Forum: Politik
Ungarns Russland-Annäherung: Premier Orban buhlt um Putins Gunst
DPA

Premier Viktor Orbán hat Ungarn zum Paria in der EU gemacht. Jetzt strebt er eine engere Bindung an Russland an - und konterkariert damit den Kurs Brüssels schon wieder.

Seite 14 von 14
haraldhenn 22.05.2014, 06:48
130.

Vielleicht haette statt der Ukraine jetzt Ungarn das Zeug zum echten Brueckenstaat zwischen Ost und West.

Beitrag melden
spon-facebook-1425926487 22.05.2014, 09:12
131.

Zitat von haraldhenn
Vielleicht haette statt der Ukraine jetzt Ungarn das Zeug zum echten Brueckenstaat zwischen Ost und West.
Ich denke, dass seine wahre Motivation von weit profanerer Natur ist. Er ist nicht umsonst schon früher wg. seiner Korruptionsdelikte aufgefallen.

Beitrag melden
ulrich-lr. 22.05.2014, 16:16
132. Demokratische Vorbilder

Zitat von bourbon
Das muss man gut merken. 64 % zum Wahl gegangen. Davon 43% für Orban votiert. Wie kann man davon 2/3 Mehrheit im Parlament zaubern?
Diesen "demokratischen" Trick hat sich Ungarn von Großbritannien abgeguckt. Listige Aufteilung der Wahlkreise und schon läuft der Laden.
In UK profitierte auch mal Besserwisser Tony Blair davon.

Beitrag melden
k-geza 26.05.2014, 22:14
133. Der Spiegel ist NAZI

Es ist unglaublich, wie antidemokratisch, zinisch und lügnerisch ist der Spiegel und natürlich die MAfia, die im Hintergrund steht. Die BRD hat 10000-mal mehr Investitionen, virschaftliche Verbindugen mit Russland, sogar mindestens 10 Jahre früher als Ungarn. Da der Siegel zum Beispiel gar kein Problem hat damit, dass die damalige SPD-Regierung die Nord-Pipeline mit Russland ausgebaut hat und Gerhard Schröder höchstpersönlich ein Leiter der Firme geworden ist, musss ich feststellen, dass der Spiegel mit so grossen doppelten Messlatten misst, dass man ihn als NAZI beschreiben muss.

Beitrag melden
Seite 14 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!