren Sie den Artikel und die offensichtlichen Unwahrheiten!

Beitrag melden
marcanton80 28.07.2019, 10:05
193. Arte Dokumentation "Raumschiff Erde"

Wieder soviel selbsternannte "Experten/in"hier im Forum, die mit ihrem gefährlichen Halbwissen ihren ganz persönlichen Senf dazu geben wollen .Sie können gerne das Fußballspiel am Samstag kommentieren da richten sie dann kein Schaden an,es wird uns alle treffen es wird unseren Wohlstand treffen und es wird große Veränderungen ,wir sollten unserer Erde eine Chance geben und den Kapitalismus durch was nachhaltigeres ersetzen....und ich bin nicht hysterisch finde es bloß absolut lächerlich wie Menschen mal wieder das offensichtliche nicht sehen wollen;)

Beitrag melden
index77 28.07.2019, 10:05
194. Alles egal

Greta und Klima sind denjenigen egal, die vom unnötigen Wachstum der Wirtschaft am meisten haben. Und das sind nicht die anhängig Beschäftigen, die es aber als größte Gruppe wieder ausbügeln sollen. Wie wäre es, wenn diesmal die kleinste Gruppe ihr Vermögen einsetzen muss bzw. bei dessen Vermehrung Abstriche für die Weltgesellschaft machen müsste.

Beitrag melden
cobaea 28.07.2019, 10:07
195.

Zitat von saschgo
Anfangs dachte ich (47 Jahre) mir auch, toll, die jungen Leute sind ja doch nicht nur interessenlose Egomanen. Letztlich wurde die Friday for Future Bewegung aber bewusst auf einen Schultag gelegt. Nämlich, damit auch Schüler wirklich daran teilnehmen.
Nein, der Klimastreik wurde auf Freitage gelegt, damit er Aufsehen erregt, damit die Öffentlichkeit ihn wahrnimmt. Greta Thurnberg - auf die der Freitag als Streiktag zurück geht - hat mit den Schulstreiks begonnen, damit ihr Einsatz Resonanz findet. Es hätte doch nicht einen einzigen Zeitungsartikel nach sich gezogen, wenn sie sich samstags mit einem Schild "Klimastreik" auf die Strasse gesetzt hätte. Aber wöchentlich einen Tag dem Unterricht fernzubleiben "Schulstreik fürs Klima" - das erregte Aufmerksamkeit. Wie jeder Streik, wirkt auch der Klimastreik der Schülerinnen und Schüler, weil er während der Arbeitszeit stattfindet. Hätten sich die Jugendlichen nur in den Ferien oder samstags getroffen, hätte das nicht halb so viel Resonanz gefunden. So aber m u s s t e n sich Schulen und Eltern mit dem Engagement auseinandersetzen, weil dieses die gewohnte "heilige" Ordnung durchbricht. SchülerInnen haben inzwischen auch längst an Klimademos an Samstagen teilgenommen - aber Aufmerksamkeit erregte die Aktion, weil sie den Schulalltag durcheinander brachte und Erwachsene sie nicht einfach als kindliche Freizeitbeschäftigung abtun konnten/können.

Beitrag melden
AirSeal 28.07.2019, 10:09
196. Lachhaft

Wer sich seine Denkweise durch eine 16 Jährige beeinflussen lässt ist selber schuld

Wenn dies dann aber Anlass für einen Artikel ist, ist die Welt noch in Ordnung da es offensichtlich keine andere Themen gibt als darüber zu schreiben

Aber es sei die Frage erlaubt, was eine Greta Thunberg denn bisher geleistet hat das , es einen solchen Einfluss auf die Denkweise von Erwachsenen hat?
Auf mich hat sie keinen Einfluss

Beitrag melden
uguntde 28.07.2019, 10:10
197. Das Greta Narrativ wird gar nichts verändern

Sie fliegen weiter, die Urlauber auch. Gegenüber den Menschenmassen in China und Indien wäre eine Änderung von Verhaltensweisen ohnehin ein Tropfen auf den heissen Stein. Die Besorgteren werden irgendwelche Zertifikate kaufen.
Was man bräuchte wären echte technische Lösungen. Die werden durch die Greta Angstmacherei aber eher zurückgedrängt. Batterieautos, die alles andere als CO2 neutral sind werden gefördert - was für ein Unsinn.
Vielleicht wäre eine Wasserstoff Energiewirtschaft eine echte Lösung. Dann müsste man nukleare und erneuerbare Energien kombinieren. Aber das ist auch nicht opportun. Dann doch lieber Zertifikate kaufen und dich des Greta Narrativs bedienen.

Beitrag melden
Dr.Gnaa 28.07.2019, 10:11
198.

Zitat von skeptikerin007
...der deutschen sogenannten Klimaschützer samt heiligen greta. Sie ist dafür nicht verantwortlich, bei ihrer Krankheit kann sie nicht anders. Aber die, die sie als Popanz vor sich schieben! Wer hindert diese Jugendlichen ihre Missionsarbeit in der Ländern zu machen, wo notwendig ist? China z.b. Kann nur bestätigen, was der Autor schreibt. In Peking habe so eine Dunstglocke erlebt, wie nie in meinem Leben. Gut, ich bin außer China nur noch in der USA gewesen , kann mich mit Weltreisenden punkto Klima nicht austauschen, aber was ich da erlebte, möchte ich niemandem zumuten. Deswegen würde ich gerne sehen, all die Schulschwänzer und deren Unterstützer da Proteste zu organisieren, wo für uns unvorstellbare Zustände herrschen. Protesten in der geschützten Europa ist einfach. Schreien gegen Kapitalismus? Lächerlich . Im letzten Spiegel kann jeder lesen, wieviel Geld für diese Kapitalismuskritiker zur Verfügung steht. Von wem? Von der bösen Kapitalisten in Deutschland. Verlogener gehts nicht.
Leider gehen Sie nicht darauf ein wieviel Geld und Lobbyismus den Kapitalismusliebhabern zur Verfügung stehen.
Vin wegen lächerlich. In Brüssel geben sich die Lobbyisten täglich die Ehre, vom Drehtüreffekt ganz zu schweigen.

Und Sie tragen Wachstum und die unsichtbare Hand als Monstranz vor sich her.

Wir schaffen es ja noch nicht mal ein konsequentes Tempolimit (100 km/h) auf den Autobahnen umzusetzen.

Beitrag melden
three-horses 28.07.2019, 10:16
199. Vergebliche Hoffnung.

Zitat von Wahrheitsliebend
Besitzen sie die Gabe der Divination oder woher wissen sie das die Erde in 30 Jahren unbewohnbar ist? So ein Schwachsinn.
Bin ganz auf Ihre Seite. Die Prognosen liegen bei etwa 10/12 Jahren.
Und es könnte schneller kippen als wir die Ohren steif kriegen.
Schade dass die Regierung kein Konzept zu Stande bekommt. Das ganze mit der CO2 Steuer ist echt blödsinnig und wird sich auf das Abkassieren beschränken. Ist irgendwie auch die Absicht. Habe auf eine Infrastruktur gehofft, die es dann erträglich macht, zu leben. Die Schuld nicht wollen trägt die CDU mit Frau Merkel als Kanzlerin. Weil nur der, der gerade regiert, kann es auch tun. Was nicht zu erkennen ist und war.

Beitrag melden
Seite 20 von 30
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!