Forum: Politik
Unions-Fraktionschef: Kauder will Talkshows mit AfD-Politikern meiden
DPA

Diskutieren mit der AfD? Ohne mich! Unionsfraktionschef Kauder will in keine Talkshows gehen, in die auch die Eurokritiker eingeladen sind. Mit den Republikanern habe man sich ja auch nicht abgegeben.

Seite 7 von 40
aberbittedochgerne 29.05.2014, 17:54
60. Das ist eine radikale Einstellung, Herr Kauder

Mit einer Anzahl von 2 Millionen Wählern das Gespräch zu vermeiden, ist gelinde gesagt eine radikale Einstellung.

Die AfD setzt sich mit allen Positionen auseinander, das unterscheidet sie auf so wohltuend liberale Weise von der CDU.

Beitrag melden
bjbehr 29.05.2014, 17:54
61. Jesus, hast du das gewollt?

Jaja, sich aber sich nicht zu schade sein, für ein paar Wählerstimmen ins AfD-Horn zu stoßen oder es stillschweigend dem christlichen Oberpopulisten Seehofer & Co. überlassen. Hm, lieber Volker: Meinst du nicht, dass du dich, je öfter Merkel & Co. nun künftig gemeinsam mit der AfD auftreten werden, aus Scham immer ein wenig mehr in dein Schneckenhaus zurückziehen solltest? Ich kann das nur unterstützen, möglichst so lange, bis du ganz verschwunden bist. Meine Güte, diese Christlichen!

Beitrag melden
makuzei 29.05.2014, 17:55
62. Merkels Versagen demaskiert

Zitat von sysop
Diskutieren mit der AfD? Ohne mich! Unionsfraktionschef Kauder will in keine Talkshows gehen, in die auch die Eurokritiker eingeladen sind. Mit den Republikanern habe man sich ja auch nicht abgegeben.

Schäuble wütet gegen FN , Kauder gegen die AfD -
Und wir wüten gegen die CDU - und noch mehr gegen die Grünen -

es kommt dann darauf an,wer mehr Grund zum Wüten hat .. Kauder lese mal „ Deutschland im Wahn – Gründe für den Aufstieg der AfD“ amazon e-book Da wird Merkels Versagen demaskiert

Beitrag melden
sober 29.05.2014, 17:55
63.

Die Häme hat sich die FDP redlich verdient, die lasse ich mir von einem Herrn Kauder, der die gelben Mehrheitsbeschaffungskriminellen natürlich vermisst, nicht madig machen. Ansonsten: die AfD wird sowieso schnell wieder verschwinden, sie hatte mit ihrer Ein-Thema-Programmatik bei der Europawahl optimale Bedingungen, das wird sich bei Landtagswahlen nicht wiederholen.

Beitrag melden
horst hanson 29.05.2014, 17:55
64. Kauder ein echter CDU-Demokrat

Der Umgang mit dem politischen Gegner zeigt bei Kauder ein ziemlich krudes Demokratieverständnis, sein Verhalten ist alternativlos. Die Errosion der CDU beginnt.

Beitrag melden
re-fre 29.05.2014, 17:56
65. Herr Kauder will die Talkshows nicht meiden!

Er übt als echter Demokrat nur Druck auf die Veranstalter aus, gewählte AfD-Politiker nicht mehr einzuladen, weil es "Hinweise darauf gibt", einige von ihnen könnten weiter rechts als die CDU sein.

Beitrag melden
Watchtower 29.05.2014, 17:56
66. Na das ist doch AFD pur...

Zitat von doc 123
Kommt mir gerade Recht, wenn man Kauder nicht mehr sehen muss, diesen unsäglichen Schwätzer... Sämtliches, was Lucke zu sagen hat, hat jedenfalls Hand und Fuß und es ist natürlich schon für diese erbärmlichen Politclowns in Berlin bedauerlich, wenn sie die Reden eines Mannes, der locker 20 bis 30 Intelligenzpunkte mehr erbringt als der Rest dieses Gesockses, nicht so richtig verstehen können oder wollen.
Worte wie "Politclowns", Schwätzer, Gesocks tragen zu einer sachlichen Diskussion bei. Glückwunsch zu diesem ausgewogenen Beitrag!

Beitrag melden
dafuq_man 29.05.2014, 17:56
67. Richtig!

Absolut Richtig! Erschreckend wieviele Menschen an diese Grupierung ihre Stimme verschenkt haben. Afd Fürsprecher können sich nur in der Anonymität solcher Foren austoben da sie in direkten Diskussionen kein Land sehen. Afd - die neue Rechte Partei Deutschlands... ein Trauerspiel für unser Land.

Beitrag melden
hajo58 29.05.2014, 17:56
68. Prima

Zitat von sysop
Diskutieren mit der AfD? Ohne mich! Unionsfraktionschef Kauder will in keine Talkshows gehen, in die auch die Eurokritiker eingeladen sind. Mit den Republikanern habe man sich ja auch nicht abgegeben.
Prima Herr Kauder, so ersparen Sie uns Ihren unerträglichen Kauderwelsch. Diskutieren Sie lieber mit den Vertretern der Waffenfirma, die Sie schon seit vielen Jahren im Bundestag vertreten.

Beitrag melden
kenterziege 29.05.2014, 17:57
69. Genau....

Zitat von horstu
Eine alternativlose Politik lässt sich eben nur machen, wenn man dem Wahlvolk die Alternativen vorenthält. Kauders Aussage läuft auf die undemokratische Verdrängung politischer Meinungen hinaus. Denn in der Praxis bedeutet das eben nicht, dass die CDU keinen Vertreter in die Talkshow schickt, sondern dass die AfD von Vornherein nicht eingeladen wird. Und das im durch Zwangsgebühren finanzierte Demokratiefernsehen. Deutschland 2014.
.....die CDU sitzt fett in den Rundfunkräten. Die SPD auch und auch die drei Kirchen zu gleichen Teilen. Wenn jetzt der Fraktionsvorsitzende der CDU für sich reklamiert nicht mit der AfD diskutieren zu wollen, dann legt er damit (In Analogie zum Fraktionszwang) das Verhalten der CDU-Abgeordneten fest. So lange die in einer Koalition mit der SPD sind wirkt das über die Rundfunkräte und den darunterliegenden Freundeskreisen wie eine Warnung für die Redakteure und Verantwortlichen von Talkshows. Die wollen Karriere machen und meiden dann die "Vorführung" der etablierten Parteien. Und dafür bezahlen wird dann zwangsweise die Demokratieabgabe. Aber das Internet wird die die AfD weiter in der Kommunukation begünstigen!

Beitrag melden
Seite 7 von 40
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!