Forum: Politik
Unerwünschte Kanzlerin: Ostdeutsche CDU-Politiker gegen Merkel-Auftritte im Wahlkampf
REUTERS

Angela Merkel ist Ostdeutsche - aber in Sachsen, Brandenburg und Thüringen soll sie keine Rolle spielen. Dortige CDU-Politiker sprechen sich im SPIEGEL gegen Wahlkampfhilfe der Kanzlerin aus.

Seite 9 von 15
allesmir 16.02.2019, 09:53
80. @ #3

Schon mal was von Blase gehört?

Bei mir ist es übrigens umgekehrt, 10 von 10 sind eher Merkelfans.

Können Sie ja mal drüber nachdenken.

Und an die meisten hier:
Ich weiß gar nicht ob ihnen das klar ist, aber schon ihren Formulierungen geht oft ziemlich deutlich hervor, das sie eigentlich ein Frauenproblem haben.
Ernsthaft, alleine das verwendete Vokabular und die Art wie geschrieben wird spricht Bände.

Und wieder an Nr. 3: Ja das finden in meinem Bekanntenkreis bemerkenswerter Weise ebenfalls 10 von 10 genauso.

Vielleicht sollte der eine oder andere hier statt zur Antimerkeldemo vielleicht doch mal zum Therapeuten gehen, das könnte langfristig für das eigene Lebensgefühl mehr bringen.

Aber jedem das seine :)

Beitrag melden
dimitristoupakis 16.02.2019, 09:54
81. Das selbsternannte Volk

Zitat von die_WahrheitXXL
es dürften nach den 14 Desasterjahren vergeigter Merkelpolitik auch einige Personen aus dem Volk etwas dagegen haben. Es wird mindestens zwei Generationen dauern, bis der Schaden, den Deutschland durch Merkel dauerhaft erhalten hat, weitgehend korrigiert ist.
Ja, da ist es wieder, das Pegida-, AFD-, NPD-Volk. Schade für Euch, dass Merkel nicht kommt, dann kann man ja nicht mit Schaum vorm Mund die immer gleichen Parolen grölen. Würde ich mich mir als Merkel ehrlich gesagt auch gar nicht antun, das widerwärtige Geschrei dieser intoleranten und hasserfüllten Leute, die keine Spur von Anstand haben. Übrigens geht es uns in Deutschland, auch nach 14 Jahren Merkel, sehr gut. Ich finde auch nicht alles gut, was in der Politik und auch von Merkel so gemacht wurde, aber von 14 Desasterjahren zu sprechen, ist eine Frechheit.

Beitrag melden
andrebiener 16.02.2019, 09:54
82. Viel Erfolg ?

Die gewählte Kanzlerin der Partei mit dem C im Namen hat christliche Werte der Nächstenliebe bewiesen und der Osten schreit nach Ablösung. Die MPs der östlichen Bundesländern versuchen sich der AfD Linie anzunähern um zu punkten. Viele in Ostdeutschland haben nach 30 Jahren immer noch nicht verstanden wie Demokratie funktioniert. Ich bin im Osten aufgewachsen, aber die Opfer-Stimmung die vorherrscht ist schwer zu ertragen. In dem System, was 89 vermutlich die Leute die heute der AfD huldigen unbedingt haben wollten, ist jeder Einzelne für sein/ihr Glück zuständig.

Beitrag melden
hobbyschwoab 16.02.2019, 09:55
83.

Neustädter_02 heute, 08:54 Uhr
22. Sorry, aber...
Der schlechteste Kanzler nach dem Krieg war Helmut Kohl. Er hat uns die Vereinigung mit Leuten eingebrockt, die anscheinend ein paar Grundprinzipien der repräsentativen Demokratie nicht verstanden haben, keine Distanz zu [...]

Und wieder jemand der sich aufmacht über den Tellerrand zu schauen, dabei die Spitze mit dem Kinn streift und sich dann über die Krümel aufregt, die da am Rande so einen Dreck machen.

Beitrag melden
Southwest69 16.02.2019, 09:55
84.

Zitat von kalim.karemi
Damit vergibt man wieder die Möglichekit dass die Kanzlerschaft vorzeitig auf einem Marktplatz endét.
Wäre schön wenn Sie ihren Beitrag mal genauer ausführen würden.

Was meinen Sie genau mit einer Kanzlerschaft die vorzeitig auf einem Marktplatz enden könnte ???

Beitrag melden
joke61 16.02.2019, 09:55
85.

Zitat von Spiegelleserin57
bei uns in der Nähe ist Frau Merkel immer noch sehr beliebt! Man sollte ihr nicht alle Fehler der CDU in die Schuhe schieben. Sie hat nämlich nicht alleine regiert. Da stehen noch ganz andere CDUler dahinter die sich nun gerne wegducken. Auch sollte die Bevölkerung endlich mal aufgeklärt werden was in der Politik der letzten Jahr wirklich geschah. Z.B. die Cum-Geschäfte hat Frau Merkel selbst in keiner Weise zu verantworten! Es ist immer sehr einfach sich einen Buhmann herauszupicken und alles andere auszublenden. Das ist populistisch und erinnert mich an viele Thesen der AFD.
Sie verwechseln da was: Der Bundespräsident hat keine politische Entscheidungsgewalt. Bundeskanzler ist verantwortlich für die Politik der Regierung und hat in der Regel das letzte Wort!

Beitrag melden
sarapo29 16.02.2019, 09:56
86. Interessanter als der Artikel

was hier in den Leser - Kommentaren teilweise an Anhaltung und Blickwinkel zum Ausdruck kommt lässt tief, ja sehr tief blicken in die Seele einiger unserer Mitmenschen. und damit wäre aber auch ein Beweis erbracht: Doch: In diesem Land darf jeder - im Rahmen von Recht und Gesetz- alles schreiben, sagen und denken- egal wie dumm oder töricht es auch ist! für dieses Recht sind die Ostdeutsche mal auf die Straßen gegangen, dieses Recht haben sie nun. Umso verwunderlicher dass sich einige wieder einer Partei zuwenden die eben diese Rechte wieder abschaffen möchte zugunsten eines autoritären Führerstaates.Und die Unionsdemokraten vor dieser schreienden Minderheit zaghaft zurückweichen statt sich ihr mutig entgegen zu stellen...

Beitrag melden
parmenides2 16.02.2019, 09:56
87. Falsch,

Zitat von shekina_niko
Schon interessant, dass immer wieder die gleiche Lüge wiederholt wird. Ist das ein Fall von Gehirnwäsche? Die Grenze war offen, niemand, auch nicht Merkel, hat sie "geöffnet".
diese Art der Geschichtsklitterung ist genau das, was viele so wütend macht.

Beitrag melden
s.l.bln 16.02.2019, 09:57
88. Regel Nr. drei:

Zitat von parmenides2
Die AfD ist an allem schuld. Regel Nr. 2: Ist die AfD mal nicht schuld, tritt sofort Regel Nr. 1 in Kraft. Würde ich mal zufällig in eine Wahlkampfveranstaltung Merkels geraten, wünschte ich mir nur, dass ich genügend faule Eier bei mir hätte.
- wenn Regel 1 und 2 nicht greifen, sind AFD Sympathisanten schuld, wie durch Ihre Eierphantasie eindrucksvoll belegt.

Beitrag melden
trex#1 16.02.2019, 09:57
89. Opposition sollte Merkel-Plakate aufhängen

Dann sollte die Opposition überlegen, Merkel-Plakate aufzuhängen: "Wer CDU wählt, wählt Merkel"

Beitrag melden
Seite 9 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!