Forum: Politik
Unabhängigkeit: Katalanen wollen Absage des Referendums anfechten
AP/dpa

Sie wollen sich nicht damit abfinden: Zehntausende Katalanen protestieren gegen die Entscheidung des spanischen Verfassungsgerichts, die Volksbefragung zur Unabhängigkeit zu verbieten.

Seite 1 von 7
y61 30.09.2014, 21:42
1. Völkerrecht Volk hat das recht

Völkerrecht steht über jedes Gesetz, und wen das Volk hat sich so entschieden dann soll es so sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kleinerkrauter 30.09.2014, 21:47
2. Vielleicht kann man

noch ein paar Kampagnenschilder aus Schottland ergattern? Aber ganz im Ernst, das katalanische ist eher eine Einstellung als eine Nation. Wenigstens glaube ich das, wenn ich an einen Ex-Kollegen denke, der Tango süchtig war. Attaboy!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fs123 30.09.2014, 21:55
3. Wo soll das hinführen?

Die spanische Verfassung erfordert es, dass über eine Unabhängigkeit alle Spanier abstimmen. Und das Verfassungsgericht wird laut Artikel von den großen Parteien nominiert. Die totale Schein-Demokratie: die Verfassung wird so gestaltet und ausgelegt, dass keine Unabhängigkeit möglich ist. Auf was soll das hinauslaufen: auf Bürgerkrieg? Und das ist absolut nicht unrealistisch, man muss nur bei Wikipedia unter "Spanischer Bürgerkrieg" nachsehen:
"Die Ursachen für den Ausbruch des Krieges sind in den extremen sozialpolitischen und kulturellen Verwerfungen in der spanischen Gesellschaft sowie in regionalen Autonomiebestrebungen, etwa im Baskenland und in Katalonien, zu finden. "

Beitrag melden Antworten / Zitieren
y61 30.09.2014, 21:55
4. Referendum Volk hat das recht, Völkerrecht

Völkerrecht steht über jedes Gesetz, und wen das Volk hat sich so entschieden dann soll es so sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Giotti 30.09.2014, 21:55
5. Die Spanier

Die Madrider Zentralregierung tut sich kein Gefallen damit diese Wahl verhindern zu wollen. Der Bruch ist mittlerweile unüberbrückbar. Hätten die Katalonien nicht so unterdrückt.
Übrigens, nach Katalonien sind das Baskenland und Galizien vermutlich auch weg und dann ist Restspanien Bankrott. Das dürfen dann wieder wir zahlen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seppiverseckelt 30.09.2014, 22:05
6. Nichts ist so stark...

...wie eine Idee deren Zeit gekommen ist! Das europa der Regionen GEGEN die etablierten Nationalstaaten ist überfällig...! Morgen Katalonien und alsbald einmal Alemannien !!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Walter Sobchak 30.09.2014, 22:09
7.

Tolles Europa. Abspaltung wohin man schaut. Es wurde viel erreicht. Wird Zeit das teure Experiment endlich zu beenden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stäffelesrutscher 30.09.2014, 22:14
8.

»… und hielten Aufschriften wie "Serem Illiures" (Deutsch: Wir werden frei sein) in die Höhe.«

serem lliures

Seufz. Das kann man im Bild sogar ohne Brille lesen.

Im Übrigen gilt der alte Spruch: Die Herren machen das selber, dass ihnen der (in diesem Fall nicht ganz so) arme Mann feind wird.

Wer in Katalonien bisher vielleicht noch an Kompromissbereitschaft in Madrid geglaubt hat, wird jetzt wissen: Nein, es gibt keinen Kompromiss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KJB 30.09.2014, 22:29
9. Katalonien ist nichts ohne Spanien

Katalonien mag wirtschaftlich stark sein aber ist unglaublich abhängig vom Rest Spaniens. Reiner populismus was dort stattfindet frei nach dem AFD motto "wir die reichen müssen die Suppe der armen auslöffeln"! Unglaublich das solch plumpes geschwätz in der heutigen aufgeklärten zeit noch zieht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7