Forum: Politik
Ungarns Bollwerk gegen Flüchtlinge: Dieser Zaun nützt nur Orbán - und den Schleppern
DPA

Die Flüchtlingszahlen an Ungarns Grenze zu Serbien steigen wieder - trotz Grenzzaun bringen Schlepperbanden weiter Menschen ins Land. Die Reaktion der Regierung Orbán: mehr Stacheldraht, mehr Polizei.

Seite 28 von 30
MrMokel 14.02.2016, 15:34
270. Das mag sein

Zitat von Hello2
das Recht zu sichern...ganz einfach. Einfache Lösungen sind immer die besten Lösungen...
nur, um zu einer einfachen Lösung zu kommen, muss man natürlich das Problem erkannt haben. Und ich habe das Gefühl, dass sie das Problem nicht erkannt haben. Oder Zumindest, dass sie das Problem schon als erheblich einfacher einschätzen, als es wirklich ist.
Einfache Lösungen sind schön, das Problem ist aber leider kein simples, daher wird auch die Lösung keine einfache sein.

Beitrag melden
karl-felix 14.02.2016, 15:34
271. Na,ja

Zitat von pacos41
Dazu passt der Beitrag im 3. deutschen Staatsfernsehen kürzlich: Da wurde u.a. über die Kleinstadt Altena im Sauerland berichtet. Ein interviewter älterer Herr beklagte sich darüber, daß man abends keinen einzigen Deutschen mehr in der Öffentlichkeit antrifft, nur noch Ausländer. Die Reporterin fragte daraufhin: "ist das schlimm"? Also ganz langsam zum Mitschreiben: Die Reporterin fragt ob es schlimm sei, daß in Deutschland in einer deutschen Kleinstadt kein Deutscher mehr am Abend anzutreffen sei. Da kann sich jeder selber seinen Reim darauf machen...Wir schaffen uns ab, und so fängt es an. In Schweden werden die Urschweden in 30 Jahren die Minderheit im eigenen Land sein. Auch die schaffen sich ab. Wer da noch für Zuwanderung ist, will nicht, daß seine Kinder europäisch aufwachsen.
Dass in Deutschland in einer Kleinstadt abends kein Mensch mehr anzutreffen sei, ist schlicht eine direkte Folge des Fernsehens. Schaffen Sie das Fernsehen ab und schon sind die Leute wieder auf der Strasse. Das Problem in Altena ist genau das, über das ich rede- nur ist es da noch ausgeprägter , da bekommen 5 Frauen nur noch 2 Töchter. Und ohne die Ausländer wäre da eben in absehbarer Zeit gar keiner mehr auf der Straße, nicht nur abends.

Aber mich stört das ehrlich gesagt nicht so sehr, mir fiel eher auf, dass auf Texel abends alle deutsch sprachen . Warum also sollen die Niederländer nicht holländisch sprechen ? Die antworten aber immer ganz freundlich auf Deutsch . Zumindest wenn wir beide die gleiche Sendung gesehen haben , in der der Bürgermeister die Folgen für die Stadt, die Kläranlage, das Schwimmbad,das Gesundheitswesen , die Kneipen und den Immobilienmarkt erklärte, wenn die Holländer nicht so viele Immobilien dort kaufen würden .

Die jungen Leute sind alle fortgezogen und kommen auch nicht zurück. Das Problem wird sich rasant verschärfen und das können auch Ausländer nicht lösen , aber abmildern .

Welchen Reim haben Sie sich denn drauf gemacht ?
Natürlich ist die Welt ein Dorf und die Uramerikaner sind bereits eine ganze Weile in der Minderheit und im letzten Jahr waren auch die weissen US-Amerikaner bei der Einschulung in der Minderheit so ist das eben . Die Welt wird farbiger und das ist gut so. Was stört Sie daran ?
Stellen Sie sich nur mal vor, selbst beim US-Präsidenten ist das so. Und hat sich jetzt Amerika abgeschafft ?

Beitrag melden
tpro 14.02.2016, 15:36
272.

Zitat von karl-felix
.... b) Bei uns gingen zum erstenmal in der Geschichte der Deutschen im letzten Jahr mehr Menschen zur Universität als in eine Lehre c) in den letzten 20 Jahren verliessen uns 15 Millionen Menschen und d) unser Arbeitsmarkt benötigt momentan 350.000 zusätzliche Arbeitskräfte. 4) Nein , sondern wegen des Zusatznutzens und der Wohlstandssteigerung.
Zu b.) und 30% schmeißen ihr Studium, fangen danach eine Lehre an oder jobben. Das ist also kein Nachweis für bessere Bildung.

