Forum: Politik
Union: CDU liebäugelt mit Lammert als Bundespräsident
DPA

Bundespräsident Gauck steht offenbar nicht für eine weitere Amtszeit zur Verfügung. Sollte er tatsächlich seinen Verzicht verkünden, erwägt die CDU nach SPIEGEL-Informationen eine Kandidatur von Bundestagspräsident Lammert.

Seite 4 von 20
habenix 04.06.2016, 10:42
30.

Zitat von axel1958
der die österreichische Präsidentenwahl mit demSatz kommentierte "Ich bin heilfroh, dass wir in Deutschland den Bundespräsidenten in einer eigens zu diesem Zweck zusammengerufenen Bundesversammlung wählen und nicht in einer Direktwahl." Und sowas wünschen sich hier einige als BP.Merkwürdiges Demokratieverständnis.Allerdings bin ich sehr darüber erfreut wenn dieser unselige Pfaffe endlich abgelöst wird.
Genau das qualifiziert ihn für das Amt, er will nichts in verändern, nichts was die Pfründe und das Einkommen unserer Politiker ankratzen würde.

Ein idealer Status quo Kandidat

Beitrag melden
ackergold 04.06.2016, 10:45
31.

Es wird wohl wieder ein braver Parteisoldat, wie immer.

Aber ich wäre dann schon für Kretschmann. Der hätte es wahrlich verdient und wäre Präsident aller Deutschen.

Beitrag melden
ackergold 04.06.2016, 10:46
32.

Zitat von bitoco
Lammert wäre von den bisher genannten Kandidaten aus meiner Sicht der beste. Nur nicht wieder einen Parvenü wie Wulff!!
Vor der Wahl sollte man den lebenslänglichen Ehrensold abschaffen. Der ist nur grotesk. Wir bezahlen immer noch für ein halbes Dutzend Präsidenten, die längst abgetreten sind.

Beitrag melden
ackergold 04.06.2016, 10:47
33.

Zitat von dieter 4711
Es wird ein Hauen und Stechen wegen der Bundespräsidentenwahl geben. Haben die Schwarzen den in der Bundesversammlung, nach den letzten Wahlpleiten, genügend Stimmen um ihren kandidaten durchzubringen?
Lammert würde mit den Stimmen der AfD gewählt.

Beitrag melden
roklue 04.06.2016, 10:48
34. Premiumwahl !

Wäre beste Wahl, da könnten und sollten auch die Sozis mitmachen ohne Bauchschmerzen zu bekommen.
Selbst Grünen und Linken würde es wahrscheinlich die Sprache verschlagen, wenn sie diese Kröte schlucken müssten.

Beitrag melden
Loisl 04.06.2016, 10:55
35. Alles, nur keine Frau?

Einerseits ist es erstaunlich, dass wie selbstverständlich das Staatsoberhaupt immer nur als Mann gedacht wird. Dabei stellen doch die Frauen mit ca. 52 % der Bevölkerung eine durchaus gewichtige Minderheit dar.
Andererseits sind mir die hier gehandelten Namen keineswegs sympathisch.
Aber keine Angst, die vereinten Großkoalitionäre werden es schon zu verhindern wissen, dass erstmals eine Frau als Staatsoberhaupt ins Präsidentenpalais einzieht.

Beitrag melden
habenix 04.06.2016, 10:58
36.

Zitat von ackergold
Lammert würde mit den Stimmen der AfD gewählt.
Dia AfD wäre dumm wenn sie nicht einen eigenen Kandidaten aufstellen.
Der hat zwar null Chancen, aber es wäre besser für das Profil der Partei.

Beitrag melden
wunni2010 04.06.2016, 10:59
37. Wie wärs mit Wulf ?

Vielleicht schlägt sie wieder C. Wulf vor die gute .
Habe keine Vorstellung wer einen CDU Kandidaten wählen soll ?
Mal sehen ob sie überhaupt noch eine einfache Mehrheit hat nach den Landtagswahlen ?

Beitrag melden
kai-hawaii 04.06.2016, 11:13
38. Mal ein Hinweis

an alle hier: der BuPrä muss kein Politiker oder ein durch diese Kaste Benannter 2.3. Grades sein, warum wird das so wenig beachtet?? Vllt. wäre es für D mal ganz hilfreich, jemanden völlig ohne politischen Stallgeruch zu wählen!

Beitrag melden
tpro 04.06.2016, 11:20
39.

Zitat von ackergold
Lammert würde mit den Stimmen der AfD gewählt.
Anscheinend haben Sie keine Ahnung, in welchem Verfahren der Bundespräsident gewählt wird.

Damit Sie es einfacher haben:

https://de.wikipedia.org/wiki/Bundespräsident_(Deutschland)#Wahl_des_Bundespr.C3 .A4sidenten


Dazu müßte die AfD im Bundestag vertreten sein und in allen Länderparlamenten, um genug Stimmen zu haben.

Beitrag melden
Seite 4 von 20
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!