Zu d.) Man muß nicht immer nachplappern, was andere vorkauen. Würden diese Zahlen stimmen, wären die Tageszeitung täglich 5cm dick wegen der Stellenanzeigen.

Zu 4.) Den einzigen Zusatznutzen den ich erkennen kann, ist die Bildung einer Flüchtlingsindustrie in Form von Deutschlehrern oder Sozialpädagogen. Von 100% Flüchtlingen werden max. 20% jemals in unsere Sozialsysteme einzahlen. Das einzig Positive: die Polizei, welche jahrelang kaputtgespart wurde, wird wieder aufgestockt.

Beitrag melden
dantheman77 14.02.2016, 15:42
273. Lieber ekel-alfred

Zitat: "Flüchtlinge = Bewohner Syriens Die können also nichts für den Bürgerkrieg in ihrem Land? Wer hat denn mit den Massenprotesten seinerzeit angefangen, die nun im Bürgerkrieg geendet sind? Die Marsianer? Wer ist denn Ihrer Meinung nach der Verursacher der Krise? Assad? Putin? Obama? Merkel?"_______________in der Hinsicht bin ich altmodisch. Ich gebe die Schuld an der Eskalation demjenigen, der mit Kampfflugzeugen auf Demonstranten hat schießen lassen...

Beitrag melden
karl-felix 14.02.2016, 15:54
274. Nun

Zitat von waswoasi
1)Problem ist aber im Gegensatz zu allen anderen EU-Staaten ein anderes : Wir brauchen aus ökonomischen und demografischen Gründen eine Zuwanderung von ca. 1 Million Menschen im Jahr. Andere Industrienationen wie z.B. China müssen da bereits heute aggressiv drum werben , zu uns kommen die Menschen freiwillig . Das sollten wir nutzen und nicht immer nur jammern ." 2)Hallo Karl-Felix wenn 1 Million hochqualifizierte, säkulare und der Deutschen bzw. Englischen Sprache mächtigen Menschen einwandern würden, die sich selbst finanziell tragen können würde keiner Jammern! 3) Wer ist aber statt dessen letztes Jahr ins Land gekommen? Analphabeten, unterqualifizierte und traumatisierte Menschen, die gar nicht arbeitsfähig sind und von unseren Sozialsystemen alimentiert werden müssen. 4) Jeder normale Mensch der ein wenig Rechnen kann wird feststellen, dass die Rechnung die Sie und Frau Merkel aufstellen ein massives Minusgeschäft ist! Und das nicht nur monetär, denn auch der soziale Frieden und die Ausbildung der nächsten Generationen werden darunter massiv leiden!
1) Richtig

2) Doch . Der xenophobe Mob differenziert nicht.
Natürlich würden wir jammern , denn deren Qualifikation wäre logischerweise in den wenigsten Fällen mit unseren Anforderungen kompatibel und wenn doch hiesse es : Die nehmen den Eingeborenen die Arbeitsplätze weg . Also ist es sinnvoller, die selber auszubilden .
Kein einziges unserer deutschen Neugeborenen kommt hochqualifiziert und säkular zur Welt, selbst englischsprachig sind unsere Säuglinge selten aber bis die in den Beruf eintreten und sich selber finanziell tragen können dauert das im Schnitt ein Vierteljahrhundert und kostet eine Viertelmillion . Da ist es klug , jemanden in 5 Jahren auszubilden für nur 100.000 Euro . So mehrt man den Wohlstand der Nationen .
3) Jedes Volk bekommt den gerechten Anteil an den Beschränkten dieser Welt. Können Sie prima in jedem Forum nachvollziehen . Warum sollten da Kriegsflüchtlinge eine Ausnahme machen .Schaffen u.a, Arbeitsplätze im Gesundheitswresen . Wir sollten die halt nur nicht behindern , wenn die wieder zurückwollen .
4) Der soziale Friede ist schwer berechenbar , oder hätten Sie geglaubt, dass soviele Brandstifter, Totschläger und Rassisten auf einmal aus ihren Löchern kommen ? Da kann man nur in Abwandlung des merkelschen Spruches sagen : Die wollen nicht, dass wir das schaffen .
Und diese Täter müssen die volle Härte des Gesetzes zu spüren bekommen . " Zero tolerance. Kein Pardon . Die ganze Härte des Rechtsstaates." Hätte ich´nie geglaubt .

Beitrag melden
kasam 14.02.2016, 16:01
275. Eine alte Binsenweisheit

Wer Druck erzeugt, der erzeugt den gleichen Gegendruck, das nennt man denn auch Gewaltspirale.
Das was man mit Zäunen absperren will, erhöht den Druck an der anderen Seite und irgend wann kommt es zur Entlastung, einfach Explosion genannt. Das ist kein Weg aus der Krise, das ist der Beginn einer weitaus grösseren Krise----

Beitrag melden
fliese1 14.02.2016, 16:03
276. Genau

Zitat von mulli3105
verliert D bis 2050 nur ca. 5Mio Bürger. Wenn der Zuzug auch nur 10 Jahre andauert, hieße das, wir hätten schon 2026 mehr Bürger als "nötig", um den Status quo aufrecht zu herhalten. Wie sich diese Zunahme dann im Verhältnis zu den offenen Stellen/Arbeitsplätzen auswirkt, ist aus heutiger Sicht kaum zu definieren. So wie es aussieht, ist die Weltwirtschaft über ihren Zenit hinaus und es wird in näherer Zukunft eher bergab gehen, bestenfalls in einer Seitwärtsbewegung. Sollen wir DANN eine Obergrenze festlegen? Das ist doch hanebüchen. Wie soll ein Staat solche Menschenmassen denn dann versorgen können? Unser Sozialetat ist längst in unglaubliche Höhen gewachsen, die Verschuldung der BRD liegt nicht bei 2Bio, sondern eher beim drei- bis vierfachen dieser Summe. Wir sind ebenso hoffnungslos verschuldet wie der Rest der sogen. westl. Welt, von Afrika, Asien und Rußland ganz zu schweigen. Haben Sie dafür auch eine so lockere Zukunftsvorstellung?
so sieht es aus. Diese Meinung wird auch heute schon von vielen Experten vertreten, weil viele auch den technischen Fortschritt überhaupt nicht berücksichtigen. Ich finde es auch immer seltsam das gerade Leute mit linken Ansichten die Flüchtlinge als Rettung für die Demographie betrachten, zumal einige Millionen bei uns ohne Job sind. Was allerdings verändert werden muss sind die deutschen Sozialsysteme insbesondere die Rentenversicherung, aber da traut sich die Politik ja nicht ran, obwohl es uns andere Länder vormachen.

Beitrag melden
dosmundos 14.02.2016, 16:06
277.

Was ich bei solchen Artikeln immer vermisse - was macht Ungarn eigentlich mit geschnappten illegalen Immigranten? Die müssen das Land verlassen, können aber nicht aktiv aus dem Land gebracht werden, da die Nachbarländer sie natürlich nicht aufnehmen. Das heißt, Ungarn vertraut einfach darauf, dass die Leute irgendwie Richtung Österreich und letztlich Deutschland verschwinden.

Wenn Österreich seine Grenze zu Ungarn zumachen würde und damit auch den Waren- und Personenverkehr blockieren würde, wäre Orbans Ofen schnell aus...

Beitrag melden
Chercheur 14.02.2016, 16:20
278. Dankeschön

Zitat von fliese1
wenn man hier schreibt aber von der EU keine Ahnung hat. Lesen soll ja bilden ,deshalb empfehle ich ihnen mal die EU- Verträge, oder einen Blick in ausländische Medien.
Es ehrt mich, dass Sie mir diese Lektüre empfehlen. Warten wir doch einfach mal ab, wie sich die Verhandlungen über den Mehrjährigen Finanzrahmen ab 2020 gestalten. Es wird interessant sein, welche Mittel da dann an wen verteilt werden...

Beitrag melden
Malto Cortese 14.02.2016, 16:38
279.

Nur 50-80 Grenzverletzer an einem Tag - gegenüber Tausenden an nicht gesicherten Grenzen? Einen besseren Beleg für die Wirksamkeit von Grenzzäunen gibt es wohl nicht.

Beitrag melden
Seite 28 von 30
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!